Habe ich eine Taucherkrankheit?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Schmerzen im unteren Rücken kommen von der ungewohnten Belastung durch die Flasche. Das taubheitsgefühl durch die zu engen Flossen und das in den Händen von womöglich zu engen Handgelenkmanschetten.

Mach dir keine Sorge, so schnell bekommt man keine Decokrankheit!

  1. Tauchgang 30m war natürlich unverantwortlich von der Tauchbasis und auch die Nachsorge um dich scheint echt daneben zu sein, anstatt dir deine Angst wegen evtl. DCI (Decompression Illness = Taucherkrankheit) zu nehmen, lassen sie dich mit der Angst komplett alleine. Solange keine Schmerzen in den Gelenken und ein Kribbeln wie 10000 Ameisen auf der Haut dazu kommen, ist das ganze nichts schlimmes.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sind keine Symtome einer Dekommpressionskrankheit! http://de.wikipedia.org/wiki/Dekompressionskrankheit
Eher Durchlutungsstörungen, vielleicht wegen Kälte oder weil Du nichts Trinkst, z. B. Rotwein :-) und die Rückenschmerzen kommen wahrscheinlich von altertümlichen Bleigurten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin/taucherkrankheit-es-gibt-kein-sicheres-tauchen-11011634.html

In leichten Fällen spüren Betroffene etwa dreißig Minuten nach dem Auftauchen ein Kribbeln; die Haut rötet sich, die Gelenke schmerzen. Es können aber auch Sehstörungen oder Lähmungen auftreten, und mitunter droht Lebensgefahr. In Deutschland erleiden nach Angaben der Versicherungsgesellschaft Aqua Med jedes Jahr etwa vierzig Menschen eine ausgeprägte Taucherkrankheit. Diese Unfälle sind Medizinern häufig ein Rätsel, die Taucher haben sich meist genau an die Regeln gehalten. „Das Problem sind die Blasen“, erklärt Holger Schöppenthau. So viel sei sicher. Daher versuchen die Murnauer das Tauchprofil zu verbessern. Je weniger Blasen im venösen Blut treiben, desto geringer das Risiko.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufgrund der von dir geschilderten Tauchgänge und Symptome kann man eine Taucherkrankheit (DCS) zwar nicht 100%ig aber doch mit größter Wahrscheinlichkeit ausschließen.

Ich würde am ehesten an die von dir geschilderten engen Flossen und an zu enge Armmanschetten bzw. Ärmel des Neoprenanzugs denken, durch welche es zu einer Kompression des linken Ellennerven (Nervus ulnaris) und des rechten Mittelnerven (Nervus medianus) kam.Dadurch sind kurzzeitig die Finger eingeschlafen. Kreuzschmerzen im LWS-Bereich können beim Tauchen durch eine falsche Körpertrimmung oder das falsche Tragen des Bleigurtes auftreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich vermute mal nicht, außer du bist zu schnell wieder hochgekommen und hast nicht den Sicherheitsstop auf fünf Meter für drei Minuten eingelegt. http://de.wikipedia.org/wiki/Taucherkrankheit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von houzzestar2009
31.08.2013, 21:49

ICh war immer auf der Selben Höhe wie mein Instructor, und wir haben auch ein safty stop eingelegt bei 5 Meter

0

Hallo,

mehr als 2000 Tauchgänge sagen mir, dass nur die Antwort von "habakuktib" eine richtige Antwort auf Deine Frage ist. Taubheitsgefühle von wenigen Minuten sind keine Symptome.

Gruß Klaus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

''mein erster tauchgang war auf 30 meter'' das sagt schon alles mann tacuht nicht beim ersten mal auf 30 meter !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leyanhorse98
31.08.2013, 21:46

das stimmt ! da habe ich mich auch mächtig gewundert.

0

Was möchtest Du wissen?