habe keine lebensfreude mehr , kann mich an nichts erinnern ?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja in  etwas das gleiche hatte ich im Frühling dieses Jahr. So richtig weg ist es nicht aber die Konzentration ist fast wieder da, an selbstmord hab ich schon seit Monaten nicht mehr gedacht.. war eh nur so ne Fantasie. Ich kann dir nicht wirklich helfen da ich selber nach meinem "Weg" im leben suche.. 

Aber ab und zu gibt es ein paar Tage wo dann doch alles läuft und deshalb sollte man weitermachen. Irgendwann hat man das Leben im Griff. Einigen Leuten in den 20ern geht es so, weil man nicht seinen Platz in der Welt gefunden hat und nicht weiss wo man motivation finden soll, weil nichts so wirklich klappt und alles ungewiss ist. 

Dein schlechtes Gedächtnis , das hatte ich auch eine zeit lang, Konzentration und diese seltsame Wahrnehmung (sicher als wäre dein gehirn vernebelt oder?) kommt alles von dieser Art Depression halt. Das beeinflusst den Körper sehr. 

Versuche jeden Tag deine Produktivität ein wenig zu steigern, setze erreichbare Ziele und mache ab und zu Sport. So kommt man zumindest Teilweise aus so einer Talfahrt wieder raus. Und gutes Essen ist wichtig. Essen kann immer ein kleines bisschen Freude bereiten. 

Du könntest auch überlegen ob du irgendwie woanders einen neustart machen kannst, was ganz anderes machen oder so. Das macht es leichter sich wieder zu Verändern. 

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar gibt es die. Und hier besonders viele... Jedem 4. Menschen geht es min. einmal im Leben so wie dir jetzt.

Ich würde mich an deiner Stelle mal frage, was war der Auslöser? Psychisch belastende Zeit? Schicksalsschlag? Drogenmissbrauch?

Ansonsten klingt das eher wie eine Art Derealisation/Depersonalisierung. Das ist ein Schutzmechanismus der Psyche, wo sie quasi auf Abstand zu sich selbst geht. Hast du vlt. irgendwelche unterbewussten oder bewusste Probleme, die eine dauerhafte innere Anspannung auslösen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also versteh das bitte jetzt nicht böse, aber das klingt eher wie etwas wo dir ein Therapeut helfen kann und nicht fremde Menschen im Internet. In eigentlich jeder größeren Stadt gibt es Akutkliniken, wenn du akut suizidgefährdet bist bitte unbedingt da hingehen, die können dir da echt weiterhelfen! 

Falls es nicht ganz so akut ist solltest du zumindest schauen dass du einen Therapeuten aufsuchst. Und wenn du Leute hast denen du dich anvertrauen kannst dann tu das, dafür sind Freunde und Familie da!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey!! Danke das ihr euch alle die zeit holt mir zu antworten

Habe viel psyscho stress hinter mir mit begleitetem hohen drogenkonsum und jetzt seit 2 monaten weiss ich gar nicht mehr was ich machen soll , fühle mich als könnte ich mich zu niemanden öffnen deswegen dachte ich mir ich probiers einfach mal im internet mit anonymen leuten.Das komische ist das ich meine gedanken nicht mehr so zusammen kriege das ich überhaupt über die phase die ich durch mache reden kann, fühl mich einfach nur überfordert mit allem 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten vertraust du dich jemanden an.Und am besten einer Psychologin oder einem Psychologen. Sei einfach ehrlich zu denen ,die wissen wie sie dir helfen können :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Rat ist ernst gemeint!
Guck RTL II denn dort wirst du Leute sehen den es noch dreckiger geht als dir!
Vielleicht gibt dir das wieder Mut!
Steh auf !! Du schaffst das!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PandaInSuit
24.10.2016, 15:42

Hahaha omg. Nein schau dir lieber "Friends" an oder "Inital D" oder so. 

0

Klingt nach Depression. Also ernsthafte Depressionen.

Wird man leider nicht schnell los, wenn überhaupt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?