Habe ich nun eine Blutvergiftung oder nicht? Bleistift in der Hand gesteckt...

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du bekommst keine Blutvergiftung. Bleistifte enthalten entgegen ihrem Namen kein Blei (was zur Blutvergiftung führen könnte), sondern Graphit, das völlig harmlos ist.

Da mach Dir man keine Sorgen. Den roten Strich einer Blutvergiftung hättest Du längst bemerkt. Nebenbei habe ich seit etwa 35 Jahren eine Bleistiftspitze unter der Haut meiner linken Hand. Kann man zwar immer noch sehen, aber ist nix passiert!

Erst Maßnahme: Aufhören zu Hyperventilieren Zweite Maßnahme: Haue Dir gegen den Kopf, wie kommt man auf die Idee sich einen Bleistift in die Hand zu stoßen? Dritte Maßnahme: Zuschauen wie es verheilt

Wenn du eine Blutvergiftung hättest, dann könntest du heute nicht mehr am Computer sitzen und schreiben. Also mach dir keine Sorgen, da ist nichts.

Hatte an Freund von mir auch mal

Die Mine steckt immer noch in seinem Arm und er hatte keine Blutvergiftung

MfG

ich bleistiften ist kein blei sondern graphit, also nein :)

Guck mal unter Sepsis bei Wikipedia. Wenn es am Dienstag passiert ist und du bis heute nichts bemerkt hast, dann hast du keine Sepsis.

Nein ist bestimmt keine Blutvergiftung.

Ach komm - bist Du ein Hypochonder?

Was möchtest Du wissen?