Habe ich mich falsch gegenüber einer Kollegin ausgedrückt?

4 Antworten

Sie geht ganz gewiss nicht zu deinem Vorgesetzten. Da würde sie sich ja lächerlich machen. Nach dem Motto: "Der Azubi X fühlt sich in der jetzigen Abteilung wohler als bei uns im Service". Der Abteilungsleiter würde lachen und fragen, was sie damit sagen will. Evtl. würde er auch sagen "Dann denken sie mal darüber nach, woran es liegt und es in Zukunft besser machen".

 In jeder Firma es gibt verschiedene Abteilungen und jeder fühlt sich woanders wohl.  Von daher kannst du ehrlich sein und die jetzige Abteilung hervorheben. 

Je länger du in der Bank bist, desdo interessanter wird die Ausbildung. Die Aufgaben werden ja auch komplexer. 

Warum sollte es falsch sein, wenn man ehrlich ist?

Deine Aussage über die Abteilung und die Tätigkeit dort, bezieht sich nicht automatisch auch auf Kolleginnen und Kollegen.

Wenn Deine Kollegin Deine Aussage auf sich bezieht und sie es persönlich nimmt, sollte das weniger Dein Problem sein.

Warum hast Du Angst davor, dass sie zu Deiner Vorgesetzten geht - was sollte sie dort vortragen können? "Herr XY meinte, seine derzeitige Abteilung sei die beste von den bisher durchlaufenen." Na und? Würde Dich das schlecht aussehen lassen?

Mach' Dir mal nicht zu viele Gedanken!

Alles Gute!

War schon reichlich blöd von dir, nächstes Mal, wenn du sie triffst sag ihr, dass es nicht ganz ernst gemeint war, aber du trotzdem nicht Ambitionen hegst dort zu arbeiten.
Über eine Abteilung ein negatives Urteil abzugeben und dann genau vor derjenigen, die dort arbeitet steht dir normalerweise als Azubi nicht zu...aber passiert ist passiert und sie hat ganz bestimmt kein Bock deswegen zum Chef zu rennen....es sei denn, sie ist seine Geliebte oder kann mit ihm privat ganz gut.
Aber auch dann musst du nicht unbedingt etwas befürchten außer mehr Kaffee zu kochen ;)

Bestellung wurde angeblich über DPD mit Unterschrift zugestellt, Artikel aber nie erhalten ?

Hallo zusammen,


Ich habe Katzenfutter über Amazon von "Leckerchen 24" bestellt. Das Paket wurde mit DPD angeblich am 21.02 zugestellt, und mit "meiner Unterschrift" angenommen.


Dadurch das es sich um Katzenfutter handelt und ich es dringend brauche ebenso hat das Paket einen Wert von über 70 Euro.

Ich habe bei DPD angerufen wo mir die Kollegin sagte"dass der Fahrer mit einem Kritzel unterschieben hat" und ich mich bei "Leckerchen 24" melden soll.

Das tat ich dann auch, die freundliche Kollegin meinte, das Sie sich erkundigen wird wo das Paket bleibt.

Bei der letzten Bestellung wurde das Paket einfach ein Haus weiter abgestellt, glücklicherweise wohnt dort eine Bekannte, die mir dies dann mitteilte.

Ich vermute DPD hat das Paket wieder falsch zugestellt und es wurde einfach von jemanden mitgenommen.


Nun zur Frage, wer ist dafür verantwortlich ob ich das Paket oder eine neue Ware erhalte, zuständig?

Bzw. Schadensersatz zu leisten ?


Vielen Dank im vorraus .

...zur Frage

Abteilungsleiter notiert die Krankheitstage. Darf er das?

Hallo, unser Abteilungsleiter notiert sich in einem öffentlichen Kalender, den sowohl die gesamte Abteilung als auch unser Chef einsehen kann, die Krankheitstage von allen Mitarbeitern der Abteilung (außer von sich selbst). Eine Kollegin sagte, das dürfe er so öffentlich nicht. Weiß jemand, ob er das darf oder nicht, bzw. hat jemand einen Internetlink, der belegt, dass er es nicht darf? Vielen Dank im voraus.

