Habe meine Tochter vor 16 Jahren zur Adoption freigegeben und seid dem keinen Kontakt gehabt .Das Kind selbst weiß nichts von mir. Was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du kannst dich beim jugendamt melden das die adoption "abgewickelt" hat.
Bitte sie für dich kontakt mit den adoptiveltern aufzunehmen.
Schreib am besten einen brief an die adoptiveltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
augustfriedel 08.11.2016, 20:48

....die wollen ja nicht das sie etwas erfährt ,und wenn ich schon einen Brief schreibe der landet ungeöffnet irgendwo...

0
edmuina 09.11.2016, 09:21
@augustfriedel

Das ist ja ein Wahnsinn!!!!!

sie haben ihrer Tochter nie gesagt, dass sie adoptiert ist??

Das ist mMn. völlig unverantwortlich.

Du hast natürlich jetzt das Problem, dass du Deine Tochter in einen Abgrund schubst, sobald du anmarschierst und sagst "hallo ich bin deine Mutter"

schwierig. echt schwierig.

Als als allererste Massnahme würde ich persönlich einen Termin im Jugendamt machen, und mich dort beraten lassen. vielleicht kann Dir auch eine Erziehungsberatungsstelle dort weiterhelfen.

ich kann dir schlecht raten geh einfach hin zu deiner Tochter und sag es ihr. Dieses Chaos solltest du - Deiner Tochter zu Liebe - unbedingt(!!!) vermeiden.

Ich würde es nochmal mit einem eindringlichen Appell an die Eltern versuchen ihrer Tochter die wahrheit zu sagen. Sie hat ein Recht darauf die wahrheit zu kennen.

Kennst du eigentlich die Familie Deiner Tochter, bzw. weisst Du wo sie wohnt?

Wenn ja mach egal was du tust nicht persönlich. schreib einen Brief übers Jugendamt. Falls du die adresse kennst, würde ich trotzdem übers Jugendamt gehen. die können vllt. auch mit den Eltern Deiner Tochter sprechen und ihnen klar machen dass ihr handeln unverantwortlich ist.

Kommt daraufhin keine Rückmeldung, würde ich eine unparteiische Person deines Vertrauens bitten Kontakt mit den Eltern aufzunehmen und mit ihnen zu sprechen. Definitiv aber keinen Kontakt zu Deiner Tochter aufnehmen. 

Wenn sich von dieser Seite nichts bewegt, dann kannst du nochmal darüber nachdenken dich bei deiner Tochter direkt zu melden. Das würde ich aber in keinem Fall machen bevor sie 18 ist. und auch erst wenn wirklich alle anderen Möglichkeiten der Einbeziehung ihrer Eltern gescheitert sind.

Wie gesagt: zu allererst den Weg zu einer Beratung suchen Jugendamt, Erziehungsberatungsstelle....

Das wichtigste dabei ist das wohl Deiner Tochter.

Ich wünsch Dir alles alles Gute

und dass du den richtigen Weg für Dich, Deine Tochter und natürlich auch für die Eltern deiner Tochter findest

0

Was möchtest Du wissen?