Habe ich Schuld (Verkehrs"unfall"/Beinahe Unfall)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Teilschuld hast du auf jeden Fall, wärst du nicht angefahren hätte er das Ausweichmanöver nicht gemacht. 

Da kommt es natürlich noch auf mehrere Faktoren an, warum hast du ihn nicht gesehen (bei Nacht/Dämmerung und er hatte kein Licht an?), wie weit bist du vorgerollt und war sein Manöver berechtigt?

Ich fahre selber Roller und Auto, auf dem Roller bzw. Motorrad versuchst du immer alles zu tun um einen Unfall zu vermeiden, weil man sich extrem schnell verletzt bei einem Aufprall. 

Aber nachher ist man immer schlauer, im Nachhinein wird es keine Folgen mehr für dich haben denke ich.

schnitzelmotion 20.02.2017, 18:39

also es war nachts (gegen 23Uhr) und es waren mehrere Straßenlaternen, die mich irritiert hatten, da er aus einer kurve heraus kam. Ich bin nur ganz leicht angerollt, ich war noch komplett auf meiner eigener Spur.

Was mich eben beschäftigt, wenn er nun meint er muss versuchen viel € zu erhuschen, dass ich dann eben die Polizei doch einschalte.

0
PHoel 20.02.2017, 20:45
@schnitzelmotion

Würde erstmal nichts machen, wenn er jetzt versuchen sollte an Geld zu kommen reicht es ja immernoch wenn du sagst wie es war.

1
schnitzelmotion 20.02.2017, 21:22
@PHoel

Also er will jetzt 500€. Ergo werd ich morgen nach der Arbeit zur Polizei gehen. 

0
schnitzelmotion 20.02.2017, 22:46
@PHoel

Was denkst du, wird eine Strafe kommen, wenn ja, was für eine (hab noch bis 1.April Probezeit) 

0
PHoel 21.02.2017, 16:07
@schnitzelmotion

Bin selber noch bis Dezember in der Probezeit ;) Schwer zu sagen, je nachdem wie er aussagt. Würde mir aber keine zu großen Sorgen machen.

0

Ganz ehrlich? Im Nachhinein kann man sonst was behaupten. Da hätte er gleich die Polizei rufen müssen. So kann er dir garnichts mehr.

Was möchtest Du wissen?