habe ich vielleicht doch LRS?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Johanne,

Probleme beim Lesen und Schreiben kann einige Ursachen haben. LRS und Legasthenie stehen da natürlich ganz vorne. Es kann aber auch eine visuelle und/oder auditative Wahrnehmungsstörung dahinter stecken. ADS hat mit Lese- und Schreibschwirigkeiten allerdings relativ wenig zu tun, da es sich hier um eine Konzentrationsstörung handelt.

Nachdem, was du geschrieben hast würde ich erst mal auch auf LRS wenn nicht sogar Legasthenie tippen. Diese wird von einem darauf spezialisierten Kinder- und Jungspsychologen getestet und festgestellt (ich weiß ja nicht in was für einem Institut du da warst). Bei diesem Test wird nicht nur ein Rechtschreibtest durchgeführt sondern auch ein Lesetest, ein allgemeiner Intelligenztest sowie einige körperliche Übungen wie Gleichgewicht und ähnliches. Außerdem werden die familiären Hintergründe begutachtet (ob in der Familie schon Fälle dieser Art vorgekommen sind, denn LRS ist vererbbar). Falls all dies bei deinem Test nicht gemacht worden ist würde ich mich nochmal an einen anderen Psychologen wenden. Namen hierfür kannst du beidem für dich zuständiagen Jugendamt bekommen.

Behandeln im klassischen Sinne kann man LRS/Legasthenie nicht. Aber mit geschulten Therapeuten kann man zumindest eine Besserung erzielen. Aber auch hier muss man einen finden der sich mit der Thematik auskennt. Wenn man z.B. zu einem Ergotheraptheuten geht sollte man sich vorher erkundigen, ob er sich in HInblick auf LRS/Legasthenie schulen hat lassen. Ergotherapie kann man sich beim Arzt verschreiben lassen, geht auf Rezept.

Die vielen Vorschläge, die ich hier gelesen habe, von wegen üben, üben, üben bringt bei einer Legasthenie zumindest was das Schreiben anbetrifft nicht viel, da müssen gezielte Techniken angewendet werden, die im ganz normalen Schulaltag nicht enthalten sind. Aber weiterhin Lesen ist wichtig. Nimm dir dazu aber nicht allzu schwere Literatur, damit erhöst du bei dir nämlich nur den Frust.

Ich hoffe ich konnt ein wenig helfen.

Viele Grüße Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann nur wiederholen, was hier schon gesagt wurde. LRS ist eine Lese-Rechtschreib-SCHWÄCHE. Die äußert sich zum Beispiel auch dadurch, dass du spiegelverkehrt schreibst, also beispielsweise das S falsch herum, oder das b und das d verwechselst. "Behandelt" wird die gar nicht, Du kannst nur üben.

Lange Rede, kurzer Sinn, die "Ausrede" LRS nützt dir nichts. Es fällt dir schwer, dann musst du mehr üben. Das ist in allen Fächern so. Ich habe mal einen Bericht gesehen über einen Professor, der LRS hatte. http://www.sueddeutsche.de/wissen/nachgefragt-wie-wird-man-mit-legasthenie-professor-1.621466

Zum Üben, google mal LRS Training oder LRS Übung, da gibt es viel online.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, in deinem Text sind zwar schon einige Fehler drin, aber da bin ich von deinen Altersgenossen deutlich Schlimmeres gewöhnt. Ich bin kein Fachmann, aber LRS glaube ich nicht, da sehe ich nur ein oder zwei Fehler, der dazu passen würde. Ich habe jetzt keine LRS aber ADS, und da bringt man auch schon gerne einiges durcheinander. Aber viel zu Lesen um es zu üben ist wirklich der einzige sinnvolle Rat. Auch wenn es für dich zunächst noch mühsam ist, einen anderen Weg gibt es nicht. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
jojobern 17.03.2014, 23:04

also 1. nutze ich ein Rechtschreibprogramm zum schreiben und zweitens lese ich auch viele Bücher, aber sehr langsam und oft einfach mit Fehlern, ich kann eben einen Satz, den ich nur halb lese sinnvoll zusammensetzten... nur in Prüfungen oder so überlse ich auch oft Teile von Aufgaben, weil ich sie nicht richtig lese

