Habe irrtümlich Benzin in den Öltank meines Rasenmähers gekippt. Was nun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du ihn nicht mit Benzin im Öltank hast laufen lassen und jetzt wieder Öl einfüllst nachdem alles Benzin weg ist, sollte es eigenltich nicht weiter dramatisch sein - ein Rasenmäher ist jetzt auch relativ robust was sowas angeht, im Vergleich mit einem modernen Automotor, denke ich.

wenn der rasenmäher nicht gestartet wurde dürfte alles in ordnung sein....

aufpassen es könnte sich noch benzin im schlauch befinden

tja... bei nem auto wär ich vorsichtiger, aber da es ja "nur" um nen rasenmäher geht würd ich ihn einfach anmachen und ne weile laufen lassen und schauen was passiert. denn:

wenn du JETZT in die werkstatt fährst dann wird das teil komplett zerlegt, gesäubert und wieder zusammengesetzt. kostet unmengen und bewirkt dass er hinterher wieder läuft.

wenn du es erstmal versuchst, er aber ausgeht oder gar nicht erst angeht und du DANN in die werkstatt fährst, dann wird das teil DANN komplett zerlegt, gesäubert, wieder zusammengesetzt und läuft wieder. und das kostet dann unmengen. .... du hast aber die chance, dass es gar nicht so weit kommt, weil das ding ja vielleicht einfach weiter funktioniert :))

TAnk sorgfältig entleeren, trocknen lassen, Öl einfüllen und gut ist. Wenn Du den Motor aber hast laufen lassen, mit Benzin statt Öl, bis er ausgegangen ist, hat er wohl Schäden davongetragen.

Hast du den Rasenmäher schon angemacht als das benzin dirn war? wenn ja kannst du davon ausgehen das er im eimer ist. Kannst dann höchstens nochmal zum KFZ Mechatroniker gehen der kennt sich ja mit motoren aus.

Was möchtest Du wissen?