Habe ich eine Staublunge bzw. erholt sich meine Lunge wieder?

3 Antworten

Dass man danach schwarz schnäuzt ist völlig normal. Der Staub setzt sich an den Nasenhaaren fest und wird dann durch Nasensekret nach draußen befördert - eben damit der Staub nicht bis in die Lunge vordringt. insofern ist kräftiges Schnäuzen danach eine Genugtuung für die Lunge ;) Mir geht es momentan auch so, aber ich mache nur einen Offenstall und selten mal Heu. Der Staub auf dem Platz bringt mich aber auch schnell zum Husten. 

Die Lungen des Menschen sind wahre Wunderwerke, sie können viel verkraften - wenn man ihnen Zeit zum Erholen gibt. Würde man nur eine Zigarette in der Woche rauchen, die Lunge stecke das gut weg und man hätte keine Probleme mit Teer oder anderem Kram. Nur wenn man zu viel raucht wird es schädlich, die Lunge kann sich nicht erholen.

Wenn es nur noch ein halbes Jahr ist, dann würde ich mir keine allzu großen Sorgen machen. Es hilft wenn man warmen Wasserdampf einatmet, bspw. von Kamille. Besser noch wäre Holunderblüte, denn diese reinigen die Atemwege, lösen Schleim und besänftigen die Schleimhäute. Holunderblütentee ist nicht teuer und wäre vllt gerade für dich eine gute Anschaffung :) Einfach mal die Nase über den Tee halten und tief einatmen. Auch wenn man danach ziemlich rumrotzt, es hilft.

Beim misten trage ich einen Mundschutz (beim Putzen meistens auch). Das sieht etwas komisch aus, aber wenn man sehr lange Staub und Schmutz ausgeliefert ist, dann ist es mir das wert. Natürlich hält es nicht allen Staub ab, aber einigen. Und das ist schonmal etwas. ABC Schutzmasken wären vllt effektiver ... aber auch fragwürdiger im Stall *g* :D Mundschutz bekommt man in vielen Drogerien, Apotheken und der Arzt rückt sicher auch mal eine raus. Vllt beim Heumachen aufsetzen, das wäre immerhin etwas. Und Tee trinken ;) Aber allzu große Sorgen würde ich mir nicht machen. Zudem machst du das ja nicht dein Leben lang

Kauf dir für staubige Arbeiten einfach Staubmasken im Baumarkt oder online (Preise vergleichen lohnt sich).

Ich empfehle dir Masken der Klasse FFP-2 mit Ausatemventil (Preis-Leistungs-Optimum zwischen nicht sonderlich hilfreicher Klasse 1 und deutlich teurerer Klasse 3).

Man soll die (Einmal-)Masken nicht mehrfach verwenden - aber auch eine mehrfach benutzte Maske ist besser als keine Maske.

Und keine Panik: Dieser Stallstaub ist nichts im Vergleich zu dem, was Kettenraucher sich (und uns) tagtäglich zumuten.

Besorg dir vielleicht eine Staubmaske. Die hält das meiste ab, sofern sie gut sitzt.

Was möchtest Du wissen?