0

Da ich selber kein LRS habe aber in einer behinderten Werkstatt arbeite kenne ich sehr viele Menschen die LRS haben. LRS heißt ja Lese Recht Schreib Schwäche, du beziehst dich gerade nur aufs Lesen, wäre noch gut zu Wissen wie es denn mit dem schreiben aussieht. So pauschal kann ich dir das nicht sagen. Ich bin mir aber nicht sicher aber du kannst den Test nochmal widerhollen. Kann aber auch sein das du die Fehler machst weil du nervös bist anderen vorzulesen. Ist jetzt nicht so leicht das aus dem Internet heraus zu beuurteilen, da ich mich damit noch nie so wirklich ausseinandergesetzt habe. Das einzige was ich auch weis ist das LRS vererbtbar ist. Wenn du magst kann ich morgen mal bei mir auf Arbeit erkundigen wie das bei denen so war, wie es bei ihnen festgestellt wurden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
jojobern 17.03.2014, 22:59

Danke für die Antwort, bisher die beste :-)

Aber man merkt, dass du auch Probleme im Lesen Hast, ich schrieb nämlich auch übers schreiben > So jetzt zurück zum LRS: ich kann manchmal nicht schreiben, weil ich nicht weiß wo manche Buchstaben hingehören: Also Krietik (Kritik) oder Charakteriesirung oder dier oder ganz blöde Wörter, wie Gehen (Gen) rutschen mir raus. ich weiß, dass diese falsch geschrieben werden, aber manchmal schreibe ich es trotzdem so. Ich kann auch -TZ- Wörter nicht schreiben, weil ich meisten TZT schreibe.

Wenn du magst kann ich morgen mal bei mir auf Arbeit erkundigen wie das bei denen so war, wie es bei ihnen festgestellt wurden ist

wäre sehr nett! wo arbeitest du, denn das ihr so viele LRSler habt?

0
jojobern 17.03.2014, 23:03
@jojobern

noch etwas zum schreiben: ich vergesse auch manchmal, wie Wörter, wie Partner geschrieben werden. Also ich schreibe es dann ganz komisch so, wie patnrern oder Patnrer...

0
altgenug60 17.03.2014, 23:09

Bist du wirklich gaanz sicher, dass du keine LRS hast???

Wer oder was behindert die Werkstatt (und wobei), in der du arbeitest?

0
jojobern 17.03.2014, 23:14
@altgenug60
Bist du wirklich gaanz sicher, dass du keine LRS hast???

nein, sonst hätte ich die Frage nicht gestallt??!

Wer oder was behindert die Werkstatt (und wobei), in der du arbeitest?

das vestehe ich nicht :/

0
Stamera 17.03.2014, 23:32
@jojobern

Nein ich hab keine Probleme mit dem lesen, ich vergesse nur manchmal was ich gelesen habe. Das sind Menschen mit geistig-, körperlicher- oder psysischer Behinderung. Was aber nicht das Thema ist. Was mir aber noch zum schreiben einfällt, was mir früher geholfen hat ist das abschreibe aus Büchern und das schreiben von Geschichten und Gedichten. Du schreibst ja auch das du das siehst, wenn du etwas falsch schreibst, dann korriegire es.

0

Ich kann dir da nur einen Tipp geben: Übe das Lesen. Damit meine ich keine Comics, sondern gute Bücher. Damit erweiterst du deinen Wortschatz und wirst auch sicherer im Schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
jojobern 17.03.2014, 22:47
sondern gute Bücher.

bringt nicht viel, ich lese, wenn ich die Zeit finde (meistens nur in den Ferien- leider) sehr viel nur sehr langsam und wie gesagt es bringt leider gar nichts...

0

Dein Text sieht aber nicht so aus als hättest du was..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
jojobern 17.03.2014, 22:52

ein Hoch auf die Moderne Technik, die uns die Rechtschreibfehler anzeigt und automatisch berichtigt! :-)

0

Was möchtest Du wissen?