Habe ich Zwangsneurose? Ist das normal?

3 Antworten

Solange es nicht so schlimm wird, dass es dich im Alltag behindert, ist sowas ja nicht weiter schlimm. Irgendwelche Macken hat wohl jeder.

Um auf deine Frage zu antworten, sollten wir im ICD-10 der WHO nachschauen (das ist das internationale Klassifikationssystem für Krankheiten und nach dem ICD-10 werden in Deutschland Krankheiten diagnostiziert - die WHO ist übrigens die Weltgesundheitsorganisation). Was finden wir hier? Hier steht u.a. für die Diagnose der Zwangsstörung, dass die Zwangshandlungen oder -gedanken an den meisten Tagen vorhanden sind. Dann: Die Zwangshandlungen oder - gedanken MÜSSEN QUÄLEND sein oder die normalen Aktivitäten stören - ist das für dich quälend oder wirst du durch diese Handlungen STARK beeinträchtigt in deinem Leben, z.B. du fehlst deswegen in der Schule? Und weiter: Die Handlungsausführung/die Zwangsgedanken sind UNANGENEHM! Und das heißt, dass sie stark unangenehm und belastend sind und die Betroffenen darunter leiden und sich nicht dagegeben wehren können, die Zwangshandlungen immer und immer wieder zu machen. Trifft das alles auf dich zu? Leidest du darunter? Dann kannst du zum Arzt gehen und dich informieren über Psychotherapie (Medikamente sollte höchstens begleitend zum Einsatz kommen). Aber so wie du es beschrieben hast, glaube ich nicht, dass du eine Zwangsstörung hast! Also sei beruhigt und denk über was anderes nach :).

Hallo! Das ist natürlich möglich. Deine Handlungen sind erste Anzeichen. Gehe am besten zum Arzt, dagegen gibt es sogar Tabletten. Wenn es Dich nicht durchgehend im Alltag behindert....

Frau mit Zwangsstörung

Meine Frau hat eine Zwangsstörung, unser Sohn ist nun 6 Wochen alt. Soviel zum Rahmen. Gestern Abend habe ich vorm schlafen gehen eine Baldrian-Tablette genommen, um besser einschlafen zu können. Das Kind hatte Koliken, und ich hatte ihn noch ein wenig rumzutragen. Meine Frau hat mich dann gezwungen, die Hände zu waschen. Klar, soweit nicht schlimm. Aber durch die ganzen Zwangs-"Waschungen" sind meine Hände schon blutig. Ich das nicht in Ordnung mich zu beschweren?

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Wahrnehmung, Beobachtung und Interpretation?

Helft mir bitte, die Frage ist im Bereich Pflege gestellt. Danke

...zur Frage

WASCHZWANG brauche Hilfe bitte!

