Habe ich Rechte dieses angeblich urheberrechtlich geschütztes Material zu verwenden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo GermanaCow,

zur Einführung ins Copyright erst einmal ein Video:

wenn der Youtuber, von dem du die Musik hast, geschrieben hat, der Song
hätte keine Copyright, dann hat er einfach keine Ahnung. In dem Fall
ist es am wahrscheinlichsten, dass derjenige das mit dem Urheberrecht
einfach nicht geblickt hat.

Jeder Song ist urheberrechtlich geschützt. Es kommt nur vor, dass Musik-Produzenten generell eine "freie Lizenz" erteilen und damit jedem erlauben ihre Musik zu benutzen. Wenn du an dem Video, von der du die Musik hast, nicht sehen kannst, von wo derjenige die Musik hat, und wo der Produzent die Verwendung der Musik erlaubt, würde ich vermuten: Die musik steht nicht unter freier Lizenz.

Insofern ist der Musik-Produzent wahrscheinlich im Recht. Du kannst froh sein, dass er "nur" dein Video monetarisiert. Er hätte dir auch gleich eine Abmahnung schicken können.

Zu deiner zweiten Frage: Es macht keinen Unterschied, ob du einen Claim anfechtest, selbst wenn er berechtigt ist. Der Produzent kann dich so oder so abmahnen. (Und dann auch zivilrechtlich verklagen, falls du auf die Abmahnung nicht eingehst)

Nebenbei haftest du vollständig für alle Urheberrechtsverletzungen, die du begehst. Selbst in so einem Fall wie diesem, wo ein anderer durch sein Fehlverhalten deinen Urheberrechtsverstoß ausgelöst hat. (Du hättest die Musik ja nicht verwendet, wenn der andere Youtuber nicht fälschlicherweise geschrieben hätte, dass sie copyright-free ist.

Anders als das Strafrecht kennt das Urheberrecht aber kein Prinzip des guten Glaubens. Deshalb haftest du da trotzdem vollumfänglich.

Insgesamt bist du noch glimpflich davon gekommen. Informier dich nächstes mal noch etwas genauer. Es gibt nämlich genug Künstler, die gerne andere Künstler und Youtuber mit ihrer Musik unterstützen möchten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist ganz einfach: schau auf der website/dem kanal des urhebers der musik nach, wie er die musik lizenziert hat. daraus kannst du dann ableiten, ob ein widerspruch gegen die massnahme gerechtfertigt ist und erfolg haben könnte.

annokrat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GermanaCow
20.05.2016, 10:11

aber jemand anders hat sich ja auch als der Musikproduzent dieser Musik ausgegeben...

0
Kommentar von GermanaCow
20.05.2016, 10:12

und der eine meint sie ist copyrightfrei, der andere meint, copyrightgeschützt...

0

JEDE Musik ist urheberrechtlich geschützt, denn jede Musik hat einen Urheber. Der kann seine Musik natürlich freigeben, aber er bleibt dennoch der Urheber und hat alle Rechte.

"wenn dieser YouTube-Kanal auch eine Urheberrechtsverletzung in dem Video begangen hat" - Dann habt ihr beide eine solche Verletzung begangen. Das ändert ja nix...



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von segler1968
20.05.2016, 06:31

Nein, nicht jede Musik ist urheberrechtlich geschützt. Es gibt gemeinfreie Werke. Insbesondere die, bei denen der Urheber ewig tot ist. Ich darf Mozart spielem, ohne jemand zu fragen. Und wenn ich Mozart-Notenblätter von einem Computer abspielen lasse, entsteht auch null eigene Schöpfungshöhe und damit ist dann auch dieses Werk gemeinfrei. 

0

Das Video ist ja jetzt schon gelöscht - einfach das nächste Mal andere Musik verwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GermanaCow
19.05.2016, 16:39

Das Video wurde nur vom Musikentwickler mit Werbung vollgepumpt...

0

Du, als kleiner Anwender, wirst das Video löschen müssen, bzw es wird gelöscht oder Audio deaktiviert. Das wars dann schon für dich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GermanaCow
19.05.2016, 16:41

Es wurde bis jetzt nur von angeblichem Musikentwickler mit Musik vollgepumt

0

Was möchtest Du wissen?