Habe ich wieder eine Essstörung.. ?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du hast sogar schon leichtes Untergewicht (etwa 2 kilo)
Du musst auf jeden Fall wieder zum Psychologen! Du steckst noch nicht so 100% drin! Und da du es an manchen Stellen auch selber einsiehst, ist es dieses mal, zumindest bisher, nicht so schlimm! Vielleicht reicht sogar eine Therapie und du musst nicht in die Klinik!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiilkaWay
24.05.2016, 13:31

Sie ist nicht untergewihtig ! ich wiege bei 1,65 m 46 kg, wie du weißt🙋 Und bin nicht Unter gewichtig

0
Kommentar von lenakaba
24.05.2016, 13:50

Danke für deine Antwort

0
Kommentar von user023948
24.05.2016, 13:51

Man kann sagen, man ist Untergewichtig, wenn man mehr als 5 Kilo Unter dem Idealgewicht liegt! Bei 1.65 wäre das Idealgewicht 55 Kilo -> unter 50 ist Untergewicht

0

Sprich mit einem Arzt Deines Vertrauens darüber und lass Dir eine Überweisung zum Psychotherapeuten geben.

So ganz heimlich wirst Du das auf Dauer nicht machen können, denn Deine Familie wird ja wohl Deinen Stundenplan in der Schule kennen und sich wundern, wenn Du plötzlich ein- bis zweimal die Woche nachmittags nicht nach Hause kommst oder gar abends Termine hast.

Alles Gute. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lenakaba
24.05.2016, 11:33

danke dir für deine Antwort.

0

Psychologen haben Schweigepflicht, aber sie müssen es deinen  Eltern sagen, wenn du andere oder dich selbst gefährdest. Was du sonst während der Therapie erzählst dürfen sie ihnen nicht erzählen. Auf Dauer wäre es trotzdem besser, wenn du deine Eltern einweihst, sie werden bestimmt nichts gegen die Therapie haben, da sie sich ja selber Sorgen machen und sie können dich unterstützen. Ich finde es gut, dass du von dir aus entschieden hast, wieder zu einem Psychologen zu gehen :) Wenn du dir Gedanken über eine Essstörung machst, solltest du das aucht tun :)

Viel Glück! ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lenakaba
24.05.2016, 11:58

Danke dir für die Antwort :)

0

Da du so jung bist wird der Psychologe das mit deinen Eltern besprechen müssen, bin mir nicht sicher ob sie nicht sogar erfahren dürfen was du mit ihm besprichst. Fühlst du dich zu dick? Meine Schwester hatte auch eine Essstörung, ging dann bis zur Magersucht, schrecklich für den Körper. Ekelt dich essen sogar an oder möchtest du nur nicht essen? Ich weiß nicht wie ich dir richtig Tipps geben soll, ich kann dir nur sagen das du Spätschäden davon trägst, erspare die sowas lieber!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lenakaba
24.05.2016, 11:39

Ja, ich fühle mich zu dick. Und ja, essen ekelt mich auch an. Wenn ich zum Beispiel weiß, dass es heute Pizza, Nudeln oder sowas gibt, bekomme ich auch richtig Panik. Ich suche dann jedes mal ausreden dass ich das nicht essen muss.. Und wenn ich das dann wirklich esse, habe ich irgendwie eine Wut auf mich selbst.. Ich weiß, dass klingt echt krank. Aber ich kann das nicht besser beschreiben :/ & Danke dir für deine Antwort

1
Kommentar von lenakaba
24.05.2016, 12:44

Bei Freunden sage ich dann meist, ich habe schon gegessen.. Trotzdem fällt es mir leichter, in größeren Gruppen zu essen. Ich weiß auch nicht warum.. Okay, danke für den Tipp:)

0

Die haben Schweigepflicht. Aber sie müssen das trotzdem wissen, wegen der Krankenkasse und so. Da läuft das ja drüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst dringend wieder einen Psychologen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese haben Schweigepflicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lenakaba
24.05.2016, 11:32

Danke dir

0
Kommentar von user023948
24.05.2016, 13:30

Es sei denn, es ist so schlimm, dass du damit dein leben gefährdest! Also zum Beispiel, wenn jemand sich ritzt und Selbstmordgedanken hat! Dann müssen natürlich die Eltern benachrichtigt werden!

0

Was möchtest Du wissen?