Habe ich ein Recht auf fristlose Kündigung bei nicht Annahme meiner Zahlungen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wieso sollte sich ein besonderer Kündigungsgrund ergeben, wenn dein Zahlung nicht entgegen genommen wird? Sorge dafür, dass das Geld zur Verfügung steht, wenn es eingefordert wird. Mahngebühren brauchst du nicht zu akzeptieren.

Nachfragen bei Unternehmen solltest du grundsätzlich schriftlich erledigen, damit du deine Bemühungen dokumentieren kannst.

silbot95 07.09.2014, 16:01

Die Besonderheit des Kündigungsgrundes ist, dass ein Vertrag zwischen mir und Vodafone geschlossen wurde in dem ich mich als Leistungsnehmer verpflichtet habe meine Rechnungen zu zahlen. Vodafone als Leistungsgeber hat sich verpflichtet meine Zahlungen über Bankeinzug entgegen zunehmen. Vodafone hat also den Vertrag gebrochen.

Mir ist schon klar, dass ich die Mahngebühren nicht bezahle, allerdings habe ich auch keine Lust, dass wegen solcher Sachen negative Einträge in meiner Schufa stehen. Außerdem möchte ich nicht immer selber überweisen müssen.

0
DerHans 07.09.2014, 16:03
@silbot95

Geldschulden sind "Bringschulden". Du bist also für die rechtzeitige Zahlung (also Überweisung) verantwortlich

1
silbot95 07.09.2014, 16:08
@DerHans

Dann soll Vodafone mir doch bitte schriftlich geben, dass ich jetzt Selbstzahler bin. Denn ansonsten weiß ich auch gar nicht wohin ich das Geld überweisen soll.

0

Nein, hier liegt kein Vertragsbruch vor, das ist kein Grund für eine fristlose Kündigung.

Du hättest längst merken müssen, dass das nix abgebucht wird und dann entweder selbst überweisen oder zumindest anrufen.
Du hast eine Bringschuld gegenüber Vodafone.

Ging mal eine Zahlung zurück? Bei vielen Telefonanbietern steht in den AGBs, dass in diesem Fall der Bankeinzug erlischt.

Du hast natürlich kein Recht auf eine fristlose Kündigung weil Vodafone nichts von deinem Konto abbucht. Viel mehr solltest Du den Betrag dann überweisen. Vodafone hat die Leistung ja erbracht. Du hast auch kein Recht auf Bankeinzug.

silbot95 07.09.2014, 16:04

Wenn Vodafone den Bankeinzug anbietet müssen sie ihr Geld auch auf diesem Wege holen. Im Vertrag steht ja, dass ich für ausreichend Kontodeckung zu sorgen habe.

0
Messkreisfehler 07.09.2014, 16:06
@silbot95

Und wenn Vodafone nichts abbucht, dann MUSST du den Betrag überweisen, was ist daran so schwer zu verstehen?

0

Wenn sie deine Zahlung nicht angenommen haben, dann hast du das doch sicher bemerkt. Folglich fragt man sofort nach und läßt nicht erst ein paar Monate vergehen.

Und natürlich steht die Bankverbindung von Vodafone auf allen Rechnungen und auch im Internet. Mußt sie nur suchen.

Das ist von deiner Seite kein Kündigungsgrund.

Nein - eher bekommst du einen Anwalt auf den Hals gehetzt.

Warum redest du nicht mit denen?

silbot95 07.09.2014, 16:02

Ich habe schon mit Vodafone gesprochen - mehrmals. Mir wurde immer wieder gesagt ich solle doch einfach abwarten.

0
Messkreisfehler 07.09.2014, 16:06
@silbot95

Gesprochen...

Also hast du rein gar nichts schriftlich in der Hand, kannst also nichts davon beweisen...

0
silbot95 07.09.2014, 16:09
@Tina2012

Das wird dann jetzt wohl mein nächster Schritt sein!

0

Was möchtest Du wissen?