Habe mein Mutterschaftsurlaub verlängert wer bezahlt mich jetzt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dann könnt ihr nur beim Jobcenter eine Aufstockung ( ALG - 2 ) beantragen !

Dein Mann müsste dann seine Einkommensbescheinigungen jedes mal einreichen,wenn er nicht immer das gleiche Verdient.

Wenn der Brutto / Nettoverdienst deines Mannes bekannt sein würde und was ihr an warm Miete zahlt,könnte ich euren Anspruch schnell berechnen.

Die Wohnung dürfte bei 3 Personen ca.75 qm groß sein,was sie kosten dürfte,damit sie beim Jobcenter als angemessen angesehen würde,kannst du im Internet unter ,, Harald - Thome - örtliche - Richtlinien " nachsehen.

Wir zahlen 579€ miete warm und mein mann bekommt so um die dreh 1200-1500€ im monat

0
@Mustiiii36

Sind die 1200 € - 1500 € Brutto oder Netto,ist wichtig für die Berechnung ?

Ich gehe mal davon aus,das es Netto ist !

Dann kann dein Mann auf jeden Fall 330 € an Freibeträgen absetzen,weil er dann min.1500 € Bruttoeinkommen hat.

Nehmen wir erst einmal 1200 € Netto an und ziehen 330 € Freibeträge ab,blieben noch 870 € anrechenbares Einkommen.

Zu diesen 870 € kämen noch 184 € Kindergeld ( das wird auf den Bedarf des Kindes angerechnet ),sind dann insgesamt 1054 € anrechenbares Einkommen.

Euer Bedarf liegt bei SGB - ll Bezug bei :

  • Regelsatz du 353 €
  • Regelsatz Mann 353 €
  • Regelsatz Kind 229 €
  • angemessene Kosten für Unterkunft und Heizung 579 € ( warm Miete )

Macht einen gesamten Bedarf von 1514 € !

1514 € Bedarf minus 1054 € anrechenbares Einkommen = 460 € ALG - ll Aufstockung vom Jobcenter.

Bei 1500 € Netto,sind es demzufolge 300 € weniger,also 160 € Aufstockung !

Beim Bezug von ALG - 2,musst du der Vermittlung in Arbeit,bis zum 3 Lebensjahr des Kindes nicht zur Verfügung stehen,lass dir also nichts einreden.

0

Ich denke da musst du dich ans Arbeitsamt wenden und einen Antrag auf ALG1 oder ALG2 stellen. Dein Elterngeld hast du im April ja schon aufgebraucht!

ALG I gibt es in diesem Fall nicht. Sie steht dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung.

0

gesetzlich wirst du ein jahr bezahlt oder kannst es auf bis zu 3 jahre verteilt (selber betrag) auszahlen lassen. Danach bezahlt dich keiner mehr.

Was möchtest Du wissen?