Habe ich eine prostata erkrankung ?

2 Antworten

Du hast ganz sicher keine Prostata Erkrankung.

Nein deine Prostata ist OK.

Nein Kaputtmachen kann Mann mit normaler Selbstbefriedigung nichts.

Soll sogar Gesundheitsfördernd sein. 

Wer hat Erfahrung mit Prostata-OP

Ich dachte natürlich, das passiert nur den Anderen, aber jetzt habe ich auch das Problem, daß die Prostata mittlerweile so groß ist, daß ich Probleme beim Wasserlassen habe. Bislang habe ich mir noch mit Medikamenten helfen können, aber jetzt soll ich "unters Messer". Kann mir jemand einen Erfahrungsbericht über OP-Methode, -Verlauf und evt. Folgen geben. Bitte keine Theorien aus dem WEB!

...zur Frage

Welche Flüssigkeit ist das und was sollte/kann ich tun?

Sehr geehrte Community, ich habe schon seit längerem Probleme mit meiner Blase, meinen Nieren und meiner Prostata. Das für mich unerklärliche ist nur, dass seit ein paar Wochen während, bzw. kurz nach dem Wasserlassen eine glitschig-klebrige Flüssigkeit aus meinem Geschlechtsorgan austritt. Dies ist aber kein Sperma. Ich bin Moslem und bei uns muss man bei Austritt von Sperma eine Gebetswäsche durchführen. Nur kann ich natürlich nicht nach jedem Toilettengang unter die Dusche. Was ist das, ich vertraue auf euer Allgemeinwissen.

LG Der Redner

...zur Frage

Nach Prostata OP inkontinent und Penis wird immer kleiner

Hallo zusammen, ich. Bin 42 Jahre alt, hatte seit Ca 3 Jahren große Schmerzen beim Wasserlassen, so das Ich vor 6 Monaten dann doch mal zum Arzt gegangen bin, der mir nach langer Untersuchung erklärte, das eine Prostata OP unumgänglich wäre, trotz eventueller Spätfolgen in meinem Jungen Alter. Zeitsprung 6Monate: Alle eventuellen Spätfolgen sind eingetroffen, Ich bin total impotent, bin Teil Inkontinent, (nach dem Wasserlassen tröpfelt es nach Ich muss ständig eine Einlage in der U-Hose tragen, (Männerbinde). Jetzt mein eigentliches Problem, Mein Penis wird seit 4 Wochen ständig kleiner, Ich kann Ihn kaum noch fühlen, Ich kann nicht mehr im stehen Pipi machen. Ist das normal, das er jetzt ganz verschwindet? Meine Hoden sind übrigens fast nicht kleiner geworden, das heißt, wenn Ich jetzt im Sitzen pipimache, läuft es immer über den Hodensack. PS: Ich war vorgestern bei meinen Urologen bei der Nachkontrolle (Hose runter) und er hat nichts über die Kürze gesagt, hat die Hoden kontrolliert und gefragt ob Ich mit meinen Hilfmitteln klar komme und ob Ich finanzielle Unterstützung brauche. nichts über die Länge. Ist es normal das der Penis auf verschwindet?

...zur Frage

Sind zu viele Orgasmen für die Gesundheit des Männes schädlich?

Bisher bin ich immer davon ausgegangen, dass Masturbieren/Sex für die männliche Gesundheit positiv ist. Es ist ja in gewisser Weise eine sportliche Aktivität und baut Stress ab. Ich hatte sogar mal gelesen, dass wenn der Mann mindestens 5x in der Woche einen Orgamsus hat, dadurch das Risiko an Prostatakrebs zu erkranken, drastisch gesenkt wird.

Nun habe ich jedoch in einem Gesundheitsmagazin gelesen, dass zu viel Sex dazu führt, dass die Prostata überbeansprucht wird und sich vergrößert. Dies würde das Risiko an Prostatakrebs zu erkanken wieder erhöhen.

Nun wollte ich mal nach fragen, was euer Kenntnisstand ist. Ist viel Sex für den Mann schädlich oder eher gesund?

Hier mal ein Link dazu:

https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/krebs/vorbeugung/tid-17094/forschungsfakten-prostatakrebs-durch-aktives-sexleben_aid_476563.html

...zur Frage

6-Tage Woche und Krankenschein?

Hallo ich habe eine Frage aus dem Arbeitsrechtlichen Bereich und würde mal gerne wissen wer hier jetzt recht hat.

Folgende Situation: Ich arbeite als Floristin, also im Einzelhandel und habe Sonntags und einen Tag in der Woche frei, da bei uns natürlich auch Samstags gearbeitet wird. Ich arbeite also normalerweise 5 Tage die Woche. Im Juni hatte ich eine Weisheitszahn OP. Die OP war an einem Dienstag. Da natürlich abzusehen war das ich danach krankgeschrieben werde und da meine Kollegin aufgrund der Umstände in der Woche keine Möglichkeit auf einen Freien Tag gehabt hätte war ich an dem Montag ganz normal arbeiten und ab dem Dienstag bis einschließlich Samstag krankgeschrieben.

Jetzt hiess es von Seiten Büro ich hätte mir einen Tag zuviel "krank" eingetragen weil ich ja einen freien Tag pro Woche haben muss. Ich hatte auch vorher angekündigt das ich wegen einer OP ausfallen werde, deswegen war das ja alles gut planbar.

Ist das Korrekt? Mir ist bewusst das ich so Überstunden beim Krankfeiern gesammelt hätte aber mein Krankenschein war für 5 Tage ausgestellt und an Tag 6 war ich arbeiten. Wer hat da nun recht? Ich fühle mich etwas verarscht weil ich dann ja auch den Montag hätte frei machen können. Und der Chirurg schrieb mich absichtlich bis Samstag krank damit ich mich erholen kann. (4 Zähne auf einmal)

...zur Frage

Wie bringt der Urologe mich zur Ejakulation?

Hatte vor paar Wochen eine recht heftige Prellung eins meiner Hoden. War dazu auch schon beim Urologen jetzt ist es seid paar Tagen so das ich bei einer Ejakulation sehr starkes ziehen immer noch in dem Hoden habe was auch einige Zeit anhält. War deswegen gestern wieder beim Urologen und der meinte wenn es bis nächste Woche nicht weg ist machen sie mit Kontrastmittel und Ultraschall während der Ejakulation Aufnahmen ob was verstopft sein könnte. Jetzt war ich davon eig schon so geschockt das ich garnicht fragte wie genau das gemacht wird. Also wie und wo Kontrastmittel und wie bekommt er bei mir eine Ejakulation ?? Er wird mir doch da kein wixen oder was???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?