Habe jemanden angefahren, aber sie wollte nicht ins Krankenhaus. Kann da noch irgendwas auf mich zukommen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo intensauge,

Der vorfall Verkehrsunfall mit Personenschaden hätte sofort der Polizei gemeldet werden müssen. Auch wenn hier niemand schlimmer verletzt wurde, kann es sein dass das Mädchen später noch die eigentliche Verletzung bemerkt / diese erst später ''auftritt''.

Am besten du gehst umgehend also jetzt gleich zur nächsten Polizeidienststelle und meldest diesen Vorfall. 

Keine angst, wegen einer möglichen Fahrerflucht wird nichts auf dich zukommen, da der Straftatbestand ''Fahrerflucht'' erst erfüllt ist, wenn sich 24 Stunden nach dem Unfall kein Fahrer gemeldet hat.

Also jetzt gleich zur nächsten Polizeidienststelle, den Vorfall melden.

Viele grüße

Max

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von intenseurge
27.12.2015, 03:42

Kann man da überhaupt von Fahrerflucht reden? Weil an sich wurde mir von ihr versichert das sie nicht ins Krankenhaus will, obwohl sie schmerzen hat. Leider konnte ich auf der Party nicht auf eine Internetplattform wie diese hier zugreifen und habe jetzt Angst das ich etwas falsch gemacht habe.

0

Bei einem Unfall der einem anderen Menschen Schaden zugefügt hat oder nicht sollte man auf jeden Fall die Polizei UND den Krankenwagen verständigen manche Verletzungen sieht man nicht von außen. Zudem ist es die Aufgabe des Unfallverursachers dies zu arrangieren. Sollte der Mensch ums Leben kommen kann dieser ja auch keine Polizei mehr verständigen. Auch wenn man sich darauf geeinigt hat das man keine Polizei hinzuzieht kann man innerhalb von 3 Monaten immer noch Anzeige erstatten. Und dies auch wenn die Person nicht bekannt ist. Nennt sich Anzeige gegen unbekannt. Es ist Körperverletzung. Außerdem kann man den Fehler dann nicht auf das Auto schieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von intenseurge
27.12.2015, 03:36

Gut, ich merke grade, dass es wirklich wie eine Ausrede klingt. So war das natürlich nicht gemeint, dass es meine Schuld war/ist ist mir auf jedenfalls bewusst, kam falsch rüber. Ja ich liege jetzt im Bett und mach mir sorgen, was könnte wegen der Körperverletzung denn noch auf mich zukommen?

0

Wie stark hast du sie denn angefahren? Also wenn du Fahrerflucht begangen hättest, wärs natürlich strafbar, aber das hast du ja nicht. Unterlassung der Hilfeleistung wäre auch eine Verletzungshandlung gewesen. Aber du hast ja danach mit ihr geredet. Hat sie dir denn wörtlich gesagt, dass sie nicht ins Krankenhaus will? Aber wie auch immer, sollte sie danach dann doch ins Krankenhaus gehen, könnte sie dich auf Schadensersatz (Behandlungskosten) verklagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von intenseurge
27.12.2015, 03:39

Ja ich hab sie gefragt und sie sagte nein, aber wer weiss wie gut sie das beurteilen konnte ob sie denn nun ins Krankenhaus muss. Entschuldigt hab ich mich auch und ich will halt dem größten Übel aus dem Weg gehen. Und wie ist das mit einer nachträglichen Klage ohne Beweisaufnahme?

0

Steh auf, fahr zur Polizei und melde den Vorfall. Wenn sie trotzdem von einer Anzeige absieht biste fein raus, sollte sie aber heute Nacht noch in das Krankenhaus fahren und den Ärzten den Vorfall schildern rufen die die Polizei...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von intenseurge
27.12.2015, 04:09

Schlafen werd ich jetzt eh nicht mehr können, und da ich das Gefühl hatte das sie mir das ganze übel genommen hat(was ja auch verständlich ist, obwohl es definitiv nicht vorsätzlich war) werd ich jetzt nochmal mit meinen Eltern reden... Unfassbar frustrierend und beängstigend :(

0

Was möchtest Du wissen?