Habe ich eine YoYo Effekt?

6 Antworten

Na, vielleicht nimmst Du ja doch noch mal Rat von mir an, auch wenn ich nach 5 Jahren nicht so viel Trainingserfahrung habe wie Du ^^

Ich habe schon unzählige Leute kennengelernt, die es auf Deine Art überhaupt nicht geschafft haben. Dass Du das überhaupt ein halbes Jahr durchgehalten hast, erstaunt mich enorm. Respekt dafür!

Inzwischen bin ich dabei zu einer recht festen Überzeugung gekommen: Wer über eine Art und Weise abnimmt, die er nicht sein Leben lang gerne weiterführen will, hält am Ende nicht durch! Das ist so, manche machen schon nach einer Woche schlapp, manche nach einem Monat. Sehr disziplinierte und ehrgeizige Menschen wie Du schaffen das dann sogar ein halbes Jahr, aber generell ist es nicht der Weg zum Erfolg.

Problempunkte bei Dir sind ziemlich ersichtlich: 20 kg Verlust in 6 Monaten macht also ca. 145.000 kcal auf 175 Tage. Das ist ein Defizit von über 800 kcal pro Tag. Das ist sehr, sehr hart an der Grenze. Mehr als 500kcal pro Tag gelten als ungesund. 800kcal würde ich gerade noch durchgehen lassen, weil Du so viel gewogen hast. Was aber klar sein muss: Dein Unterbewusstsein speichert das als eine harte Durststrecke ab! Das merkt sich nur eines: HILFE! Dieses Gemüse bringt mich langsam um! Gib mir das andere Zeug wieder! Dein Körper verlangt immer mehr wieder nach Süßigkeiten. Vor allem wenn Du dem Körper mit "Cheat Days" zeigst: Es gibt dieses Süßzeug noch.. Bei dem Konsum wird dann en masse an Dopamin frei, was Dich mehr oder weniger zuckersüchtig macht.

Normalerweise kommen die Fressattacken, wie Du sie jetzt, hast schon viel schneller, wenn man nicht genug isst. Anscheinend hast Du ja auch weitgehend auf Kohlenhydrate verzichtet. Auch das trägt dazu bei, dass man Heißhunger auf Süßes bekommt.

Was kannst Du tun?

Nun, Du hast es ja schon mal auf 100kcal geschafft. Das ist doch enorm und darauf kannst Du sowieso stolz sein. Wenn Du jetzt gerade Fressattacken hast, kannst Du Dich nur schwer dagegen wehren. Friss Dich 1-2 Tage voll und mach es danach schlauer.

Geh nur nur noch leicht ins Defizit. Dann brauchst Du bis 95kg eben nochmal 6 Monate, das ist nicht so schlimm. Die Figur wird ja nun eh schon einigermaßen okay sein. Wichtig ist, dass Du jetzt genug isst, damit die Fressattacken nicht kommen.

Was generell hilft: Lieber langkettige Kohlenhydrate, sprich Vollkorn statt Weißmehl, Süßstoff statt Zucker, Bulgur statt Kuskus etc..

Wenn Du mal eine größere Essenspause hattest und enorm Heißhunger bekommst, mach einfach folgendes: Sag Dir selber: "Ja okay, ich darf mir gleich noch was Süßes kaufen, ABER erst esse ich nen kompletten Teller Nudeln oder was auch immer.. Du wirst sehen, dass Dein Körper viel weniger nach Süßem verlangt, wenn Du gesättigt bist.

Nun aber zum Allerallerwichtigsten: Finde Gerichte, die Dir richtig gut schmecken! Wenn Du Dich nur von Gemüse ernährt hast, kann ich mir vorstellen, dass Dir das ganze sowas von zum Hals raushängt. Aber hey, gesundes Essen kann so enorm lecker sein! Du kannst viel Fleisch essen, viele Käsearten (z.B. Mozarella, Feta, Hartkäse für Nudeln, Gouda) sind völlig okay, Nüsse, Haferflocken in Milch mit Whey. Auch Süße Dinge wie ein Skyr-Joghurt oder Ein Magerquarkshake mit Erdbeeren und Süßstoff (schmeckt extremst gut) sind super gesund und so macht Essen auch mehr Spaß!

