habe ich jetz hepatitis c

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es ist sehr unwahrscheinlich aber leider möglich.

Das Problem ist folgendes: Eigentlich wird HepC auf dem Wege einer sog. Seruminfektion, d. h. Blut, Sperma, Scheidenflüßigkeit und Lymphe übertragen, im Fall von HepC noch Kot, weil die Serumkonzentration aufgrund der Krankheit hier sehr hoch ist.

Ein Biss, also Speichel, ist eigentlich ungefährlich, bzw. die Virenanzahl so gering das es nicht zu einer Infektion kommen kann. Leider neigen an HepC erkrankte Personen zu starkem Zahnfleischbluten. Ist dies stark genug, ist theoretisch auch eine Übertragung der Krankheit durch einen Biss möglich. Es gibt einige wenige dokumentierte Fälle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shogun1000
30.06.2013, 04:00

Top Antwort!

0
Kommentar von Wrexen
25.07.2013, 17:02

Es ist richtig dass in Sperma, Scheidenflüßigkeit , Lymphe, Tränen und sogar in der Muttermilch Viren nachgewiesen wurden, allerdings ist die Konzentration so gering, dass eine Infektion zwar möglich, aber sehr unwahrscheinlich ist.. Es ist sinnvoll bis spätestens 6 Monaten nach der vermutlichen Infizierung eine PCR (Polymerase chain reaction)machen zu lassen. Solange die HEP C noch nicht chronisch geworden ist, lässt sie sich nahezu 100% ausheilen.

0

Du hast ja schon eine sehr gute Antwort bekommen. - Geh auf jeden Fall zu Deinen Arzt und bitte ihn, Dein Blut untersuchen zu lassen, damit Du Gewissheit hast.

Wünsche Dir selbstverständlich, dass dieser blöde Angriff ohne Folgen bleibt und Du gesund bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?