Habe ich nach der Passkontrolle am Flughafen (beim Wegfliegen) offiziell Deutschland verlassen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es gibt auf der ganzen Welt keinen Bereich wo du dich aufhalten kannst und in dem keine Gesetze gelten. Es gibt durchaus Zonen (Transitzonen, Freihäfen), in denen ein Teil der Gesetze, insbesondere Steuer-, Zoll-, Visa- und Ein-/Ausreiseregeln nicht gelten. Strafgesetze sind hiervon aber nie ausgenommen. Und selbst auf einem Schiff auf hoher See oder in einem Flugzeug in der Luft gelten die Gesetze des Registerstaates. So bekommst du beispielsweise auf einem US-amerikanischen Kreuzfahrtschiff auf See erst ab 21 Alkohol, auch wenn du in Deutschland eingestiegen bist und hier ab 16 Bier trinken darfst.

Und selbst für Aufenthalte in der Antarktis gibt es geltende Regeln, die von den Anrainerstaaten aufgestellt und durchgesetzt werden.

Natürlich gelten da die deutschen Gesetze, es ist ein Bereicht VOR den Grenz- und Zollkontrollen. Du kannst dich also da aufhalten ohne deinen Pass zeigen zu müssen oder was verzollen. Bei allein anderen gelten die deutschen Gesetze.

Überall ist es Zechprellerei, wenn man im Restaurant nicht bezahlt, auch in allen Bereichen eines Flughafens. Warum drehen sich alle deine Fragen darum, ob und wo du etwas umsonst bekommst???

In einen Transitbereich kommst du übrigens nur, wenn du am Flughafen einen Zwischenstopp machst, um in ein anderes (drittes) Land weiterzufliegen.

Deutsches Recht gilt auf allen deutschen Flughäfen, egal, ob Transitbereich oder nicht. Das hat mit Visumfreiheit für Umsteigende nichts zu tun. Die wollen ja nicht aus dem Flughafen, deren Ziel ist die Weiterreise. 

Bei Abflug mit einem deutschen Flugzeug aus Deutschland gilt deutsches Recht bis zum Aussteigen im Ausland.

Bei Ankunft mit einem Flugzeug aus dem Ausland gilt deutsches Recht in dem Moment, in dem du das Flugzeug verlässt.

Ich habe mal einen über einen (deutschen) internationalen Haftbefehl in Ungarn festgenommenen Deutschen von Ungarn nach Deutschland bekleidet. Er wurde uns im Flugzeug von den ungarischen Polizisten übergeben, und bei Verlassen des Flugzeugs in München wurde er erneut vorläufig festgenommen.

Kurz: es gibt keinen rechtsfreien Raum

Karl37 05.07.2017, 16:05

Die Frage nach dem gültigen Recht ist bei den seltenen Fällen einer Geburt im Flugzeug von Wichtigkeit.

Hier gilt: befindet sich das Flugzeug im Hoheitsgebiet eines Staates, egal beim Überflug wie beim Start/Landung, dann gilt dieses Land als Geburtsland.

Befindet sich das Flugzeug außerhalb des Hoheitsraum auf offenen See, dann gilt das Recht des Landes welches das Flugzeug zugelassen hat und seine Immatrikulation trägt.

Diese Frage stellt sich dann bei der Staatsangehörigkeit des Neugeborenen.

0

Nach dem Übereinkommen gelten die Hoheitsrechte des Staates wo sich das Flugzeug befindet. Befindet sich das Flugzeug im z.B. über dem Atlantik außerhalb der Hoheitsräume, dann gilt das Recht des Flaggenstaates, diesen Staat erkennt man an der Zulassungsnummer des Flugzeug. Das ist wie bei den Schiffen.

Das Hausrecht vertritt der Kapitän, sowohl auf dem Schiff wie im Flugzeug.

Auch im Transitbereich gelten Gesetze, die du einhalten musst

Nein. Das ist immer noch Staatsgebiet der Bundesrepublik Deutschland.

Auch die Transitzone eines Flughafens in Deutschland gehört zum deutschen Staatsgebiet. Damit gelten auch dort in vollem Umfang die deutschen Gesetze.

Es ist neutraler Boden, aber es gilt das Recht des Staates 

Ja, du bist dann auf internationalem Gebiet. Jedoch gelten die Gesetze des Landes in dem der Flughafen liegt.

Was möchtest Du wissen?