Habe ich ein waschzwang?

2 Antworten

https://www.apotheken-umschau.de/zwangserkrankungen

Hello,

Hygiene ist nicht unwichtig, doch Übertreibung kann auch schaden. Finde den richtigen Mittelweg. Evtl. ergeben die Erinnerung an den Tod Deines Opas den Auslösefaktor. Dein schwaches Immunsystemkannst Du auch aufpeppen mit der richtigen Nahrungszufuhr und einer gewissen Abhärtung.

Und hat der Psychiater eine andere Erklärung parat?

Zwanghaftes Händewaschen ist mit einer Zwangsstörung verbunden. Die würde in Psychiater durchaus feststellen.

es ist wohl bei mir noch nicht krankhaft hat er gesagt

1
@Joggijoggi

Zwanghaft ist es, wenn Du nicht mehr damit aufhören kannst und so um die 50x am Tag die Hände wäschst.

0

schwaches Immunsystem als Erzieherin, was kann ich dagegen tun?

Hei ich bin 20 Jahre alt und ja ich hatte schon immer ein schwaches Immunsystem ,also wenn jemand krank ist stecke ich mich am nächsten Tag sofort an und auch so wenn es kalt ist oder so werde ich schnell krank. Nun habe ich seit 3 Wochen eine Ausbildung als Erzieherin angefangen(also dual ich arbeite 3 Tage in der Woche im Kindergarten) ,Doch nun bin ich wieder Erkältet... .Und im Kindergarten sind ja viele Kinder mit schnupfen und Erkältung. Bevor ich mir diesen Beruf ausgesucht habe ,habe ich mir nicht so die Gedanken darum gemacht. Der Beruf gefällt mir wirklich sehr und ich möchte ihn auch machen .Doch ich kann doch nicht ständig krank sein...Mein Hausarzt konnte mir in dieser Frage auch nicht weiterhelfen. Gibt es irgendwas was das Immunsystem stärkt ? Kann man irgendwas machen damit man nicht mehr so oft krank wird . Hoffe jemand hat irgendeinen hilfreichen Rat für mich .

...zur Frage

Schwaches Imunsystem?

Hallo,

Ich bekomme lauter krankheiten die für das Immunsystem kein problem sein sollten, bzw, die ein gutes immunsystem beschwerdefrei bekämpfen können sollte. Ständig bekomme ich aphten im Mundraum, hatte letztes jahr eine Pilzinfektion am Darmausgang und nun sind es dort so merkwürdige warzen. Dieses frühjahr mussten meine Mandeln raus und ich habe oft geschwollene lymphknoten am hals, weswegen bei mir auch schon toxoplasmose vermutet wurde. Außerdem bekomme ich in letzter zeit starkes Fieber, was aber nur ne woche anhält. Ich fühle mich irgendwie verbraucht und mir ist alles zu viel. Es kostet mich echt überwindung meine Freunde und bekannten nicht zu vernachlässigen und ich habe überhaupt keine lust mehr zu schlafen. Ich denke an all dem ist das Immunsystem schuld. Geht es jemanden ähnlich, hat jemand einen Rat und kann man dagegen nicht dauerhaft etwas tun?

...zur Frage

Immunsystem stärken mit Medikamenten?

Hallo zusammen,

ich habe zurzeit ein ziemlich schwaches Immunsystem und wenn jemand in meiner Nähe ist, der Krank ist, bin ich es oft auch bald. Wenn mir beim Sport einmal auch nur minimal kalt ist, werde ich auch meistens krank. Das sogar im Sommer, zum Beispiel wenn es regnet.

Nun ja, ich muss auch sagen, dass ich zurzeit ziemlichem Stress ausgesetzt bin, aber kommt mir jetzt nicht mit Stressabbau und so. Das geht zurzeit nicht, denn wer beruflich etwas erreichen will, muss auch etwas dafür tun.

Dann bin ich noch im sportlichen Bereich sehr oft unterwegs, z.B. an Wettkämpfen beteiligt, was heißt, ich trainiere in einer intensiven Trainingswoche 7-12 Stunden (Ausdauersport). Solche Wochen gibt es 3 mal monatlich, darauf folgt eine Woche mit nur 50 Prozent Training. usw.

Nun denke ich, dass ich mein Immunsystem mit etwas aus der Apotheke stärken sollte, denn in dieser Jahreszeit, die jetzt kommt, wird es nicht gerade besser. Weiß jemand von euch ein rezeptfreies Medikament zum Aufbau des Immunsystems?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?