Habe ich Geister im Haus?!

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also, erstmal zu natürlichen Erklärungsversuchen.

Das zweifache Knallen, von zwei Türen könnte ein Einbrecher gewesen sein. Das die Türen abgeschlossen waren ist hier nicht so wichtig, denn vielleicht hatte dieser so ein Gerät, dass auch der Schlüsseldienst hat. Es ist möglich, dass der Einbrecher deinen Bruder bemerkt hat und dann schnell abgehauen ist, dadurch könnte er dann zwei Türen bei der Flucht in Panik fest zugeknallt haben. Es muss auch bei euch nichts fehlen, wenn der Einbrecher recht früh ertappt wurde.

Und das du nun dieses andere Erlebnis hattest erkläre ich mir so, dass dir dein Bruder, da er dir sicher seine Geschichte erzählt hat nun als Trittbrettfahrer vielleicht Angst machen wollte. Das Bild kann er dazu auch vorher schon aus deinem Zimmer entfernt und mit Klebeband versehen haben, wenn man nicht dran denkt, dann fällt einem so etwas nicht sofort auf, dass ein Bild fehlt. Tja und das Kratzen und die Fußschritte würden dann auch von ihm sein. Fraglich ist jetzt nur noch, wie er so schnell von der Tür wegrennen konnte, möglicherweise ist sein Zimmer direkt neben deinem, aber das könntest nur du hier uns erklären.

So, dass war ein Versuch das irgendwie auf natürliche Möglichkeiten zurückzuführen.

Nun zu den außergewöhnlichen Fällen.

Es gibt Geister, Geister sind nämlich nichts anderes als Engel oder Gefallene Engel. Die ersteren würden so etwas nicht tun, denn die sind Gott gehorsam, die zweiteren aber, die gefallenen Engel, die nennt man auch Dämonen oder böse Geister, die können so etwas vollbringen, allerdings geschieht das nie ohne Einladung.

Hier ist also entscheident, was Papasamuel schon erwähnt hat. Habt ihr oder eure Eltern oder irgendjemand anderes, z.b. Vormieter/Hausbesitzer versucht Geister zu kontaktieren? Also durch Gläserrücken, Quijaboards usw.? Wenn ja, dann öffnet das Dämonen Tür und Tor. In diesem Fall ist dann aber nicht das Haus besessen, sondern die daran beteiligten Personen werden von Dämonen heimgesucht, umsessen und im schlimmsten Fall besessen. Nach christlicher Glaubenslehre ist es deswegen auch verboten bzw. eine Sünde Geister zu kontaktieren, da nur Dämonen antworten werden, Gute Engel dürfen das nur, wenn es Gott erlaubt, dass kann also nicht vom Menschen aus gelingen.

Um den Geist loszuwerden hilft hier dann nur das Gebet und die Beichte, sowie in schweren Fällen ein Exorzismus der betroffenen Person (im Prinzip ist das auch nur ein Gebet, aber durch einen Priester). Ich würde also an deiner Stelle anfangen zu beten, wenn sich so etwas noch einmal wiederholt.

Lies dir dazu bitte folgendes Buch auf dieser Webseite durch:

http://www.kathwahrheit.de/index.php?option=com_content&view=article&id=223&Itemid=110

Ein weiteres gutes Buch zu dem Thema wäre "Ein Exorzist erzählt" von Gabriele Amorth. Das ist der Chefexorzist der katholischen Kirche im Vatikan. Der gliedert und spricht das Thema in seinem Buch an und bringt dadurch einen entsprechend guten Überblick in Thema ein. Die Finger lassen solltet ihr auf jeden Fall von irgendwelchen Magiern und Geisterbeschwörern, denn die verlangen nur Geld und verschlimmern die Lage nur noch.

Auch ein Fluch von einer anderen Person, die du vielleicht kennst, könnte dafür verantwortlich sein, durch den Fluch erlangen Dämonen zutrifft zu der verfluchten Person. Der beste Schutz gegen so etwas ist ein frommes gottesfürchtiges Leben, in diesem Fall hilft also auch wieder viel Beten.

Das wäre die eine Möglichkeit, also das mit den Dämonen. Die andere wären noch Armee Seelen. Das sind Menschen die gestorben sind und nach Katholischer Lehre im Fegefeuer gelandet sind, diese kommen zwar nicht in die Hölle, sind allerdings auch noch nicht ganz im Himmel. Wir lebenden können nun für diese Menschen beten, womit sie schneller aus dem Fegefeuer befreit werden und in den Himmel dürfen. Manchmal melden sich diese Armee Seelen bei uns Menschen durch Klopf Geräusche und ähnlichem, um sich auf uns aufmerksam zu machen und wenn man dann für sie betet, dann verschwinden sie auch und stören nicht mehr. Für Arme Seelen sollte man auch Weihwasser im Haus vorrätig halten, die brauchen das, denn auch das lindert ihren Schmerz im Fegefeuer. Weihwasser bekommst du in der katholischen Kirche, frage dazu einfach den Pfarrer. Genaueres über Armee Seelen kannst du auch in den Berichten über Arme Seelen von Maria Simma nachlesen, die ist denen in ihrem Leben recht häufig begegnet und hat für diese gebetet. Ich kann hier leider nur einen einzigen Link pro Posting einstellen, daher google einfach mal, schon die ersten 1-3 Links dürften weitere Informationen über Armee Seelen liefern. kath-zdw ist hierzu eine gute Quelle.