 

...zur Frage

übertreibe ich oder ist das schon mehr als Mobbing?

ich benötige ernst gemeinten Rat und keinen Spot.. ich arbeite im ambulanten Pflegedienst und fühle mich da schon lang nicht mehr wohl, das liegt nicht an den Patienten sondern eher an einer Kollegin. Heute habe ich mich wie ein absoluter Trottel gefühlt. Ich war bei einer älteren Patientin und auch ihre Tochter war dort anwesend, die wie aus dem Nähkästchen plauderte und mir erzählte, dass die besagte Kollegin letztens über mich hergezogen hat. Die Kollegin hätte dort erzählt, dass ich ja nichts könne und sich alle über mich beschweren. Außerdem sagte die Tochter, das ich nun das "neue schwarze Schaf" wäre, weil eine ehemalige Kollegin nicht mehr da ist. Ich denke nicht, das die Leute sich das ausdenken, sie haben absolut keinen Grund dafür. Das die Kollegin nichts von mir hält, das weiß ich, warum das weiß ich aber nicht. Zu meinem Chef kann ich nicht gehen, der hält viele Stücke auf diese Kollegin, habe es schon mehrmals versucht aber die darf anscheinend alles ohne dafür zur Rechenschaft gezogen zu werden. Was kann ich denn noch machen? Ich fühl mich so hilflos

...zur Frage

Will sie eine beziehung oder Missverständnis?

Ich saß mit nem Kollegen und einer guten Kollegin draußen, und haben auf jemanden gewartet. Auf einmal hat sie mich gefragt, ob ich eine Freundin habe, worauf ich mit nein geantwortet habe. Daraufhin hat sie gefragt, ob ich eine brauche, dann kam die person auf die wir gewartet haben und wir sind ohne das Thema weiterzuführen zur schule gegangen. Sie sagte zu mir außerdem auch dass sie keinen Freund hat obwohl ich weiß, dass sie schon in einer Beziehung ist. Ich bin jetzt verwirrt und will wissen, ob sie was von mir will oder ob sie tatsächlich nur gefragt hat, ob ich eine Freundin brauche.

...zur Frage

Kollegin Geküsst

Hallo ich habe ein Problem ich habe eine Gute Kollegin in die ich lange verliebt war aber es jetzt nicht mehr bin, geküsst als wir betrunken waren. Ich war nicht so betrunken und hätte es Kontrollieren können sie war schon fester betrunken. Aber jetzt ist es komisch ich weiss nicht ob ich ihr schreiben soll also ich hab sie schon gefragt ob sie es sheisse findet sie sagte nein sie fand es harmlos aber jetzt ist funkstille soll ich ihr schreiben oder nicht ? Und am gleichen abend als wir uns geküsst haben und auch betrunken waren sagte sie zumir sie liebt mich und dass sie denkt das ich Ihr gut tuen würde wen ich mit ihr Zusammen wäre hat sie das ernst gemeint ?

Danke für Antworten :D

...zur Frage

türsteher-gewalt..

hallo, ich wollte heute an einer karnevals-feier teilnehemn und hatte von einer bekannten vor dem veranstaltungsgebäude ein bändchen erhalten. dieses zeigte ich dem türsteher, worauf dieser sagte, ich solle mich "verpissen" und mich wegstieß. daraufhin erwiderte ich, dass er für mich "so klein" sei, worauf er mich ins gesicht schlug. Nun machte ich ihn darauf aufmerksam, dasss er "eine wurst für mich" sei, worauf er mich mit einem kniestoß in die genitalien versah. danach sagte er, er wolle mit mir auf die straße gehen und schubste mich kontinuierlich in die richtung dieser straße, worauf ich die polizei rief. die polizei ließ mich ins rörchen pusten und nahm meine aussage, die zeugenaussagen meiner freunde und die der türsteher auf. was wird jetzt geschehen bzw. wie sollte ich vorgehen?

danke im voraus, chris

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?