Habe ich ein Recht auf Lieferung der Ware - Preisfehler?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Anfechtung wurde hier anscheinend nach § 119 BGB angefochten. Die Frist des § 121 BGB wurde nach der obigen Darstellung gewahrt. Die Rechtsfolge der wirksamen Anfechtung ist die Nichtigkeit des Vertrags.

Ansprüche aus dem Vertrag hast Du somit keine, da kein Vertragsverhältnis besteht. Wenn Dir ein Schaden entstanden sein sollte, könntest Du ggf. Schadenersatz nach § 122 BGB verlangen. Allerdings könnte hier der Absatz 2 im Weg stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RobertLiebling
20.01.2016, 13:53

Die Anfechtung wurde hier anscheinend nach § 119 BGB angefochten

Muss lauten "Die Erklärung wurde..."

0

Nein, hast du nicht. Bestelleingang ist keine Zustimmung zu deinem Kaufangebot.

Auch Schilder in Läden mit evtl falschen Preisen sind nicht bindend. Bei all dem handelt es sich um ein (unverbindliches) Angebot, so etwas darf auch falsch sein. Den Kauf müssen beide erst noch zustimmen.

Ähnlich verhält es sich mit einem Angebot beispielsweise in diesen nervigen Faltblättern, die manchmal im Briefkasten liegen. Steht da etwa eine Kafeemaschine drin, kannst du zwar hingehen und sagen, dass du sie nimmst. Ist aber schlicht keine mehr da, muss der jeweilige Laden sie nicht liefern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hinbe155
20.01.2016, 13:03

Ich habe doch sogar eine Rechnung schon erhalten, geht es noch deutlicher als das? Das ist doch eine Annahme...?!?!

0

nicht unbedingt. Es kommt drauf an, ob der Fehler klar erkennbar war. Es gab einen Fall bei Media Markt. der Fernseher stand für € 999.- ausgezeichnet da, sollte aber 1.999.- kosten. Der Mitarbeiter hatte einfach die 1 vergessen. Da es sich um einen offensichtlichen Fehler handelte hatten die Kunden keinen Anspruch auf diesen Fernseher zum ausgeschriebenen Preis. War es dir klar, dass das ein zu günstiger Preis ist, hast du kein Anrecht auf die Ware zu dem Preis, Es müsste ein neuer KV geschlossen werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag mal die Leute auf mydealz ob sie das dürfen. ^^ Natürlich dürfen sie deine Bestellung stornieren, genau wie du jederzeit vom Vertrag zurücktreten darfst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RobertLiebling
20.01.2016, 13:51

genau wie du jederzeit vom Vertrag zurücktreten darfst.

Darf man das? Jederzeit? Gibt's dazu auch eine Rechtsgrundlage?

0
Kommentar von MadXMario
20.01.2016, 14:12

312g BGB müsste das sein (der Punkt mit Fernabsatzverträgen und dem Wiederrufsrecht, kann grad nicht nachschauen).

0

Was möchtest Du wissen?