Habe keinen Rücken und Bizepsmuskelkater?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,

könntest du bitte deinen genauen Trainingsplan (Satz- und Wiederholungszahlen) und evtl. die Gewichte im Arbeitssatz dazu posten?

Und nur zur Info: Muskelkater bedeutet so viel das man den Muskel stark beansprucht und das sich der Muskel regenerieren muss und sich dabei leicht vergrößert.

Muskelkater ist kein Indikator für ein effektives Hypertrophietraining. Auch wenn der Muskel stark beansprucht bzw. das Muskelwachstum angeregt wird, muss die entsprechende Muskelpartie sich nicht per Muskelkater "zurückmelden". Das hängt vorallem auch genetisch bedingt an dem jeweiligen Anteil der Muskelfasern selbst ab. Wenn überwiegend Typ1-Fasern in einer Muskelpartie vorhanden sind, dann ist die Chance auf einen Muskelkater deutlich höher als bei Typ2a- bzw. Typ2b-Fasern. Ich könnte hier noch weiter ins Detail gehen, aber dafür reichen die maximalen Zeichen nicht aus ;-)

MfG

GRULEMUCK

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Dann ist dieser Bereich bereits so trainiert dass er dem Training gewachsen ist.  Muskelkater ist die Folge ungewohnter körperlicher Aktivität. Dabei kommt es zu Schwellungen und Mikrorissen - diese füllen sich dann mit Gewebeflüssigkeit - in den Muskeln mit Schmerzen als Folge – von leicht bis heftig.  Laufen diese Prozesse bei Dir nicht mehr ab so wird das bedeuten dass die angesprochenen Muskeln bereits recht gut trainiert sind. Nur in / an einem Muskel dessen Qualität einem Training (noch ) nicht gewachsen ist entsteht ein Muskelkater.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?