Habe ich noch Anspruch auf ALG1?

3 Antworten

Hast du denn für kurze Zeit ALG - 1 bezogen ?

Wäre das der Fall,könntest du deinen nicht verbrauchten Restanspruch innerhalb von 4 Jahren wieder in Anspruch nehmen.

Ansonsten gilt,du musst vor deiner Arbeitslosigkeit ( Meldung ) innerhalb von 2 Jahren min.1 Jahr ( 360 Tage ) eine Versicherungspflicht nachweisen.

Du hast keine Zeiträume angegeben.

Dein Anspruch auf ALG1 verfällt nach 24 Monaten. Wenn noch keine 2 Jahre vergangen sind seid der letzten beitragspflichtigen Beschäftigung, hast du noch Anspruch.

Klar kannst du die Arbeitslos melden. Wenn dich keiner nimmt so schwanger, bekommst du ja wenigstens Alg1. Hauptsache du zeigst dich willig, den Arbeitsmarkt zur Verfügung zu stehen

Erst einmal lieben Dank für deine Antwort. Arbeitswillig bin ich, hab kein Problem damit noch zu arbeiten bis zum Mutterschutz, faul bin ich nicht :) Aber die Frage ist eher ob ich allgemein, also auch wenn ich jetzt nicht schwanger wäre, Anspruch darauf habe. Denn ich hatte mich ja abgemeldet und zwischenzeitlich auch nichts gesucht, weiß nicht ob da der Anspruch verstrichen ist. Verstehst du was ich meine? Ist vielleicht etwas kompliziert zu erklären. LG

0

Ja ich verstehe. Der Anspruch bleibt 4 Jahre bestehen.

0

Arbeitssuchend - Krankenkassenbeitrag?

Hallo, ich bin seit 01.04. arbeitssuchend und noch ohne neuen Job: Wer zahlt jetzt meinen Arbeitgeberanteil zur Krankenversicherung? Muss ich den auch selbst übernehmen?

...zur Frage

Krankengeld oder ALG I?

Hallo ihr Lieben,

ich habe nach längerer Krankheit vor einer Woche einen neuen Job angefangen. Leider auch gegen den Rat meiner Ärzte, aber ich wollte es mir selbst beweisen, das ich es kann. Leider merke ich nun bereits seit einer Woche, das ich mich damit komplett überfordert fühle.

Nehmen wir mal an, ich würde mich nun, eine Woche nach Arbeitsbeginn krank melden, hätte ich in diesem Fall Anspruch auf Krankengeld, weil die Krankenkasse im ersten Monat einer Beschäftigung das Krankengeld zahlt. Was passiert aber, wenn ich gekündigt werde, habe ich dann weiterhin Anspruch auf das Krankengeld, oder besteht dann Anspruch auf ALG I (die Zeiten für ALG I sind durch vorherige Tätigkeiten erfüllt)?

...zur Frage

Darf man während der 12 Wochen Sperrzeit vom Arbeitsamt arbeiten?

Also ich habe zum 31.07 gekündigt, mich arbeitssuchend gemeldet und habe mit einer 12wöchigen ALG-I Sperre zu rechnen. Was mir noch bleibt ist mir mein 400,- Euro Job. Wenn ich jetzt zum 01.08 ALG-I beantrage läuft ja die Sperrzeit an! Am 03.08 beginne ich einen neuen (auf zwei Monaten) befristeten Vollzeitjob! Frage: Läuft die Sperrzeit parallel zu meinem neuen Job ab, so dass ich dann nach 12 Wochen mein ALG-I bekomme und in der zwischenzeit in meinen 400,- Job und den befristeten Job geld verdienen kann? Schließlich brauch ich ja auch was zum essen!

...zur Frage

Studienplatz abgelehnt - Arbeitssuchend melden? Wie kommt man an Geld?

Ich habe letztes Jahr eine Ausbildung abgeschlossen und bin danach in die Fachoberschule gegangen, die ich dieses Jahr abgeschlossen habe. Leider habe ich heute eine Absage von der Hochschule erhalten, bekomme also erst mal keinen Studienplatz. Sollte ich mich arbeitssuchend melden? Mit wieviel Geld kann ich rechnen? Was kann ich sonst tun - außer arbeiten, das ist klar, aber zunächst mal habe ich ja keinen Job - um an Geld zu kommen?

...zur Frage

?Anspruch.. auf Wohn berechtigungsschein??

Hallo Leute ich würde gerne wissen welche Leute haben Anspruch auf einen Wohnberechtigungsschein sind das nur die Leute die vom Job Center Leistungsbeziehung oder auch die Leute die Vollzeit arbeiten

...zur Frage

Habe ich nach 2 Monaten Arbeiten einen Anspruch auf Arbeitslosengeld?

Hallo,

ich arbeite seit 2 Monaten in einer neuen Firma, davor war ich 2 Monate arbeitslos und habe Arbeitslosengeld bezogen. Habe ich jetzt wieder Anspruch auf Arbeitslosengeld? Da ich gekündigt wurde weil ich eine Woche krank war. Oder geht das nach 2 Monaten Arbeiten nicht??

Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?