Habe ich ein Umtauschrecht bei getragener Ware?

6 Antworten

Bei einem Kauf über das Internet steht Dir zwar das Recht zu, nach Ansicht der Ware vom Kaufvertrag zurückzutreten, aber die Ware darf keine Gebrauchsspuren aufweisen.

Da die Schuhe solche offenbar aufweisen, wirst Du sie wohl auch um einiges länger als "einige Minuten" getragen haben ...

Ich fürchte, da hast du Pech gehabt.

Ein Umtauschrecht gib es nur, wenn der Händler es dir gewährt. Das kann einmalige Kulanz sein (Fragen kann man ja mal, hast du auch gemacht). Ein Umtauschrecht kann der Händler auch als Werbeversprechen nutzen ("Bei Nichtgefallen Umtauch innerhalb von 14 Tagen gegen Vorlage Kassenbon"), dann kannst du es sogar einklagen.

Außerdem hätte der Händler Gewährleistungspflicht, wenn die Ware entgegen der Beschreibung Mängel hätte.

Das liegt alles bei dir nicht vor.

Beim Internetkauf hast du anders als beim Kauf vor Ort ein Widerrufsrecht. Du kannst also innerhalb einer gewissen Frist vom Kauf zurücktreten. Dafür musst du dem Händler die Ware zurückgeben, und er dir den Kaufpreis. Wenn die Ware inzwischen beschädigt ist, dann hast du Eigentum des Händlers beschädigt und musst ihm dafür Schadensersatz leisten. Das ist ein feiner Unterschied: Die Höhe des Schadensersatzes richtet sich nicht nach dem Kaufpreis sondern nach dem Schaden, der dem Händler entstanden ist. Der Händler wird in der Regel seinen Einkaufspreis geltend machen können, möglicheweise auch noch weitere Kosten, die ihm entstanden sind. Das sollte insgessamt aber immer noch etwas weniger als der Kaufpreis sein, denn Gewinn darf er hier nicht fordern.

Aber ich denke, das ist zwar ein interessantes Thema für Jurastudenten - aber darum lohnt es sich für dich nicht zu streiten. An deiner Stelle würde ich überlegen, ob die Schuhe sich nicht doch weiten und tragen lassen oder sie an Freunde oder Angehörige denen sie passen verschenken.

 

Jurastudent :-s Darauf müsste dir jeder BWL Erstsemesterstudent ne Antwort geben können da reicht normalerweise eine fundierte kaufmännische Ausbildung ;-)

 

In den restlichen Punkten stimme ich dir uneingeschränkt zu auch bei der Aussage, dass sich ein rechtsstreit in diesem Fall nur dann lohnt wenn es sich um ein überdurchschnittlich teures Paar Schuhe handelt oder man sonst nix anderes zu tun hat ;-)

0

Soweit ich es weiß ist kein Händler verpflichtet einwandfreie Ware umzurauschen.Geschieht zwar fast immer aber verpflichtet ist er nicht.

Was möchtest Du wissen?