Habe ich Haarausfall? Was kann ich dagegen tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hast du schon mal deine Eisenwerte überprüfen lassen ? Kann nämlich auch häufig eine Ursache für Haarausfall sein (rede da aus Erfahrung). Also einfach mal beim Hausarzt ein Blutbild machen lassen, da kann man dann auch sehen, ob sonst noch ein Mangel vorliegt. Ernähre mich auch gesund und ausgewogen, trotzdem habe ich immer wieder mit einem niedrigen Eisenwert zu kämpfen, was man aber mit Tabletten gut in den Griff bekommt :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sophianmb
18.09.2016, 19:14

Dankeschön! Daran habe ich noch garnicht gedacht. Tut mir leid wegen dem Haarausfall ( ich weiß ja auch wie man sich damit fühlt... ) das werde ich Aufjedenfall machen lassen! Danke nochmal

0

Haarausfall ist einerseits erblich veranlagt oder andererseits chemisch bedingt (z.B. hormonell). Inbesondere bei Männern ist Testosteron resp. der Metabolit Dihydrotestosteron für die Entstehung von Haarausfall bis zur Glatze verantwortlich. Dann gibt es auch Hautkrankheiten, die den Haarausfall begünstigen, z.B. gewisse Ekzeme im Effluvium.

Beim erblich veranlagten Haarausfall kannst Du nichts machen!

Beim hormonell veranlagten Haarausfall kannst Du Medikamente einnehmen. Vorsicht: Deren Nebenwirkungen können erheblich sein, da sie in den Hormonhaushalt eingreifen; von Nachtschweiss, Herzrhytmusstörungen bis zu stark vermindertem Sexualtrieb ist alles möglich, natürlich hängt es individuell von der Person und vom Geschlecht ab. Es gibt durchaus viele Patienten, die gut darauf ansprechen. In der Regel beginnt der Haarausfall wieder, wenn man das Medikament absetzt.

Ist eine Hautkrankheit die Ursache, so muss diese geheilt werden. Es gibt diverse Hautkrankheiten, die sich nie ganz richtig heilen lassen, sondern nur für eine gewisse Weile unterdrücken lassen, und danach muss man die Salbe/ Medikament oder ein Spezialshampoo wieder nehmen, um die Wirkung "aufzufrischen". Starker Schuppenfall oder gerötete Kopfhaut kann ein Hinweis sein auf ein Ekzem. Einige Probleme mit der Kopfhaut lassen sich lösen, indem man nicht weniger, sondern häufiger sich die Haare wäscht, und dazu ein speziell geeignetes Shampoo verwendet.

Koffeinhaltige Präparate bringen gar nichts, da gibst Du viel Geld für letztlich nichts aus. Im Gegenteil kann es sogar sein, dass der Haarausfall zuerst zunimmt, da diese zumeist stark alkoholhaltigen Präparate die Kopfhaut zusätzlich reizen.

Schliesslich ist es so, dass es immer wieder im Leben Phasen gibt, wo auf's Mal plötzlich viele Haare ausfallen, und danach hört dieser Prozess auch wieder auf. Allerdings wachsen danach nicht alle der ausgefallenen Haare wieder neu nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sophianmb
17.09.2016, 23:22

Wow Dankeschön! Krass sowas aufschlussreiches hätte ich nicht erwartet. Und danke für den Tipp mit dem Koffeinshampoo.... !

0

Vllt kannst du ein repair Shampoo nehmen.Damit du kein Haarausfall kriegst mehr also so viel Haarausfall 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sophianmb
17.09.2016, 23:05

Dankeschön das werde ich versuchen :)

1

kauf dir jedes einzelne medikament, dass gegen haarausfall helfen soll und stopf dich mit den medikamenten voll (nicht)

google einfach was dagegen helfen soll und frag deinen arzt was dagegen helfen soll

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?