Schau, dass Du auch süßes Obst daheim hast, wenn Dir mal nach sowas ist. Stell Dir auch ne Coke Zero heim, falls es Dich mal packt. Das ASpartam ist zehnmal gesünder als der Zucker in der normalen.

Und DANN, wenn Du Dich eh so gesund ernährst.. kannst Du auch locker ab und an mal ne Schokolade order sonstwas essen.. solange Du keine heftigen Fressorgien machst, ist ja alles gut.

Am Ende muss dann eben ein Maß rauskommen, mit dem Du wirklich dauerhaft leben kannst.

Für heute und morgen: Stopf Dich voll, wenn Du gerade nicht anders kannst, aber dann fang an, Deinen Ernährungsplan umzustellen, wieder Spaß am Essen zu finden und vor allem auch GENUG zu essen.

Gruß, Tailor

5

Ehrlich gesagt … ich habe gelogen ich hab mal 90kg gewogen und mein tiefstes Gewicht war 72kg, weil ich mich geschämt habe. Es ist so lächerlich.

Jetzt bin ich wieder bei 79kg bei 13% Körperfett und 180cm… konnte ja nicht ahnen dass du mich stalks :D

ich glaube ich fange morgen wieder mit Diät an …

Aber das mit den 20Kg Hanteln und Klimmzügen stimmt wirklich.

und ja Zuckersucht es ist wahr ich hab angst vor Zucker und der Mikrowelle ...

MfG

0

Dann versuche es doch mal so:

Im Prinzip kannst du eigentlich alles essen, nur keine Süßigkeiten, Torten, Kuchen usw., auch mit Obst etwas vorsichtig sein, denn da ist meistens auch sehr viel Zucker enthalten - lieber mehr Gemüse.

3x pro Tag essen

Von 3 normalen Mahlzeiten jeweils nur die Hälfte essen und diese - wenn es vom Tagesablauf her geht - innerhalb von 8 Stunden.

Vor jeder Mahlzeit ein großes Glas Wasser trinken, dass nimmt schon mal den größten Hunger weg und natürlich auch tagsüber viel trinken.

Keine Zwischenmahlzeiten, die fördern den Appetit.

Keine Abnehmpillen - die helfen eh nichts.

1 Pfd. pro Woche ist gut, dann bleibt der Jo-Jo-Effekt aus.

Und natürlich viel Bewegung/Sport, am besten wäre ein Fitnessstudio, wo einem alles gezeigt wird, was nötig ist.

Wenn man diese Möglichkeit nicht hat, dann laufen, joggen, Rad fahren, Bodenübungen zu Hause usw..

Und wenn es mal etwas zu feiern gibt, kann man schon mal sündigen, auch wenn man wieder 1 Pfd. zu legt, dass gehört dazu.

Aber so gewöhnt sich der Magen an weniger Essen und irgendwann merkt man gar nicht mehr, dass man nicht mehr so viel isst.

5

Aber ihr versteht nicht ... es hat angefangen mit 1 cheat Day  in der Woche und jetzt hab ich komplett die kontrolle verloren ... ich fühl mich so süchtig nach Zucker ... ich hab vor ein paar tagen eine ganze Tiefkühltorte alleine gegessen ... und das verlangen geht nicht weg.

0

Deshalb bringt totale Abstinenz nichts .. man reduziert den Konsum mit der Option ab und an etwas davon essen zu können..

Wenn du wirklich wochenlang nur Gemüse gegessen hast, brauchst du dich nocht wundern, dass dir das irgendwann komplett zum Halz raushängt und ausgewogem war das auch absolut nicht.

Man kann alles essen, nur eben in Maßen.und nicht in Massen. Du solltest dich ausgewogen und gesund ernähren.