hey there, ERSTMAL SORRY WEGEN VIEL TEXT.. also ich wasche ziemlich häufig miene Hände. Meine Stiefmom sagt ich habe eine Hautlkrankheit (Ekzeme) was sich natürlich durch mein Zwangsverhalten, also durch das Waschen meiner Hände, verschlimmert. Habe nur an den Händen diese Krankheit. Also meine mom und meiner Schwester nervt das total dass ich immer so lange das Wasser laufen lasse, mieune Schwester kann mich bisschen verstehen da sie auch schonmal früher immer ihre Hände so oft gewaschen hat. Meine mom hat vorgeschlagen zum Psychologen und so zu gehen. Ich mein da geht ja keiner gerne hin und ich bitte um keine Antworten jetzt wie "gehe doch einfach zum Psychologen, wird das Besten sein" oder so.. Ich mein ich creme meine Hände nach dem Waschen klar immer ein, jedoch tu ich auch meine Zashnbürste und so ziemlich lang und oft unter das Wasser halten damit ich auch sicher weiß dass sie sauber wird.. Duschen tu ich auch sogut wie jeden Tag aber das darf man ja.. Gab mla wieder Stress heute weil ich zu meiner mom sagte dass sich ihr Freund nach dem Klo nicht die Hände waschen würde- tut er nicht- und er schrie mich nur an mit "Das stimmt nicht! klann sein dass ichs mal vergess aber.." ja tausend mal oder was? sowas vergisst man doch ned man.. danach haben sie wieder lange diskutiert und als ich dann in die wohnung kam da ich im garten war hat mich meine mom angemotzt, dass es so nicht weiter gehen würde, dass ich immer so lange das Wasser laufen lasse das es jeden nervt und es einfach nicht sein kann und wir was dagegen machen müssen und deshalb zum psychologen gehen sollten.. blabla.. so wie sie mit mir redet und die ganze situation kann ich in so nem fall das nicht auf mir sitzten lassen und zum psychologen gehen.. Ist doch klar dass man sich da nicht mehr traut irgendetwas noch anzufassen wenn man weiss dass die Hände von einem gewissen jemand nicht gewaschen werden und diese Hände dann schließlich alles anfassen.. Vorallem habe ich gleich danach so ein komisches Gefühl an den Händen als ob da jetzt eine Schicht Schmutz draufgekommen wäre.. & Mir wird gesagt ich sei nicht normal aber der freund meine mom schon?! & Vorallem hat meine mom mir gesagt dass das jetzt schon seit gut 2 Jahren geht - wie lange kennen die sich schon? 2 Jahre? was ein zufall aber auch.. & vorallem hab ich ja davor meiner mom davon erzählt, dass er seine hände nicht wäscht und dann hat sie ihn darauf angesprochen und dann gings los.. achgott ey.. dann wollte mich meine mom noch kontorllieren wie ich hände waschen tu.. wie sehr muss man übertreiben?! Wir kaufen schon spezielle Seifen und handcremes und so für mich aus der Apotheke und so nur mal nebenbei.. Kann mir da vielleicht jemand helfen oder tipps geben oder sowas? bitte! danke! LG

...zur Frage

Hat Sperma Kalorien? Und wie viel?

Ich hab grad ne Freundin da und wie zwei mädls ham uns grad die frage gestellt, ob Sperma Kalorien hat und wie viel :DD nich dass des für uns iwie gewichtsrelevant wäre und wir davon so viel schlucken, aber trotzdem :DD

...zur Frage

Thema Teufel als Christ?

Hallo,

sollte man als Christ Angst vor dem Teufel haben?
Ich weiß nicht, aber in meinen Kopf sind nun diese Gedanken, dass ich ihn (Teufel und so) in mein Leben lassen soll, wenn ich keine Angst habe.

Kann mir ein Christ sagen, wie man sich gegenüber dem Teufel verhalten soll? Soll ich diese ignorieren. Ich habe Angst, dass er nun in mein Leben ist.

LG

...zur Frage

Zwangsneurose? Oder einfach nur ein ätzender Tick?

Hallo liebe Community

Ich habe seid einer langen Zeit bereis darüber nach gedacht und mich auch im Internet darüber informiert. Es geht um eine Zwangsneurose. Da es heute besonders schlimm war, habe ich noch mehr darüber nach gedacht und nach Lösungen gesucht.

Mein Problem ist das ich irgendwann angefangen habe ständig unter mein Bett zu gucken um abzuchecken ob dort irgendwer ist oder Tiere da sind. Das habe ich dann einmal gemacht und dann konnte ich richtig gut schlafen. Dann wurde es immer schlimmer ich habe jede Ecke meines Zimmer genau abgesucht nach Tieren. Und auch als ich letztens im Urlaub war musste ich erst in die Ecken gucken und in die eine Ecke sogar an die 7, 8 mal bevor ich schlafen konnte. Ich habe es versucht zu unterdrücken, aber ich musste die ganze Zeit daran denken das ich noch nicht nach geguckt habe ob irgendwo etwas ist. Auch wenn ich es dann schon gemacht habe und ich weiß das es sinnlos ist muss ich schauen. Irgendwie macht mich das echt fertig. Und kaum krabbelt mich was in meinem Bett muss ich sofort nach schauen ob dort ein Tier ist.

Ist das eine Zwangsneurose oder nur ein Tick? Was mache ich am besten dagegen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?