Habe meine ALLERBESTEN Freund verloren... Was tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Schreib ihm doch mal das, was du heir geschrieben hast und erkläre ihm, wie weh dir sein Verhalten tut und das du nur verstehen kannst, was in ihm abgeht, wenn auch du davon wüsstest. Er kann dir ja auch schreiben. Aber einen Brief, keine Mail. Eine Mail ist "mal eben" dahingerotzt und abgeschickt, die kann mehr verletzendes enthalten, als erklärendes.

Du kannst ja nur verstehen, warum er sich so benimmt, wenn du alles weißt.

Auch wenn es vielleicht erst einmal nur wieder eine "Brieffreundschaft" ist, entwickelt sich vielleicht wieder mehr daraus. Menschen ändern sich und er ist vielleicht doch oberflächlicher (geworden) als du. Er hat sich in eine andere Richtung entwickelt. Vielleicht kannst du ihm ja auch vermitteln, dass die "Auszeit" auch für ihn zum Nachdenken wichtig sein sollte und das du nicht den Kontakt abbrechen willst.

Wenn das so ist, kannst du nicht viel machen...

Ich hoffe so sehr, dass sich das wieder einrenkt!

Anrufen,hinfahren ka ich meine er kann doch nich 16 Jahre Freundschaft einfach so hinschmeißen nur weil du bisschen Abstand brauchst...du musst ihm iwi klar machen,dass du die Freundschaft ned beenden willst oder so sondern halt mal zeit zum Nachdenken brauchst.

Viel Erfolg:)

Such dir eine richtige Beziehung. Einen festen Freund, einen Partner, der für dich da ist und mit dir zusammen sein will. Gib dich nicht mit sowenig zufrieden. Gruss Weena

XXungerechtXX 31.08.2014, 10:38

Ein Partner ist nicht das Gleiche...schade das du das nicht weißt!

0
Weena3 31.08.2014, 10:41
@XXungerechtXX

Ein richtiger Partner ist besser als ein Freund, der sich von dir zurückzieht. Du hältst an etwas fest, das vorbei ist. Lass ihn los. Wenn du ihm wirklich wichtig bist, soll er dir das zeigen. Gruss Weena

0
XXungerechtXX 31.08.2014, 10:46
@Weena3

ICH bin nicht der Fragesteller!

Ein "bester" Freund kennt (nach all den Jahren) mehr als ein Partner je erfahren wird....

Einen Partner lernt man erst kennen, nachdem man schon ein Leben lang einen Freund hatte....kein Partner kann diese Zeit aufholen. Der lernt einen ganz anderen Menschen kennen als ein Freund ihn kennt!

Du kennst dieses Phänomen scheinbar nicht! Aber es tut weh, wenn sich dann der Freund abwendet...da muss man erst einmal mit klar kommen. Das ist schlimmer, als nach 20 Jahren den/die Ex vor die Tür zu setzen!

2
Weena3 31.08.2014, 10:50
@XXungerechtXX

Der Freund hat kein Interesse mehr an ihr. Und sie kämpft um ihn. Ich fände es besser sie orientiert sich neu. Ein fester Partner , der für dich da ist, ist nicht mit Gold aufzuwiegen. Mit ihm kann man auch mal eine Familie gründen und Kinder aufziehen. Familie ist mehr als nur ein guter Freund, der sich sowieso nicht mehr meldet. Sie soll nach vorne schauen und neue Möglichkeiten in ihrem Leben sehen. Sonst wird sie alleine bleiben. Gruss Weena

0
XXungerechtXX 31.08.2014, 10:56
@Weena3

Okay, du hast es nicht begriffen...nochmal SCHADE!

Wenn man so oberflächlich ist, dann wird man vielleicht so handeln. Allerdings ist es der Fragestellerin wichtig, zu erfahren, warum sich ihr Freund so benimmt, nachdem sie eine so schone Freundschaft hatten, die sogar eine kurze Liebelei überstanden hat.

Ist aber zwecklos dir das erklären zu wollen, du kennst den Unterschied zwischen Freund und Partner nicht!

Man blaibt doch nicht allein, weil man seinen besten Freund verloren hat, man bleibt nur allein, wenn man oberflächlich und unwissend ist, unfähig sich seiner Gefühle zu stellen und keinen Deut Empathie hat....die Fragestellerin hat aber alle guten Eigenschaften und sorgt sich um ihren Freund!

1
lenchen1310 31.08.2014, 11:24
@XXungerechtXX

Da gebe ich dir recht.... Unabhängig davon ob ich einen Partner finde, will ich meinen besten Freund nicht verlieren...die person, die mir all die Jahre zur Seite stand...

1
Weena3 31.08.2014, 13:19
@lenchen1310

Gib frei, was du nicht halten kannst. Lass los, dann kommt er vielleicht zurück zu Dir. Er wird sich immer mehr zurückziehen, wenn du ihm nachjagst. Aber es ist deine Entscheidung. Du kannst es gerne weitermachen wie bisher und dann siehst du ja, wie er reagiert. Es ist dein Leben. Wenn du meinst, ihn so halten zu können, mach es doch einfach so wie du möchtest. Die Reaktionen wirst du ja selbst sehen. Also, alles Gute !Natürlich weiß ich was ein guter Freund ist. Und ich weiß auch was ein Partner ist. Beides schon gehabt. Gruss Weena

0
lenchen1310 31.08.2014, 14:55
@Weena3

Also nichts tun? Nicht um ihn kämpfen...? Einfach abwarten und dann kommt er vielleicht zurück...?

0
XXungerechtXX 31.08.2014, 15:21
@lenchen1310

Kämpfe um Freundschaft, lass ihm jeder Tür offen. Es ist dein Recht, zu erfahren, wieso er sich so seltsam benimmt. Du kannst nichts erzwingen aber einfach "tote Maus" zu spielen ist falsch.

Wenn du jetzt nichts mehr tust, dann wird er sich schmollend zurück ziehen und sich bestätigt sehen in der Annahme, dass du in Frieden gelassen werden willst. Schreib ihm zwischendurch einfach mal.

Das Verhalten, was du oben beschreibst, muss doch einen Grund haben. Auch andere Eltern streiten sich...aber gerade dann braucht man einen guten Freund zum reden und kehrst sich nicht ab. Da ist etwas passiert...was er dir nicht erzählt, was ihn getroffen hat und eine weitere Freundschaft zu dir verhindert. Vielleicht hat er doch andere Gefühle für dich...aber auch das solltest du erfahren. Wenn er der Meinung ist, dass er doch mit dir zusammensein will, dann soll er es dir sagen. Nicht miteinander zu reden, ist kindisch und daran scheitern die meisten Beziehungen und Freundschaften!

1

Was möchtest Du wissen?