Habe ich Recht auf Kindergeld?

4 Antworten

Wenn du noch keine abgeschlossene Berufsausbildung / Studium hattest,dann musst du der Familienkasse der Agentur für Arbeit nachweisen das du ernsthaft auf der Suche nach einer Ausbildung warst,wenn du nicht z.B. als Ausbildung suchend bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter gemeldet warst !

Dein Einkommen spielt dabei schon seit dem 01.01.2012 keine Rolle mehr,denn da wurde die Einkommensgrenze für das Kindergeld abgeschafft.

Kannst du also z.B. Bewerbungen / Absagen auf Ausbildungsstellen nachweisen,die auch deine ernsthafte Suche erkennen lassen,also nicht nur 1 oder 2 Bewerbungen pro Monat,dann kann Kindergeld für diese Zeit ( bis zu 4 Jahre ) auf Antrag und mit Nachweisen rückwirkend nachgezahlt werden.

Der Antrag sollte von den Eltern gestellt werden,wenn noch nicht passiert,da kannst du dann deine Nachweise in Kopie beilegen,deine Eltern könnten dann gleich veranlassen das du das Kindergeld selber auf dein Konto bekommst.

Wenn du alleine wohnst bzw.nicht mehr bei einem Elternteil,dann könntest du dann auch bei der Familienkasse einen Antrag auf Abzweigung stellen,wenn dir deine Eltern nicht min.Unterhalt in Höhe des Kindergeldes zahlen,derzeit min.192 € pro Monat,den Antrag findest du im Internet zum ausdrucken.

Kindergeld steht deinen Eltern / dir in jeder Ausbildung zu,also auch in einer 2 / 3 usw. Ausbildung,nur muss man dann bei der Arbeitszeit bei deiner evtl.Nebentätigkeit aufpassen,dann darf man nebenbei nicht mehr als 20 Stunden die Woche arbeiten und unter 25 muss man sein.



Wenn es deine erste Ausbildung ist, steht nicht dir, sondern deinen Eltern während dieser Zeit Kindergeld zu.
Deine Eltern können das Kindergeld dann an dich weiterleiten, oder du kannst, wenn du nicht mehr zuhause wohnst, beantragen, dass es an dich direkt ausgezahlt wird. Beantragen müssen es aber erst einmal deine Eltern.
Dein Einkommen spielt dabei keine Rolle.

Ja, mit Nchweis neu beantragen.

Was möchtest Du wissen?