Habe ich eine Leberzirrhose oder Diabetes

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hört sich nicht eindeutig nach Diabetes an, aber wenn du täglich diese Mengen trinkst, können diese Symptome auch verwaschen auftreten. Kribbeln in Extremitäten kann viele Ursache haben, Durchblutung, Herz-/Hirnprobleme, Schilddrüse oder auch ein eingeklemmter Nerv.

Du musst leider wirklich mal zu einem Durchcheck (Blut, EKG, Urin etc.). Am besten bist du auch ehrlich zu deinem Arzt und sagst ihm dass du täglich trinkst. Die Ärzte sind das gewohnt, er wird nicht gleich geschockt vom Stuhl fallen oder dich mit Vorwürfen bombadieren.

Ich kann verstehen, dass du dir Sorgen machst. Aber es wird doch nur schlimmer, wenn du nicht weißt was los ist. Es muss doch gar nicht gleich das Schlimmste sein. Wahrscheinlich ist es der Kreislauf und du musst kürzer treten bzw. gesund leben. Aber auch das muss eben untersucht werden. Vielleicht hast du einen Mangel von etwas, dann muss das unbedingt ausgeglichen werden.

Was du zusätzlich tun solltest ist Magnesiumbrausetabletten (inkl. Vitamin B etc. - gibt es in der Apotheke und sogar auch im Supermarkt) zu nehmen. Der Alkohol entzieht dem Körper Mineralien und Magnesium ist sehr wichtig für den Körper. Und versuch wenigstens alle zwei Tage einen Apfel zu essen oder anderes Obst was du magst und viel Wasser trinken.

Hallo!

Lass das unbedingt von einem Arzt abklären! 10 - 13 Bier sind schon sehr viel aber ich bin nicht unbedingt davon überzeugt, dass es an der Leber liegt. Ich denke, du hast noch ganz gute Chancen das Trinken in den Griff zu bekommen.

Die Symptome sprechen auch nicht eindeutig für Diabetes. Geh so schnell wie Möglich zum Arzt.

Gruß Lirin

Müdigkeit in Kombination mit Durst können auch Anzeichen von Diabetes sein, besonders, wenn du auch noch abgenommen hast. Aber wie dem auch sei: ab zum Arzt!

nein, habe eher zugenommen ich wiege zur zeit 81 kg bei einer körpergrösse von 175 cm

0

sschwindel , tinnitus, ATEMNOT, kopfweh, sehstörung, und angeeschwollene finger. was tun?

Hallo alle zusammen . . . ich weiß momentan echt nicht weiter.

ich bin 17 jahre alt.. und leide schon seit 3 jahren unter häufigem schwindel und gelegentlich auch unter atemnot, außerdem auch tinnitus, der nicht vom ohr selbst kommt. . .im letzem jahr hat sich das ganze allerdings extrem verschärft.

der schwindel und die kurzatmigkeit/ atemnot traten häufiger auf ,hinzu kamen sehstörungen, kopfschmerzen und schwellungen an den händen und taubheitsgefühle an händen und füßen, ausbleiben der regel , sowie herzrythmusstörungen , die auch nicht vom Herzen selbst ausgelöst werden sondern andere ursachen haben müssen... ich erkläre mal was ich genau mit den symtomen meine :

sehstörungen : 3 mal aufgetreten . ich sah plötzlich für ca. 2-3 ,minuten auf dem einem auge nur noch schwarz , weiß und verNebelt... außerdme hat meine sehkraft allgemein nachgelassen.

kopfschmerzen : meistens morgens.. sie werden im laufe des tages besser. Außerdem ist es immer wenn ich mich hinlege schlimmer.

tinnitus : ich weiß nicht wie viele jahr ich das shcon habe .... ewig . . . es ist kein hörsturz . der arzt meinte es kommt von nacken , oder kopf. . .

geschwollene hände : manchmal schwellen meine finger plötzlich dick an .. ich kann sie dann kaum noch bewegen . .und sie fühlen sich taub an. meistens ist nur eine hand betroffen . . es geht nach ca 10 - 15 min wieder vollständig weg . . . außerdem habe ich oft ein kribbel in füßen und händen , so als würden sie einschlafen... nur dass das eben auch im gehen oder laufen passiert.... oder wennICH etwas schreibe.. es liegt also nicht an mangelnder bewegung . .

schwindel und kurzamigkeit : darunter leide ich tatsächlich am allermeisten . . . ich bin gar nich tmehr alltagsfähig. inzwischen überkommt mich der schwindel mehrmals am tag ... meist gleichzeitig mit atemnot.... welche mich dem zu folge auch mehrmals am tag überkommt ... ... ich sitze in der schule . es geht mir psyschich vollkommen gut, und dann ... plötzlich überkommt mich so ein schrecklicher schwindel , dass ich mir wieder irgendeine ausrede ausdenken muss und nach hause muss... . .eins ist klar. so wird das mit dem abi nicht :/

hat irgendjemand eine ahnung was das alles sein kann ? ... woher kann sowas kommen ? . was soll ich tun ?

ich weiß schonmal , dass es KEIN eisenmangel ist... das hab ich inzwischen im griff.., wie gesagt vom herz allein kann es auch nciht kommen ... ich habe zwar herzrythmusstörungen aber wodurch die ausgelöst sind weiß niemand so recht. der kardiologe meint nur dass sie bei mir über die maßen hinaus ausgeprägt sind.. asthma ?? .. aufjedenfall nicht nur. denn asthma hatte ich schon seit ich ich bin . und wenn ich dann mein spray nehme geht es sofort weg !! .. außerdem höre ich bie den atemnotsbeschwerden die mich momentan so belasten keinerlei pfeiffen in der lunge , es sei denn ich lege mich auf die seite... .. asthma fühl sich anders an und habe ich unter kontrolle...... bitte um tipps ...

