Habe ich eine Quecksilbervergiftung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich finde es gut, dass du dich mit der Thematik beschäftigst.Sieh dir doch mal alle Beiträge von mir über Quecksilber an, damit du einen Überblick bekommst.Zur Laboruntersuchung kann ich sagen, dass das sehr kompliziert ist.Nicht die Untersuchung an sich, sondern die Verfahrensweise.Da wird im allgemeinen noch mehr falsch gemacht, als eigentlich möglich ist. Darüberhinaus sind die Ergebnisse Teilweise reine Phantasie. Und auch die "Grenzwerte" sind Quatsch. Es gibt keine Grenzwerte. Wenn du wirklich Interesse hast, zu erfahren, was mit dir los ist, gehe zu mehreren Labors und suche dir eines aus, dass eine Quecksilberbestimmung mit Provokationstest macht. Dafür sollte man aber kein DMPS nehmen, sondern DMSA. DMPS ist ziemlich giftig und DMSA ist völlig ungiftig. Es ist eine dem Vitamin "C" sehr ähnliche Verbindung. Jetzt komme ich zu dem Hauptpunkt.: Das mit der "Neurodermitis" ist sehr interessant.Falls dich diene Mutter als Säugling gestillt hat, kann das die Ursache für die "Neurodermitis" sein, denn wenn sie das getan hat, ist das gesamte Quecksilber, welches sie im laufe ihres Lebens aufgenommen hat, in die Muttermilch gegangen, und du hast es geschluckt und angesammelt. Das ist jetzt in dir drin.Und es geht auch nicht so ohne weiteres wieder raus.Aber da gibt es ein Wunderbares Mittel, das besagte DMSA. Nun kann man es in Deutschland zwar nicht kaufen, aber man kann es sich über das Internet aus dem Ausland schicken lassen. ("Supersmart") Aber auch bei der Anwendung von DMSA kann man viel falsch machen, und es gibt keinen Arzt, der darüber bescheid weiss. Aber auch da gibt es einen Ausweg. Im Internet kursiert eine sehr gute Anleitung über den Gebrauch von DMSA. Suche unter "Cuttler-Protokoll". Dann findest du alles, was du brauchst. Lass dich nicht auf irgendwelche esotherischen Spinnereien ein. und auch nicht auf Homöopathie. Das wäre ein Holzweg. Die DMSA-Kuhr zahlt keine Krankenkasse, kostet einiges, ist aber sehr sehr gut angelegtes Geld. alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also grundsätzlich sind kaputte Energiesparlampen nicht zu unterschätzen, weshalb ich sie teilweise echt negativ beurteile. Gerade wenn du tief eingeatmet hast ist die Gefahr noch größer. Lass das auf jeden Fall medizinisch abklären, gesund war der Vorfall damals definitiv nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einer zerbrochenen Lampe sind etwa 2 Milligram Quecksilber. Eine Vergiftung ziehst du dir erst bei über 0,35 Mikrogramm pro Kubikmeter Raumluft zu.

Sicher hast du gelüftet und dich nicht im Zimmer aufgehalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt mehr das du dir mehr angst vor der Vergiftung machst und daher der Kopfschmerz ist...

unter stress also herbeigeführtem stress , bekommt man Kopfschmerzen  nur dummerweise fällt es den opfern erst ganz spät oder nie auf..!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
TheXejga 26.02.2016, 18:42

Nein, erst nach dem ich Kopfschmerzen hatte, dachte ich an der Vergiftung mit Quecksilber! Die Kopfschmerzen kamen ohne, dass ich es ahnte oder Angst davor hatte!

0
Berndino1408 26.02.2016, 18:45
@TheXejga

dann würde ich mal zu deinem Arzt und Fragen ob Quecksilber und Neurodermitis sich nicht verstehen könnten und daher der Kopfschmerz ist...  Vlt Röntgen oder so .. ist ja nichts schlimmes das Röntgen (Spiegelung)

0

das quecksilber in den lampen ist nicht gasförmig.

zudem geht man davon aus, das leute sich nicht sofort aus dem raum entfernen oder vor schreck tief einatmen.

das kopfweh wird einen anderen grund haben. sag deinen eltenr, das du immer weider kopfweh an diesem punkt hast.

das kann mit der pubertät zu tun haben oder das du zuwenig trinkst.

aber es ist keine vergiftung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da braucht`s schon deutlich mehr als ne kaputte Lampe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
TheXejga 26.02.2016, 18:38

Danke, du hast mir schon mal mehr Hoffnung gegeben! Könnte das Migräne sein? Nein, oder?

0
derBertel 26.02.2016, 18:43
@TheXejga

Da ist vieles denkbar. Das kann ganz harmlos sein oder eben auch was kreuzgefährliches.

Wenn du Gewissheit willst, dann wirst du um einen Arztbesuch nicht drum herum kommen. Alles Andere ist unsinnig.

Aber wegen der Nummer mit der Lampe...da kann ich dich ohne schlechtes Gewissen beruhigen.

0

Hat die Lampe geleuchtet als sie zerbrach? Falls nicht ist es ungiftig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?