Habe ich mit diesen Geräten/Anschlüssen Internet?

Telegärtner - (Computer, Internet, Technik) Anschlüsse Telegärtner - (Computer, Internet, Technik) Anschlussbuchse? - (Computer, Internet, Technik)

6 Antworten

das telegärtnergerät ist ein sogenanntes patchfeld. also eigendlich nichts anderes als eine 8fach LAN Buchse. die jeweils anderen Enden befinden sich verteilt in der wohnung....

wenn du deinen router dort also anschließt, dann brauchst du nur entsprechende netzwerkkabel zum verbinden vom router zu den einzelnen Anschlüssen...

die allermeisten router haben aber nur 4 anschlüsse. die dosen, die du nicht brauchst, kannst du ja einfach weg lassen.  oder du stellst einen switich (netzwerkverteiler) mit dabei.

die netzwerkkabel kannst du auch fürs telefon verwenden. du nimmst einfach ein kabel von TAE nach Western und steckst das westernende in das patchfeld. je nach router nimmst du eben ein kabel western / western....

bleibt nur noch die frage, wie du dann auf der anderen seite das telefon anschließt. das geht entweder mit einem western-western kabel, wenn das telefon eine westernbuchse hat, was in den allermeisten fällen der fall ist. oder du holst dir einen adapter von westernstecker auf tae buchse. da kannst du dann das telefon anschließen.

lg, Anna

Der Telegärtner ist der Verteiler eines ehemaligen Netzwerks im Haus. Der Techniker sollte sich alles mal ansehen und mit der Aussage des Vermieters (Kabel OK) seine Messungen machen. Dafür ist er ja da; Kabel-TV scheint aber nicht vorbereitet zu sein, sonst wäre z.B. im Keller ein Verteilerkasten. Aber eine Telefonleitung dürfte da sein.
Welcher Anbieter da im Spiel ist, schreibst Du ja nicht, aber die Sache mit den 
"paar Wochen" und "in 2 Wochen.." hört sich merkwürdig an.
Die mit Plastik abgedeckte TV-Dose sollte die richtige sein, der Techniker wird das schon herausbekommen. 
WLAN bekommst Du nicht direkt vom Anbieter sondern vom Router, der vom Anbieter mit dem Signal gefüttert wird. Den Techniker nicht abmelden! Die meisten Techniker wissen, was sie tun müssen, wenn sie nicht gerade von der Telekom sind :-(
Lieber beim Vermieter nochmal anrufen und die Sache klären ! (Telefonanschluss / Dachantenne oder TV-kABELANSCHLUSS ?)
-Carola-

Anbieter des DSL war bzw. ist O2. Und wenn ich richtig liege, wird da wohl ein Techniker von der Telekom kommen?

Aber ist es denn möglich, WLAN in der Wohnung zu haben? Der Techniker, sofern er von seinem Handwerk bescheid weiß, müsste doch dann in dem von mir beschriebenen Fall wissen, was er tun müsste, damit das funktioniert oder?

Und ich das natürlich mit dem Vermieter abgeklärt habe.

0
@Lisuka711

WLAN in der Wohnung ist kein Problem, sobald der Techniker  die Anschlüsse gesetzt oder aktiviert hat. Leider sind die Telekom-Techniker (O2 hat keine eigenen) scheinbar darauf getrimmt, Anschlüsse von Konkurrenzanbietern etwas "defenisiv" zu behandeln anstatt pro-aktiv. Die O2-Fritzbox oder Ähnliches bekommst du von O2 zugeschickt. Dann hast Du auch einen Brief, in welchem alle Schritte beschrieben sind, wie Du die Initialisierung machst (Password, Eingabe der Telefonnummer etc.). Wenn der Techniker behauptet, dass es nicht geht, soll er eine fundierte Begründung abgeben, wie z. B. : "die Telefon-Leitung ist tot".  O2 setzt ja an der Telefonleitung asn und nicht an der TV-Antennenbuchse in der Wand. Bei einer Bekannten von mir hat es 4 Wochen gedauert und drei Techniker-Besuche gebraucht (alle von der Telekom) , bis endlich der Telefonanschluss (für DSL) repariert war. Draußen an der Häuserwand war ein Kabel durchtrennt. Das muss der Techniker herausfinden; dazu ist er da.
-Carola-

0

Das Ding ist ein Switch. Du verbindest den per LAN-Kabel mit deinem Router und der wird wohl mit den Buchsen, die du in jedem Raum gefunden hast, verbunden sein. Internet kommt aber vom Anbieter da nicht raus. Bei DSL brauchst du eine TAE-Dose, bei Kabel eine Mehrzweckdose (kp wie die wirklich heißen), wo du auch Fernsehen drüber sehen kannst. Einfach mal nach Bildern googlen.

Was möchtest Du wissen?