...zur Frage

Wie gefährlich ist die schnelle Blutzuckersenkung (Diabetes)?

Bitte nur antworten wer sich mit dem thema auskennt! heute morgen hatte ich einen blutzuckerwert von 380. Das war eine echte Ausnahme, sonst hab ich werte im angemessenen Bereich. Ich habe etwas gegessen und gespritzt, dabei korrigiert. Jetzt, ca. 4 Stunden später liegt der Wert bei 105. Ih mache mir jetzt sorgen, denn ein arzt meinte zu mir dass man sehr aufpassen muss und den Bz langsam runter bringen soll, sonst drohe ein gehirnödem. Kann dies auch schon in meinem fall passieren?

...zur Frage

Effortil-Tropfen bei Herzrasen?

Habe öfters mal Anfälle von plötzlichem Herzrasen, mit einem Puls zwischen 150 und 200 und dabei habe ich dann eben auch niedrigen Blutdruck. Meist dauern diese Anfälle so zwischen 5 - 25 Minuten und sorgen für Schwindel, Benommenheit, Taubheitsgefühle. Schweißausbrüche habe ich dabei nicht.

Von Blutdruck und Pulswerten weiß der Arzt und hat mir "Effortil-Tropfen" empfohlen - in der Packungsbeilage steht jedoch, dass man sie nicht nehmen soll, wenn man eine erhöhte Herzschlagrate während diesen Kreislaufproblemen hat! Als Nebenwirkung ist ebenfalls Herzrasen aufgeführt - jetzt hab ich etwas Angst, dass ich mit den Tropfen auf 300 Schläge oder sowas komme, bzw. "erst richtig abgehe " - "lach" :) / :(

Hat jemand Erfahrungen mit diesen Tropfen und Herzrasen und kann mir sagen ob ich dem Arzt trotzdem vertrauen soll ?

Ärztlich wurde es schon abgecheckt - bis auf ein leises Rauschen, war keine Ursache zu finden - NEIN psychisch ist es auch nicht: Ich bin in diesen Momenten total ruhig (passiert sogar wenn ich nachts aus dem Schlaf aufwache und liegen bleibe) und ich bin generell auch nicht der Typ der irgendwas "in sich hineinfrisst".

Manöver wie kaltes Wasser trinken, auf die Brust schlagen, ruhig und tief atmen, bringen nix: Ich fühl mich jedesmal wie wenn ich der Willkür dieses Organes komplett ausgeliefert bin.

...zur Frage

Kribbeln im rechten Fuß und Missempfindung?

Hallo zusammen,

Ich habe mal eine Frage an euch. Seit letzter Woche habe ich immer mal ein Kribbeln im rechten Fuß, das mehrere Stunden anhält und sich dann auf das ganze Bein ausdehnt in Form einer schwer zu beschreibenden Missempfindung, eine Art Verspannung oder wie ein Kältegefühl. Das beginnt recht plötzlich, und hält dann meist ca. 2 Tage an. Ich habe keine direkten Taubheitsgefühle, ich spüre meinen Fuß und Bein und kann auch laufen, es fühlt sich aber komisch an.

Ich leide unter anderem auch unter Schwindel, dies schon seit Jahren. Ich bin im Moment in einer psychosomatischen Klinik aufgrund einer Erschöpfungsdepression, werde aber morgen entlassen. In der Klinik werden diese Missempfindungen nicht als behandlungsbefürftig betrachtet und eher auf die Psyche geschoben.

Vor 2 Wochen bin ich mal aufgewacht und meine linke Seite ist komplett eingeschlafen vom Arm bis in den Nacken und Kopf. Das verging dann aber ich hatte 1 Tag lang ein mega komisches Gefühl.

Ich habe echt große Angst vor einem neurologischen Problem, in Anbetracht dieser komischen Vorfälle und dem ständigen Schwindel. Was meint ihr?

Ich habe nächste Woche einen Arzttermin und habe recht Schiss vor einer möglichen Krankheit...

Ich bin weiblich und 31 Jahre alt.

Danke! Nael

...zur Frage

gelber Belag Zunge? angst?

Hallo.

Ich hatte EBV und Leber und Milz ist geschwollen (Leberwerte waren bei 240) momentan sind sie rückläufig

Nun habe ich so eine gelbe Zunge bekommen und einen Riss in der Zunge habe grosse Angst das ich ketzt Leberkrebs oder so habe oder das sich meine leber verschlechtert hat

...zur Frage

wie macht ihr einen Obst salat onhe viel kolhenhudrate?

ohne kolhenhitrahte

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?