Zudem solltest du Sport integrieren, jeden Tag 30 minuten spazieren sind ein guter Anfang. Wenn dy kannst, geh schwimmen. Das ist Gelenkschonend und trainiert den ganzen Körper

Kaugummi als Hilfe gegen Hunger?

Hallo😊

Ich hab mich aktuell absolut nicht unter Kontrolle was Essem, allen voran Süßigkeiten angeht.

Das ist eine Katastrophe😫

Weil ich abnehmen möchte.Es gab Zeiten, da hab es geschafft über Wochen wenn nicht Monaten nichts Süßes zu essen!!!

Aber aktuell ist das unglaublich.Wenn das so weitergeht, hab ich in 2 Wochen 3 Kilo oder so mehr drauf.Das wären dann insgesamt 6(!!!!!!)

Ich hab das mal gelesen,dass man Kaugummis nehemen soll.Am besten zuckerfreie.Stimmt das? Und hält man das durch? Ist es gesund? Zumal ich nicht weiß,ob das wirklich klappt und mein Gehirn denkt,dass ich nichts zu essen brauche.

Vielleicht habt ihr sonst noch irgendwelche Tipps?

Danke :)

...zur Frage

Kalorieren- und Eiweißreiche Getränke Essen im Supermarkt schnell finden?

Also wenn ich oft mit freunden in den Supermarkt gehe beispielsweise Rewe, Aldi und Co. Weiß ich nie was ich mir holen soll. Alle anderen holen sich immer Energys und süßes, ich allerdings achte seit etwas auf meine Ernährung und möchte mich deshalb gut ernähren - auch kurz im supermarkt (bin immoment am zunehmen also in der Massephase). Also bräuchte Kalorienreiche und Eiweißreiche Ideen zum mitnehmen aus dem Supermarkt. Getränke, Snacks oder sonst was.

Vielen Dank schonmal im vorraus

...zur Frage

Was für Belag etc. für Geburtstagsfrühstück mit bringen (im Büro)?

Ich muss morgen anlässlich meines Geburtstags Frühstück mitbringen. Ich werde Brötchen holen, dazu Käse, Salami und Schinken.

Was kann ich sonst noch holen? Was habt ihr für Tipps? (Nicht süßes)

...zur Frage

Schlimme Depressionen, was tun?

Guten Abend,

mir fällt schon seit längerer Zeit auf, dass ich keine Freude mehr empfinden kann. Die kleinsten Dinge sind für mich schon zu anstrengend. Ich verlasse das Haus kaum noch, hab auch keine Arbeit mehr. Selbst wenn ich Hunger habe, dann dauert es oft mehrere Stunden, bis ich mich entschließe aus dem Haus zu gehen. Morgens nach dem aufstehen, wenn ich es nach mehr als elf Stunden Schlaf endlich mal geschafft habe aufzustehen, fühle ich mich wie ein schwer kranker. Das ändert sich dann im Laufe des Tages. Gegen Abend/Nachts fühle ich mich dann meistens besser, aber nicht gut. Ich bin langsam echt am verzweifeln, weil selbst Dinge wie Duschen mich schon soviel Kraft kosten. Ich dusch zwar, weil ich logischerweise nicht stinken möchte, aber es kostet viel Kraft.

Hab in dem letzten Monat 5kg abgenommen, weil ich einfach meistens keinen Hunger habe und wenn ich Hunger habe, dann bin ich zu "faul" mir etwas zu holen. Ich komme aus diesem Teufelskreis leider nicht raus, obwohl ich unbedingt etwas daran ändern möchte.

Könnt ihr mir irgendwelche Tipps geben, außer Antidepressiva zu fressen oder eine Psychotherapie zu machen?

Grüße

...zur Frage

Woher bekomme ich ein süßes Munchkin Kitten?

Will mir eine von diesen süßen Munchkin Kätzchen holen die sind einfach voll niedlich wo finde ich einen guten Züchter ?

...zur Frage

Pokemon aus Kaserne holen?

Ich muss ein Pokemon aus einer Kaserne holen, wie mache ich das? Aus einem Polizeirevier habe ich es schon geschafft.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?