habe KEIN pkonto und mein konto wurde gepfändet, morgen kommt alg2, wieviel geld kann ich abheben

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich sag es dir aus Erfahrung:

Hast Du KEIN PKonto ist das Geld weg bis zum Pfändungsbetrag. Aber das Geld wird nicht sofort abgeführt. Es bleibt noch einige Tage auf dem Konto. In der Zeit kannst Du z.B. dein Konto auf ein PKonto umstellen lassen (die Bank MUSS das laut Gesetz machen, wenn Du das willst).

Sprich also bekommst Du 300 Euro und 200 Euro sind gepfändet, sind noch 300 Euro drauf, aber Du kannst nur über 100 Euro verfügen.
Bekommst du 300 Euro und deine Pfändung sind 500 Euro, dann kannst Du über die ganzen 300 Euro nicht verfügen und im nächsten Monat nur über 100 Euro, da dort die restlichen 200 Euro dann abgeführt werden.

Bei einem PKonto ist das so, dass Du bis zu deiner Freigrenze (ca 1.100 Euro für Einzelpersonen ohne Unterhaltspflicht und Kindergeldbezug) über alles verfügen kannst. Alles darüber darfst Du nicht verwenden. Dieses Geld wird am Monatsende auf den Folgemonat übertragen. Dort steht es dir erstmal wieder zur Verfügung, wird aber mit neuen Einkommen zusammen gerechnet.

Beispiel Du hast eine Freigrenze von 1100 und bekommst im April 1200. Du kannst nun über 1100 verfügen, 100 werden in den Mai übertragen. Dort bekommst Du wieder 1200, hast also nun 1300. Du darfst über 1100 verfügen. Am Ende des Monats werden die restlichen 200 aufgeteilt. Die 100 aus dem Monat April die in den Mai übertragen wurden werden an den Gläubiger abgeführt. Die neuen 100 Extra aus Mai werden in den Juni übertragen und so weiter.

Sinn des ganzen ist, dass wenn Du z.B. im April 1200 bekommst und im Mai nur 900, dir die 100 Euro aus April wieder im Mai zur Verfügung stehen.

Aber Achtung. Wenn Du zum Ende des Monats mehr Geld auf dem Konto hast, wird das ALLES in den Folgemonat übertragen.

Z.b. Du hast 1100 Frei, bekommst 1200, nutzt aber nur 800, dann werden dir ganze 300 in den Mai übertragen. Da bekommst Du nun auch wieder 1200, macht dann 1500. Dir stehen aber nur 1100 zur Verfügung. Am Ende des Monats sind dann von den übrigen 400 dann 300 weg (an den Gläubiger) und 100 werden in den Juni übertragen.

Also immer am Ende des Monats (spätestens 27/28, da sperrt die Bank schon das Konto für die Übertragung, also so früh wie möglich ab dem 20.!) das Konto leer machen, außer Du willst damit deine Schulden begleichen. Dann drauf lassen.

wie gesagt, ich spreche da aus eigener Erfahrung. Bestätigung durch Anwalt und Gericht und außerdem war es Teil meiner Ausbildung bzw. Umschulung von vor 2 Jahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst kein Geld. Dein Konto steht nicht im Minus, nur aus dem Guthaben wird der Pfand befriedigt. Dadurch kannst Du nächsten Monat nichts bezahlen und es flattern Dir noch mehr Mahnungen ins Haus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh am besten zur Bank und regel das mit denen. am automat wirst du morgen nichts bekommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast sieben Tage Zeit Dein Geld abzuholen. Alles was danach noch drauf ist, wird gepfändet! Also am Besten morgen gleich zur Bank und alles abheben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Quantenstring
30.01.2013, 19:41

Vertraue mir! Du musst natürlich zum Schalter gehen und Dir einen Ausazahlungsschein ausfüllen lassen. Damit gehste zur Kasse und bekommst Dein Geld!

0
Kommentar von Scaver
22.04.2016, 03:54

Sorry, das ist falsch. Das mit den 7 Tagen ist nach der alten Regelung die es vor dem PKonto gab.
Bei einem normalen Konto hast Du gar keinen Zugriff mehr. Und das sage ich dir aus Erfahrung. Ich bin einmal in die Situation gekommen. Das Konto auf PKonto umgestellt und das Geld bis zur Freigrenze stand mir wieder zur Verfügung!

0

behält die bank den pfändungsbetrag gleich ein

Ja, wenn Du kein P-Konto hast, ist das so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?