Habe ich ein Trauma oder so?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist schon ein heftiges Erlebnis gewesen, dessen Folgen Du nicht auf die leichte Schulter nehmen solltest. Natürlich kannst Du da mit vertrauten Menschen darüber reden. Aber dabei kann man auch mehr kaputt machen, als dass es hilft.
Ich an Deiner Stelle würde, wenn es mich wirklich belastet, professionelle Hilfe bei einem dafür ausgebildeten Psychologen suchen. In vielen Fällen (ich weiss nicht wie alt Du bist) übernimmt auch die Krankenkasse die Kosten solch einer Therapie.
Auf jeden Fall bin ich der Meinung, dass Du dieses Ezzrlebnis verarbeiten solltest und nicht immer weiter mit Dir rumschleppen solltest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von we3us
18.08.2016, 13:56

Danke erstmal für deine Antwort. :)

Bewusst belasten tut es mich halt nur, wie schon gesagt, dass ich immer Angst kriege, wenn mich jemand am Hals/nacken anfasst. Ich hab Leute öfters deshalb schon angeschrien oder so, was mich dann halt erst recht in unangenehme Situationen bringt, weil die Leute dann natürlich fragen was so schlimm ist. Ich weiß nicht, meinst du da würde ein Psychologe was bringen?

0

Hallo we3us,

Erfahrungen die einem als unangenehm und störend auffallen können das Unterbewusstsein verändern wenn man diese Situationen nicht verarbeitet. Die können so lange im Hinterkopf herumgeschleppt werden ohne überhaupt Kenntnis davon zu nehmen. Das kann dazu führen, dass man ein paar Probleme in der eigenen Person oder sogar am Körper entwickelt. Darüber zu reden ist der hilfreichste Schritt zum lösen von verspannten und unverarbeiteten Erfahrungen und das hast du an dieser Stelle sehr gut gemacht! Du kannst mit jedem darüber reden, aber am meisten hilft es mit Leuten darüber zu reden denen du am meisten vertraust und schon sehr gut kennst. Das ist die einfachste Variante zu verarbeiten.

Was auch hilft ist, wenn man sich vor dieser Situation verschließt, sich der Erfahrung zu öffnen und genau ins Detail gehen wie die Situation aussah. Es hilft sogar sich daran zu erinnern wie die exakte Umgebung aussah in der dieses Geschehen von statten gegangen ist. Jegliche Details vor Augen führen egal wie wichtig oder unbedeutend Auffälligkeiten woran hat man gedacht was stand in der Nähe Schränke Wasserspender Tische etc.

Und das wichtigste ist die geschehene Situation zu akzeptieren und zu vergessen. Somit schließt man ab und abschließen immer mit einem positiven konstruktiven Gefühl dass dich in eine gesunde Grundhaltung bringt. Wenn man sowas löst lernt man zB auch automatisch effektiver findet gute Freunde und Erfolgreich und Glücklich zu werden fällt auch viel einfacher.

Bei weiteren Fragen stehe ich gerne auch privat über PN zur Verfügung.

Grüße

Teddy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von we3us
18.08.2016, 13:46

Danke, dass du dir so viel Mühe gemacht hast :) das bedeutet mir viel! 

0

Gott, es gibt echt kranke Leute.
Tut mir leid das dir sowas passiert ist. Natürlich kann das ein Trauma hervorrufen. Erzähl das doch deinen Eltern, wenn du dich traust. Sonst gibt es den weissen Ring. Oder du sprichst mit einem Psychologen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von we3us
18.08.2016, 13:48

Danke für deine Antwort! Was genau ist denn der "weiße Ring"? :)

0
Kommentar von murasaki2011
18.08.2016, 13:54

eine Anlaufstelle für Opfer von Gewalterfahrungen. da kann man sich melden und die können einem dann verschiedene Möglichkeiten sagen, was man machen kann. oder vielleicht Kontakt mit Leuten denen ähnliches passiert ist.

1

Das klingt nach einem heftigen Erlebnis. 

Und ja, ich sehe da einen Zusammenhang zwischen dem Erlebt und der Empfindlichkeit am Hals. Wobei es natürlich nie angenehmen ist am Nacken gepackt zu werden.

Ich denke es hilft Dir auf jeden Fall diesen "Ballast" von der Seele zu reden. Versuche es zu gegebener Zeit mit einer dir vertrauten Person.

Ansonsten könnte dir vielleicht ein Training in einem Selbstverteidigungskurs oder Kampfkunst die Angst nehmen und Dir zu einem neuen Selbstbewusstsein verhelfen.

(Hilfe von professioneller Seite ist natürlich auch eine Möglichkeit. Aber hierzu braucht es vielleicht erst etwas Überwindung.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von we3us
18.08.2016, 13:52

Danke für deine Antwort :) 

Ich habe auch schonmal in einen Selbstverteidigungskurs und einen kampfsportunterricht reingeschaut (aber nicht aus diesem Grund), hat mir aber beides leider nicht wirklich zugesagt.

0

das kann schon sein. du mußt mit einen darüber reden, das kann erleichtern. du hast es noch nicht bearbeiten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke du hast ein Trauma. Du hast ja anscheinend noch mit Niemandem darüber geredet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?