Habe ich eine Essstörung oder übertreiben meine Eltern nur?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe seit einem halben Jahr Bulimie und Magersucht. Jedoch muss ich sagen, dass sich dein Essverhalten derzeit problematischer angört als meines. Du hast MAGERSUCHT !!! Magersucht ist eine Krankheit, die im Kopf mit dem Gedanken beginnt. Außerdem hast du eine gestörte Selbstwahrnehmung, du empfindest dich als viel zu dick, obwohl du dünn bist. Und wenn es schlecht kommt, wird sich daran nie etwas ändern, auch wenn du nur noch 30 Kilo wiegst. Ich kann dir nur sagen und hoffe du vertraust mir, es ist die Hölle. Am Anfang denkt man noch, das man für ein perfektes Aussehen alle tut, aber ganz am Ende kommt hoffentlich noch die Einsicht. Ein Mädchen aus meinem Bekanntenkreis wird daran sterben und das ist ungeheuerlich. Jetzt denkt man natürlich, so weit Kasse ich es gar nicht kommen, aber dem ist nicht so, man kann es irgendwann nicht mehr kontrollieren. Bitte lass dir helfen und sei nicht egoistisch. Ja, ich finde Magersucht ist egoistisch. Es ist schrecklich, wenn meine kleine Schwester bei jedem Essen wegen mir weinen muss. Das tut so weh. Überleg mal, was macht dich unglücklich ?! Es ist nicht dein Aussehen oder dein Gewicht, daran lässt man nur seine Sorgen aus. Wenn du den Weg der Magersucht wählst, wählst du den Weg in den Tod. Das hört sich schrecklich und unglaubwürdig an, aber so ist es. Ich bin mit neun Magersüchtigen Mädchen in einer Gruppentherapie und zwei von uns werden an der Magersucht sterben !!! Möchtest du irgendwann mal Kinder bekommen ?! Möchtest du dich in der Schule und somit von deinen Freunden abgrenzen ?! Möchtest du im Sport vor Schwindel umkippen ?! Möchtest du, dass dir schon, so war es bei mir, nach drei Monaten Massen an Haaren ausfallen ?! Möchtest du Organversagen ?! Und das alles kommt viel, viel schneller als du denkst. Ich bete zu Gott, dass du einsiehst das du krank bist und dir helfen lässt. Bitte !!! Mach deine Familie und dein Umfeld nicht unglücklich. Ich habe mich in dieser Zeit so verändert, ich habe mich zurückgezogen und mit niemandem mehr gesprochen ... 

Liebe dein Leben

Liebe deine Familie 

Liebe dich und deinen Körper

Akzeptiere dich so wie du bist !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiss nicht, wie man in so etwas reinrutscht, aber du hast eindeutig eine Essstörung. Du kannst ja mal deinen BMI ausrechnen, dann siehst du es sofort. Momentan bist du an der unteren Grenze des Normalgewichts. Nimmst du weiter ab, kommst du bald beim Untergewicht an. Und der BMI zählt unter 18 noch nicht einmal - du solltest als Kind im Wachstum nämlich etwas mehr wiegen, als der BMI sagt.

Ich weiss ja nicht, was deine Präferenzen sind. Aber falls deine Wunschfigur nicht die eines afrikanischen Kindes aus den "bitte spenden sie für hungernde afrikanische Kinder"-Werbungen ist, solltest du sofort wieder mit einer normalen Ernährung anfangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YLisanneW
06.09.2016, 18:59

Danke! Aber ich bezweifle das es eine essstörung ist..

0

Einige Tage nichts zu essen und dann wieder sehr viel um anschießend zu spucken, das ist eine Eßstörung, unabhängig davon, wieviel Du wiegst.

Geh mit deiner Mutter zum Arzt und höre darauf, was der Arzt sagt. Der wird Dich nicht belügen. Sollte es keine Eßstörung sein, wird er es Dir und deiner Mutter auch sagen. Ist das nicht praktisch? 

Dann wird dich deine Familie nicht mehr nerven, wenn ein Arzt dich bestätigt. Was hast Du zu verlieren? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shiranam
06.09.2016, 18:39

Oh! Erste Frage. Seit heute angemeldet...

0

Erstens: du bist schlank, überhaupt nicht dick.

Zweitens: du hast eine ausgewachsene Ernährungsstörung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?