Noch etwas, das sind oft nicht irgendwelche Arme Seelen, denn derjenige der Besuch von diesen erhält hat sie meistens in seinem Leben gekannt. Das können Freunde, Bekannte, Verwandte aber auch Geschäftskollegen sein. Falls deine Familie sehr gläubig ist, könnte auch das ein Grund sein, warum sie gerade euch besuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wirkungsquantum
28.08.2012, 08:34

Nachtrag:

Denn wenn diese in ihrem eigenen Bekanntenkreis vielleicht nur Atheisten kennen, dann wird es unter diesen keine Geben, die für sie beten, deswegen kommen sie zu den gläubigen Menschen, die dies dann tun sollen.

0
Kommentar von Wirkungsquantum
28.08.2012, 08:46

Noch etwas, du darfst den Geistern und auch Armee Seelen auf gar keinen Fall Fragen stellen, denn du kannst dir nicht sicher sein ob es nur Armee Seelen oder böse Geister, also Dämonen sind und letztere machen es noch schlimmer, insbesondere wenn man sich auf ihr Lügengeschwätz einläßt. So etwas ist gefährlich, Dämonen befragen darf nur ein Exorzist und der tut es auch nur in den allernötigsten Fällen, weil er weiß worauf er sich einläßt und weiß, was er fragen kann und was nicht. Ein Exorzist fragt z.B. immer zuerst einmal nach dem Namen des Dämons. Er versucht aber möglichst nie, irgendetwas anderes durch einen Dämon herauszufinden, denn der Dämon lügt meist und sein Geschwätz ist daher keine Hilfe, sondern eine Irreführung.

0

Also ich glaube dir schonmal, dass du das was du uns hier geschildert hast, auch so erlebt hast.

Wenn sie das nächste mal erscheinen, frage sie was sie bei euch wollen.Es soll Geister geben die nicht wissen das sie "tod" sind und irren weiter in ihrer ehemaligen Umgebung rum.

Wichtig ist das du keine Angst zeigst, auch wenn das natürlich nicht so einfach ist.Normalwerweiße können sie dir / euch nichts tun aber ich würde an eurer Stelle in den Räumen wo sich solche seltsamen Dinge abspielen, Kruzifixe aufhängen.

Vielleicht habt ihr dann wieder Ruhe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst mal , auch wenn es seltsam scheint um vielleicht auch Angst macht, meist ist es harmlos. Ist es ein neues Haus in dem ihr wohnt oder eine altes? in alten gibt es manchmal noch Vorbesitzer;) , kann auch ein Tier sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fuer die meisten Dinge die passieren, gibt es eine harmlose Erklaerung. Aber ich weiss, dass es solche Dinge gibt die du erlebt hast, schwer zu sagen was genau das ist. Was auch immer, hab keine Angst, wen es dir hilft, kannst du mit einem Babynachtlicht schlafen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo baberl,

wenn ich deine Zeilen lese, wird mir ganz anders. Wohnt ihr schon lange in dem Haus? Ist vor einiger Zeit Jemand aus eurer Familie gestorben?

Ich selbst habe auch sowas ähnliches erlebt, es liegt bereits 32 Ja. zurück. Durch einen tragischen Unglücksfall kam damals meine Schwester ums leben, einen großen Teil ihrer persönlichen Sachen und Wertgegenstände befanden sich in einem Zim.meiner Wohnung. wenn es zur Nacht still wurde kamen Geräusche aus diesem Zimmer und unter der Tür sah man das in dem Raum das Licht an war, das im Wasser geplanscht wurde, das Schubladen auf und zu gemacht wurden, man hörte Schritte... . Es ging eine lange Zeit so. Mein Vater wohnte zu dem Zeitpunkt in einer anderen Stadt, auch er erzählte - das er davon aufwachte, als er gestreichelt wurde an der Schulter und über den Kopf - er spürte die Nähe seiner verstorbenen Tochter.

Geh zur Kirche und lass die Räume mit Weihwasser aussprengen.

In meiner jetzigen Wohnung in die ich fast 10 Jahre bewohne, hatte ich auch eine ganz seltsame Begegnung, vorher wohnte hier eine ältere Dame die hier auch verstorben ist. Nach dieser Nacht vor 7 Jahren schlief ich bestimmt 8 Wochen nur mit Licht - seit dem habe ich immer ein Kreuz neben meinem Bett zu liegen.

Es sind die Seelen die noch nicht zur Ruhe gekommen sind.

Ich wünsche dir alles Liebe, tarasun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jennyblomma
08.09.2012, 13:45

Hallo tarasun, wir haben aehnliche Erlebnisse gehabt aber eigentlich keine Angst davor, warum auch?

0

Also früher Lebende können es nicht sein. Die Bibel sagt wer tot ist, der ist auch tot, bzw. er schläft bis er von Gott auferweckt wird.

Vielleicht hat ja ein Familienmitglied von Euch einmal Okkultismus oder Spiritismus praktiziert, oder praktiziert es noch? Hat einer mit Tischerücken experimentiert?

Hat einer eine Zaubermaske aus Afrika oder woanders her geschenkt bekommen?

Man sollte es schon eingrenzen denn von Nichts kommt Nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wirkungsquantum
28.08.2012, 08:37

In der katholichen Kirche gibt es durchaus die Vorstellung vom Fegefeuer und den darin sich befindenden Armen Seelen. Gemäß den Berichten von Maria Simma können diese sich hier bei uns bemerkbar machen:

http://kath-zdw.ch/maria/simma.html

Mehr als Klopfgeräusche wird das allerdings nicht sein.

Bei dem anderen Stimme ich dir zu, in diesem Fall wären dann Dämonen im Spiel. Siehe mein Posting weiter unten.

0

Was möchtest Du wissen?