Habe ich überhaupt eine Chance mein erstes Buch zu veröffentlichen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kommt drauf an, an was für eine Art von Veröffentlichung du denkst und wie du dir die Finanzierung vorstellst...

"Verlegen lassen" das klingt nach einer Dienstleistung, die du in Auftrag gibst. Dafür gibt's z.B. Druckkostenzuschuss-Verlage. Du bezahlst dafür und die drucken und veröffentlichen dein Werk - so wie du das möchtest.  Ob sich dann anschließend Käufer für dein Buch finden, dass ist dein Risiko.

Vermutlich hoffst du aber eher, dass ein Verlag dein Buch auf SEINE Kosten druckt und vermarktet. Da mach dir mal besser keine großen Hoffnungen.
Seriöse Verlage, die kein Geld vom Autor verlangen, veröffentlichen nur solche Bücher, von den sie hohe Verkaufszahlen und Gewinne erwarten.
Erstlingswerke von unerfahrenen Hobby-Autoren haben da normalerweise keine Chance, weil da erfahrungsgemäß NICHT mit hohen Verkaufszahlen zu rechnen ist.
Selbst Astrid Lindgren und J.K.Rowling mussten diese Erfahrung machen; erst nach Jahren und mehreren geschrieben Büchern wurden sie von einem Verlag angenommen.

Der Wunschtraum, dass gleich das erste Buch es in die Buchläden schafft,
der ist halt unrealistisch. Es sei denn, du bezahlst viel Geld dafür.

Lass dich nicht entmutigen! Schreib weiter, wenn dir das Schreiben Spaß macht! Aber nicht die Veröffentlichung als gedrucktes Buch sollte deine einzige Motivation sein!

Eine kostengünstige Alternative wäre übrigens die Veröffentlichung als eBook, Stichwort "Selfpublishing". Aber ob sich Käufer dafür finden, das weiß man nicht. Das Angebot an Fantasy-Romanen ist bereits riesig.

Möglich ist das schon aber erst mal musst du einen Verlag finden der daran Interesse hat und Unaufgeforderte Manuskripte könnten da auch verloren gehen also wen dann mache zb einen ''Termin aus.Wen das So nicht klappt gibt es auch Webseiten wo Autoren ihre werke Kostenlos veröffentlichen.

Ich denke schon, dass es möglich ist, wenn es gut ist :)

Habe ich da wohl eine Chance?

Wenn Du hervorragende Beziehungen zu einem Verlag hast, eher !

Eine Freundin (mit Vitamin B) musste z.B. die Druckkosten selbst bezahlen ca. 8.000 €. So einfach ist das nicht.

Außerdem: Wer liest heute noch ein Buch ?^^

Zain1234 29.07.2016, 22:26

es gibt viele Leute die Bücher bevorzugen

1
peppermintheart 29.07.2016, 22:35

Es gibt mehr als genug Menschen, die noch Bücher lesen. ;)

Und deine Freundin hat sich dann entweder nicht sonderlich gut informiert oder was sie wahrscheinlich gemacht hat ist Books on Demand, so etwas wie eine "Druckerei für Jedermann" - bei einem guten und wirklich seriösen Verlag zahlt man absolut gar nichts.

1

Willst du damit geld verdiene weil sonst stell es doch auf wattpad

Was möchtest Du wissen?