Gibt es im Christentum so was wie im Islam mit dem Tag des Jüngsten Gerichts?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Auf der Seite der Evangelischen Kirche findet sich ein interessanter Artikel darüber: https://www.ekd.de/glauben/abc/juengstes_gericht%20.html

Es stellt sich die Frage, warum in 2. Korinther 5,10 steht, dass alle vor dem Richterstuhl Christi erscheinen müssen, in Hebräer 9,27, dass die Menschen einmal sterben und danach ins Gericht kommen, während Johannes 5,24 klar sagt, dass gläubige Christen nicht ins Gericht kommen. Ist das ein Widerspruch?

Die Antwort ist m. E., dass es verschiedene Arten von Gericht geben wird: Es gibt ein Preisgericht direkt nach der Entrückung aller gläubigen Christen (1. Thessalonicher 4,17). Bei diesem Gericht gibt es keine Verurteilung. Alle die an diesem Gericht teilnehmen, sind schon errettet und kommen in den Himmel. Es geht dabei nicht um ihre Sünden, die vergeben und vergessen sind. Wohl geht es aber darum, was sie aus dem gemacht haben, was Gott ihnen gegeben hat und welche Belohnungen sie erhalten werden. Der Apostel Paulus schreibt einiges darüber in seinen Briefen.

Dazu gibt es das Gericht vor dem großen, weißen Thron, das für die Menschen ist, die nicht an Jesus geglaubt haben und das in Offenbarung 20,11-15 geschildert wird: "Und ich sah einen großen weißen Thron und den, der darauf saß; vor seinem Angesicht flohen die Erde und der Himmel, und es wurde kein Platz für sie gefunden. Und ich sah die Toten, Kleine und Große, vor Gott stehen, und es wurden Bücher geöffnet, und ein anderes Buch wurde geöffnet, das ist das Buch des Lebens; und die Toten wurden gerichtet gemäß ihren Werken, entsprechend dem, was in den Büchern geschrieben stand. Und das Meer gab die Toten heraus, die in ihm waren, und der Tod und das Totenreich gaben die Toten heraus, die in ihnen waren; und sie wurden gerichtet, ein jeder nach seinen Werken. Und der Tod und das Totenreich wurden in den Feuersee geworfen. Das ist der zweite Tod. Und wenn jemand nicht im Buch des Lebens eingeschrieben gefunden wurde, so wurde er in den Feuersee geworfen."

Einige Bibelausleger sind der Meinung, dass alle, die bei diesem Gericht beurteilt werden, verurteilt werden. John MacArthur schreibt z. B. in seiner Studienbibel: "gerichtet gemäß ihren Werken. Ihre Gedanken (Lk 8,17; Röm 2,16), Worte (Mt 12,37) und Werke (Mt 16,27) werden an Gottes vollkommenem, heiligem Maßstab gemessen (Mt 5,48; 1Pt 1,15.16) und als mangelhaft befunden werden (Röm 3,23)."



Deshalb verheißt Jesus in Johannes 5,24, dass alle, die an ihn glauben, nicht in dieses Gericht vor dem großen, weißen Thron in Offenbarung 20,11-15 kommen werden: "Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und dem glaubt, der mich gesandt hat, der hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist vom Tod zum Leben hindurchgedrungen."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das gibt es auch im Christentum. Wenn du in die Bibel Schaust, kannst du in der Offenbarung davon lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

als christin müsstes du es wissen, aber wahrscheinlich bist du eine der gläubigen, die meinen dass sie gläubig sind und nicht mal wissen, was es eigentlich wirklich bedeutet...........

im übrigen wird schon seit tausenden jahren immer behauptet, dass wir vor einem untergang stehen, aber die erde dreht sich noch..........:)

man sollte nicht alles glauben was in büchern steht, schon gar nicht in märchenbüchern........obwohl, die bremer stadtmusikanten sind schon lustig und bremen gibt es ja immerhin auch..............*fg*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal welche Lehre den Weltuntergang, die Apokalypse oder sonst was voraussagt - ganz offenbar besteht kein Grund zur Besorgnis, wie man hier sieht:

http://www.unmoralische.de/weltuntergang.htm

Es blieb bislang immer der "Tag des jüngsten Gerüchts" ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Islam sagt man das der tag de jüngsten gerichts ist wenn das blut bis zu den knien steht und die sonne im Westen aufgeht und und und 

Hallo. Ich selbst bin Christin

Also im Islam scheinst Du dich gut auszukennen.

Aber:

...wie wird man Christin, oder "ist" Christin, OHNE etwas vom "jüngsten Tag" zu wissen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, in der Bibel das letzte Kapitel.

http://www.bibel-online.net/buch/luther\_1912/offenbarung/

__________________________________

Und nein, der Tag des jüngsten Gerichtes steht uns nicht bevor. Wenn es das überhaupt gibt. Gab schon viele Termine für die Apocalypse, der letzte war als der Maya-Kalender aufhörte und wir leben immer noch. Und woher sollen das deine Freunde wissen?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WalliAli
27.11.2015, 16:16

Im Islam sagt man das der tag de jüngsten gerichts ist wenn das blut bis zu den knien steht und die sonne im Westen aufgeht und und und 

0
Kommentar von Alanbar33
27.11.2015, 18:28

Das jüngste Gericht könnte sogar in 100 Jahren sein das weiß nur Gott und wenn es passiert fallen die Planeten oder Sterne in die Hölle sowie der Mond als wären es nichts da kann man sich schon vorstellen wie groß die Hölle ist !

0

Ja....schau mal in Deiner Bibel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beide Religionen liegen da total falsch. Es gibt keinen Weltuntergang und schon gar nicht ein "jüngstes Gericht". Es wird wohl nur eine Selbstzerfleischung der Menschheit geben. Wenn 1 Milliarde tot ist, könnte der Krisendruck wieder abnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das findet für den Großteil der Menschheit nach der Wiederkehr von Gottes Sohn statt (Offb.20,4).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?