Habe ich eine Kakerlake gesehen?

 - (Biologie, Haushalt, Insekten)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es könnte evtl. die Bernstein-Waldschabe sein: http://de.wikipedia.org/wiki/Bernstein-Waldschabe

Da das Bild sehr klein ist, kann ich die Unterschiede ( Der auffälligste Unterschied ist der einheitlich braune Halsschild bei der Bernstein-Waldschabe, der bei der Deutschen Schabe zwei schwarze Längsstreifen besitzt) zur deutschen Schabe leider nicht erkennen. Eins allerdings würde für die genannte Bernstein-Waldschabe sprechen: Sie ist auch tagaktiv.

Wäre es diese, so bestünde kein Handlungsbedarf - sie ist für den Menschen unschädlich.

Das macht mir immerhin Hoffnung. Allerdings ist das Bild in der Dämmerung so um ca. 20h aufgenommen worden. Mein Handy hat einen Blitz. Allerdings scheint der das Insekt nicht sehr gestört zu haben. Es lief nur langsam rum und hat mich noch ein zweites Foto machen lassen (Das hier ist das zweite, da das erste kleiner war).

Spricht das dafür dass wohl doch eher eine echte Kakerlake ist?

0
@tomff

Das glaub ich nicht, denn die anderen Schaben, z.B. die Deutsche Schabe, würden sich eher nicht "stillhalten" beim Fotografieren, sie würde in Sekundenschnelle wegflitzen.

Aber zu 100% kann ich es leider auch nicht sagen. Ein größeres Foto wäre gut gewesen, dann hätten wir eher eine Chance, die Schabe zu erkennen.

Vielleicht meldet sich noch ein "Schabenkenner", ein Spezialist, der sie genauer bestimmen kann.

0
@antnschnobe, UserMod Light

Hier hätte ich noch einen Bericht, der meine Behauptung über das Verhalten beim Fotografieren bestätigen würde:

Die flugunfähige Deutsche Schabe, die eigentlich aus den Tropen stammt und bei uns nur in Häusern überleben kann, ist nämlich ausschließlich nachts aktiv. Wird sie gestört, rennt sie im Gegensatz zur Bernsteinschabe nicht umher, sondern verkriecht sich sofort in der nächstgelegenen Ritze. >

http://www.badische-zeitung.de/freiburg/neue-schabenart-macht-sich-breit

0

Kakerlaken sind blitzschnell und halten sich normalerweise im Dunkel auf. Dein Exemplar sieht allerdings leider sehr nach Kakerlake aus. Dann hast Du davon mit Wahrscheinlichkeit sehr viele im Haus. Stelle doch einfach mal eine Kakerlakenfalle (Erhältlich in gut sortierten Drogerien) auf, dann wirst Du sehen, ob Du welche hast.

Kommt auf die Größe des Tieres an. Die Deutsche Schabe ist in der Regel größer als die Bernstein-Waldschabe. Rein vom Schätzen hätte ich (leider) Deutsche schabe (also eine richtige Kakerlake) gesagt.

Ich würde es dafür halten. Mich irritiert nur, dass das Insekt so brav stillgehalten hat. Üblicherweise verschwinden die doch in einer Ritze wenn man auftaucht. Vielleicht ein Kakerlaken-Opa auf seiner letzten Fahrt....

Was möchtest Du wissen?