Habe ich eine Möglichkeit aus dem Mietvertrag vorzeitig raus zu kommen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ist denn der Vermieter schon nachweisbar über Mängel und Schäden informiert und zur Behebung aufgefordert worden?

Aus meiner Sicht kannst Du, sofern der Vermieter informiert wurde, die Miete mindern, aber nicht außerordentlich kündigen.

Somit habe ich in dieser kalten Jahreszeit eine kalte Wohnung wenn ich Heim komme. Jedesmal muss ich einen Knopf auf dem Boiler drücken damit ich warmes Wasser und eine warme Heizung habe.

Da muß evtl. nur die Einstellung geändert werden. Die Heizung und Warmwasseraufbereitung funktioniert ja offensichtlich.

Sonderkündigungsrecht gibt es übrigens nur bei Mieterhöhung und Tod des Mieters.

So nebenbei, hast Du denn schon eine andere Wohnung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von paholz
02.12.2015, 16:17

Ich hätte eine andere Wohnung ja

0

Hast du schon deinen Vermieter schriftlich mit Frist zu Behebung des Mangels aufgefordert - am besten mit einem Einwurfeinschreiben? In dem Schreiben kannst du auch eine Mietminderung ankündigen - bei einer kalten Wohnung im Winter dürften das 100% sein. Die Frist kann sehr kurz sein. Ich würde sagen 3 Tage nicht länger. Kommt er bis dann seiner Reparaturpflicht nicht nach, dann kannst du auch eine Ersatzvornahme machen - du beauftragst die Reparatur selbst und ziehst dann den Rechnungbetrag von der Miete ab.

Deine Kündigungsfrist kannst du allerdings nicht verkürzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verträge sind einzuhalten. sie können frsitgeerecht kündigen und bis dahin angemessene Mietkürzungen vornehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solche Dinge sind naturgemäß sehr komplex und kaum pauschal zu beantworten.

Zunächst musst Du Deinem Vermieter (nachweisbar, schriftlich per Einschreiben) die Mängel anzeigen und eine angemessene Frist zur Abstellung der Mängel setzen.

Ebenso musst Du nach fruchtlosem Fristablauf eine Kündigung des Mitverhältnisses ankündigen.

Nicht wenige Vermieter übertragen die Pflicht zur Wartung des elektrischen Warmwasserbereiters (insbesondere bei Geräten innerhalb der Mietwohnung) auf den Mieter - dies ist auch zulässig.

So müsstest Du Dich zunächst beim Vermieter erkundigen, wann die letzte Wartung gemacht wurde und Dich ggfs. (je nach Mietvertragsbestimmungen) um eine Wartung des Gerätes selbst bemühen.

Das Schimmelproblem ist noch viel komplexer - hier muss in der Regel gutachterlich geklärt werden, wer hier die Ursache gesetzt hat.

So einfach kündigen ist jedenfalls nicht möglich.

Ich rate zunächst (unter Zeugen) zu einem persönlichen Gespräch mit dem Vermieter und zur Dokumentation aller Mängel (Schimmel ! ).

Gerade wenn Du erst seit wenigen Wochen dort wohnst, scheint hier ein Baumangel vorzuliegen - den DU aber beweisen musst.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemand kennt Deinen unterschriebenen Mietvertrag? Waren Schäden schon vor Mietvertragsunterschrift bekannt...??? Nicht alle Schäden kommen von heute auf morgen... Wohnst seit November in der Wohnung....????!!! Ist die Miete billig????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von paholz
02.12.2015, 16:15

Nein keine Schäden zum Einzugs Zeitpunkt!
Ob die Wohnung billig ist oder nicht sollte bei Schimmel oder nicht funktionierende Heizung keine Rolle spielen.

0
Kommentar von anitari
02.12.2015, 17:36

Ist die Miete billig?

Das ist doch völlig irrelevant.

Übrigens machen viele Satzzeichen hintereinander Beiträge nicht interessanter/wichtiger.  

0

Was möchtest Du wissen?