Habe ich einen Anspruch auf den Mindestlohn?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Anspruch auf den Mindestlohn haben Jugendliche/Minderjährige nur dann, wenn sie gleichzeitig auch schon eine abgeschlossene Berufsausbildung haben - das ist bei Dir sicher noch nicht der Fall.

Geregelt ist das im Mindeslohngesetz MiLoG § 22 "Persönlicher Anwendungsbereich" :

(1) Dieses Gesetz gilt für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. [...]

(2) Personen im Sinne von § 2 Absatz 1 und 2 des Jugendarbeitsschutzgesetzes [Anmerk.: gemeint sind Kinder und Jugendliche] ohne abgeschlossene Berufsausbildung gelten nicht als Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Sinne dieses Gesetzes.

Und nur Arbeitnehmer im Sinne des Gesetzes haben einen Anspruch auf den Mindestlohn.

Demzufolge hast Du also (leider) auch - noch - keinen Anspruch auf den Mindestlohn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider gehörst du mit deinen 16 Jahren nicht zu den Berechtigten.

Ausgenommen sind in der Gesetzesvorlage Langzeitarbeitslose in den
ersten sechs Monaten einer neuen Beschäftigung, Ehrenamtliche sowie
Praktikanten unter bestimmten Voraussetzungen, Auszubildende und
Jugendliche unter 18 Jahren.

(Quelle:http://www.spiegel.de/schulspiegel/mindestlohn-so-viel-verdienen-jugendliche-in-deutschland-a-962134.html)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
22.05.2016, 17:43

Jugendliche unter 18 Jahren

Minderjährige sind nicht alleine schon aufgrund ihres Alters ausgeschlossen; das alleine ist kein Kriterium.

Der Ausschluss von Minderjährigen vom Mindestlohn trifft nur dann zu, wenn gleichzeitig keine abgeschlossene Berufsausbildung vorliegt.

"Minderjährig" und "abgeschlossene Berufsausbildung" dürfte zwar sicherlich nicht die Regel sein, trotzdem wird im Gesetz diese Differenzierung ausdrücklich formuliert.

0

Was möchtest Du wissen?