habe ich schon einen schufaeintrag, wenn mich das Inkassobüro zur zahlungsaufforderung anschreibt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo! das hängt von der Firma ab, die ein Inkassounternehmen beauftragt (ich weiß wovon ich rede). tatsächlich ist es möglich dass man ab der übertragung an das inkassobüro schon an die schufa gemeldet wird. das ist aber nicht in allen fällen so! in der regel folgt eine schufa-meldung bei antrag des mahnbescheids.am besten du fragst bei deinem studio gleich mal nach.

sobald du verträge eingehst oder kredite ufnimmst stehst du in der schufa nur solange du regelmäßig bezahlst stehst du positiv drin und das schadet nich

@Wolfi0410 : "2. Es gibt kaum ein Inkassobüro welches der Schufa angeschlossen ist weil das alles mehr oder weniger Verbrecher sind." Du hast je Ahnung von Forderungsmanagement wie nen Bär in Australien.

"5. Erst wenn der GV auf Antrag des Gläubigers die Eidesstattliche Versicherung abnimmt meldet das zuständige Amtsgericht dieses der Schufa." ;-) Auch herrlich !

Sowas nennt man "gefährliches Halbwissen" vor allem wenn man es auch noch verbreitet !!!

Gruß

ich GLAUBE die regestrieren alles... ist aber nicht so schlimm, wenn du es dann irgenwann beglichen hast. soetwas passiert vielen. geh notfalls auf die schufa-seite, auskunft kostet aber 7 €

Leute, lasst doch die Schreiberei hier wenn ihr keine Ahnung habt. Das ist alles Blödsinn was bisher hier geschrieben wurde.
1. Es gibt wohl kaum ein Fitnesscenter welches der Schufa angeschlossen ist, Ergo kein Eintrag über Vertragsabschluss oder Vertragskündigung.
2. Es gibt kaum ein Inkassobüro welches der Schufa angeschlossen ist weil das alles mehr oder weniger Verbrecher sind.
3. Wenn ein Gerichtsvollzieher mit der Vollstreckung eines Mahnbescheides beauftragt wird steht das auch nicht inder Schufa. Wer sollte es auch melden. Ein GV ist bestimmt nicht der Schufa angeschlossen.
5. Erst wenn der GV auf Antrag des Gläubigers die Eidesstattliche Versicherung abnimmt meldet das zuständige Amtsgericht dieses der Schufa.
6. Der Schufa sind angeschlossen:
6.1 Fast alle Banken
6.2 Der Versandhandel zum grossen Teil
6.3 Die Mobilfunkanbieter
6.4 Die Kreditkartenunternehmen
6.5 Einige wenige Inkassobüros, nicht mal die komplette Creditreform
7. Eintragungen erhält man wenn:
7.1 die Angeschlossenen Unternehmen ein Konto eröffnen (auch ein Mobilfunkvertrag ist eine Kontoeröffnung)
7.2 Wenn diese Verträge wegen Unregelmässigkeiten gekündigt und abgewickelt werden (Eintrag "Konto in Abwicklung" mit der offenen Summe)
7.3 Dieser Eintrag "erledigtz" wurde
7.4 Die Eidesstattliche Versicherung abgegeben wurde
7.5 Der Gläubiger "Haftbefehl zur Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung" beantragt
Mann sollte von Zeit zu Zeit mal eine Selbstauskunft bei der Schufa beantragen www.meineschufa.de Mit Eintragungen sind nämlich alle immer schnell, nur mit dem Löschen nicht. So wie alte Girokonten, Versandhauskonten, Mobilfunkverträge. Das belastet den sog. Scorewerte bei der Schufa, der dem Abfragenden Auskunft gibt über die Bonität.

Nein, Du hast noch keinen Schufaeintrag
Vereinbare mit dem IKB Ratenzahlung unter Festschreibung des offenen Betrages, damit die nicht lustig weiter Zinsen und Gebühren berechnen, und gut ist.

0

Lieber die HF ohne Inkassogebühren an den GL überweisen und die Forderung mangels Vorlage der Gläubigervollmacht gegenüber dem IB zurückweisen

0
@rainerendres

Dazu müsste die HF zum Zeitpunkt der Forderung durch das IKB (zumindest am Tage des Posteingangs) bezahlt sein.
Es stellt sich doch immer die Frage, ist das IKB beauftragt worden oder hat es die Forderung gekauft. Wenn man da jetzt anfängt rumzueiern ist sowieso alles zu spät. Ein IKB meldet sich mit Sicherheit nicht ohne Gläubigervollmacht wenn es die Forderung nicht gekauft hat (dann ist es ja eigene Forderung).

0
@Wolfi0410

Das war mir ehrlich gesagt immer egal ! Ich habe immer die HF an den GL direkt überwiesen und erst nach dem kommenden - also den 2 Inkassobrief - die Forderung - ohne auf den 1 Brief einzugehen - mangels Vorlage der Gläubigervollmacht oder - falls abgetreten - mangels Vorlage der Abtretungsurkunde gem BGB § 410 zurückgewiesen. Das das IB die Vollmacht bzw die Abtretungsurkunde hat ist nicht der springende punkt und wird im Grunde genommen auch nicht ernsthaft angezweifelt Ich habe die unstrittige HF ja vorher überwiesen. Wegen was will das extern beauftragte IB bzw der GL dann klagen wenn die HF vom Tisch ist ? Wegen Inkassogebühren ? Absurd

0

Nein erst wenn der anwalt kommt.. tipp. setzt einen ratenazahlungausgleich.

nein, erst wenn der gerichtsvollzieher ins spiel kommt, glaube ich...

du ist leider registriert.

Was möchtest Du wissen?