Habe ich eine Depression bzw. was für eine Art davon?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,
Um deine Frage erstmal zu beantworten, klingt es für mich nach einer affektiven Störung (ICD-10 F30-39), persönlich scheint es mir in die bipolare Richtung zu gehen (F31). Wie du aber selbst weißt sind Ferndiagnosen keinesfalls verlässlich, lediglich eine Vermutung, welche auch falsch sein kann.

Des Weiteren, moechte ich dir noch sagen, dass ich dich sehr gut verstehe. Ich selbst habe etliche Jahre gebraucht um eine Therapeutin und einen Psychiater zu finden, welcher mich nicht aufgibt, mich ernst nimmt und demnach aufgrund meiner Symptome eine Diagnose stellen kann. Ich denke, das wird bei dir auch noch etwas dauern, ich kann dir aber versichern dass es auch Ärzte gibt die dich ernst nehmen werden.
Ich wurde übrigens auch schon aus Psychiatrien "rausgeworfen", da ich angeblich total gesund und glücklich wäre und alles nur Vorspiele.
Mittlerweile habe ich nach harter und länger suche endlich Ärzte und Einrichtungen gefunden, welche mich ernst nehmen und versuchen zu helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kiara2
22.02.2016, 10:46

Danke, das gibt mir gerade wieder Hoffnung. Wirklich hilfreich, wenn da jemand ist, der einen versteht! Wie alt bist du denn jetzt?

0
Kommentar von Emmyliyy
22.02.2016, 16:14

19, du?

0

Vielleicht musst du es denn Therapeuten klar machen das du es nicht für Aufmerksamkeit machst,sag ihnen das du es ernst meinst das es dir erst wieder gut geht und dann wieder schlecht so was ähnliches habe ich auch aber es ist nicht so wie bei dir vielleicht solltest du denn das auch ein bisschen lauter sagen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?