Habe ich recht auf wohngeld?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

 und würde gerne von zuhause ausziehen da ich dort einfach nicht mehr bleiben kann bzw will.

Der Staat möchte aber das Personen bis 25 Jahren zu Hause wohnen bleiben sollen, wenn sie nicht in der Lage sind, den Lebensunterhalt selber zu bestreiten.


Hab ich eventuell anspruch auf wohngeld oder sonstige finanzielle unterstützung?  

Grundsätzlich kann auch ein Azubi Wohngeld beantragen, aber nur dann, wenn z.B. kein BAB beantragt werden kann.

Ich würde gerne mit meiner schwester (geht zur schule) ausziehen in eine eigene wohnung. Ich verdiene knapp 700€..

700 € Netto oder Brutto. Wie alt seid Ihr?

 oder sonstige finanzielle unterstützung? 

Wer über 18 ist kann einen Abzweigungsantrag für das Kindergeld stellen.

Bist Du 18 und verdienst 700 € Netto dann hast Du  mit Kindergeld so viel Geld, dass Deine Eltern nicht mehr unterhaltspflichtig sind.

MfG

johnnymcmuff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Roserouge 30.01.2016, 14:46

Bin über 18 aber halt unter 25 haha.

Ja knapp 700€ netto

0
johnnymcmuff 30.01.2016, 14:50
@Roserouge

Dann hast Du ja genug Geld für Dich, Wohngeldanspruch, wenn es kein BAB gibt.

Meine Tochter hatte 760 € netto und bekam noch knapp 40 € Wohngeld und dass obwohl sie sogar zu Hause  bei ihrer Mutter wohnte.

Wie alt ist deine Schwester? 

0
johnnymcmuff 30.01.2016, 16:15
@Roserouge

Also 700€ + 2 x Kindergeld  =1080 € 

Das richt dann  schon um eine kleine Wohnung zu bezahlen, Dann  vielleicht noch Wohngeld und oder ein Teilzeitjob für Deine Schwester.

0

Es gibt BAB (Berufsausbildungsbeihilfe) und es gibt Unterhalt von den Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Roserouge 30.01.2016, 14:32

Unterhalt von den eltern kommt nicht in frage.. Die kommen ja selber kaum über die runden..

0

Was möchtest Du wissen?