Habe ich zu viele Prozesse laufen?

...komplette Frage anzeigen Prozesse - (Computer, Prozesse)

5 Antworten

Das Problem ist einfach, das jedes Programm das installiert wird, sich unbemerkt in viele Prozesse einnistet - das einfache Schließen einen Prozesses löst das Problem nicht, da es beim nächsten Start wieder startet. Auch das Neuaufsetzen bringt wenig, wenn wieder alles mögliche installiert wird.

Laß mal jemand an das Gerät, der sich auskennt - der kann dann z.B. durch Aufruf von "msconfig" feststellen, welche Programme unnötig im Hintergrund laufen und deren Ausführung dauerhaft unterbinden. Bei unsachgemäßen Umgang mit diesem Tool startet evtl. der PC nicht mehr, weshalb Empfehlungen ins Blaue hinein wenig hilfreich sind.

Das kann man nicht lesen. Aber generell machen Hintergrundprozesse das System natürlich langsamer. Viele Programme haben halt Background-Worker oder auch Dienste, beispielsweise Programme, die hier und da nach Updates suchen. Sowas kann man natürlich ausschalten und dann eben händisch triggern. Interessant ist auch, was beim hochfahren automatisch gestartet wird. Einfach mal "msconfig" eingeben und unter Systemstart schauen, was da nach dem booten alles startet und rausschmeißen, was du für unnötig erachtest.

Leider erkennt man auf dem Bild kaum etwas.

Wenn du nicht sicher bist, wofür ein Prozess da ist, kannst du danach googeln und dich schlau machen. Dann kannst du entscheiden, ob er gestartet werden muss oder nicht.

78 ist etwas viel, allerdings bei neueren Windows-Versionen auch nicht übermäßig viel.

Standard sind ca. 70-90 Prozesse unter Windows 7

Schau einfach nach ob ein Prozess die CPU Auslastung stark erhöht (ohne ein Programm geöffnet zu haben sollten sie den Prozessor nicht unter 1% auslasten, diesen kannst du dann je nach dem ob er wichtig ist beenden und nachsehen woher er stammt

die Prozesse zu beenden bringt wenig bis gar nix .. du musst Dienste deaktivieren und den Autostart ausmisten ..Empehlung zur Übersicht der CCleaner ..

Was möchtest Du wissen?