Habe Lehre abgebrochen, welche alternative?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hast du schon abgebrochen oder bist du noch in der Lehre? Weil für mich klingt es als ob du noch gar nicht gegangen bist. Was ich Lernenden oft vorschlage (auch wenn ich selber noch in der Ausbildung bin) ist, noch nicht abzubrechen sondern sich zuerst etwas anderes zu suchen. Kündigen kannst du in deinem Lehrbetrieb jederzeit.

Zweitens konzentriere dich auf deine Interessen und Fähigkeiten und versuche etwas zu finden, was wirklich zu dir passt und wo du dir deine zukünftige Ausbildung o.Ä. vorstellen kannst. Eigentlich hättest du das schon bei der Lehrstellensuche machen sollen.
Ob es Alternativen, wie Schulen usw. gibt weiss ich nicht. Aber vielleicht findest du eine Ausbildung, die dir gefällt und an der du Freude hast. Das Wichtigste dabei ist, auch mal an dich zu denken und nicht nur daran, deiner Familie finanziell zu helfen, denn mit einem Lehrlingslohn kommst du da nicht weit... (Nur so nebenbei:))

Es gibt, nebenbei bemerkt, viele Unternehmen, die Lernende aufnehmen, die gerne die Lehrstelle wechseln würden. Frage so viele Firmen wie möglich an, die dich ansprechen natürlich, ob du nicht zu ihnen wechseln könntest.

Ich wünsch dir jedefalls ganz vell Glück bi de Suechi :)

Gruess
Nairi1997

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Lehre ist unnötig. man ereignet sich ENORMES Wissen an das man auch ohne den Beruf auszuüben anwenden kann.

Ich wollte ich wüsste mehr über Parkett, Linoleum, PVC, Steinböden usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weiter Schule machen.

Dadurch kannst du dich später irgendwann selbst finden, dann hast du auch mehr Ausbildungsauswahlmöglichkeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich waren es auch 3,5 unnötige Jahre. Habe die Ausbildung aber durchgezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?