Habe ich ein Recht auf ein Monatsjournal der Arbeitszeiten vom AG?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Verrechnung mit Urlaub ist ohnehin unzulässig.

Der ArbG muss natürlich den Nachweis über die angeblichen Minusstd. erbringen, wenn er dir diese in irgend einer Form anlasten will. Die registrierten Stempelzeiten sind immerhin das Dokument, auf dessen Basis er diesen Anspruch stellt. Also solltest du das auch einsehen dürfen. Normalerweise sind Zeiterfassungen Bestandteil der Personalakte (und sei es eine Nebenakte), in welche der ArbN Einblick nehmen darf.

Nightstick 03.07.2013, 20:53

Zeiterfassungsbelege/-ausdrucke gelten als Anlage zur jeweiligen Lohn- und Gehaltsabrechnung (und daher nicht als Bestandteil der Personalakte), und sind dem Mitarbeiter (spätestens bei dessen Nachfrage) auszuhändigen!

Sog. "Nebenakten" sind ohnehin unzulässig.

0
ralosaviv 19.07.2013, 00:14
@Nightstick

Danke fürs Sternchen.

@nightstick: Zeiterfassungsbelege werden selbstverständlich Bestandteil der PA. Ob eine Kopie als Anlage zur Lohn- und Gehaltsabrechnung auszuhändigen sein soll, ist nach meinem Kenntnisstand in keinem Gesetz geregelt. Dass sie allerdings im Rahmen von BP vorgelegt werden müssen (SFN-Zuschläge z. B.), steht in den LStR!

Darüber hinaus sind Nebenakten sehr wohl zulässig. Es muss lediglich aus der Hauptakte ersichtlich werden, dass es weitere (Neben)Akten gibt! Dazu reicht ein einfacher Vermerk.

s. a. http://www.arbeitssicherheit-betriebsrat.de/newsletterarticle.asp?his=5097.2569.7185&id=13262

0
Nightstick 19.07.2013, 00:30
@ralosaviv

@ralosaviv: Der Begriff "Personalakte" ist sehr weit gefasst. Streng genommen ist dann auch die Lohn- und Gehaltsabrechnung Teil der Personalakte.

Wo steht, dass Nebenakten zulässig sind?

Insgesamt aber gut, dass Du alles besser weißt... Guten Tag!

0

ich glaube mir wurde die Eingliederungszeit 2 Wochen a 4 Stunden abgezogen obwohl das noch über die Krankenkasse lief . Rente seit einer Woche hinterher um zu wissen warum ... Auf der Stempeluhr habe ich noch immer Ca 500 soll stehen nach meinem Unfall

Nightstick 03.07.2013, 20:57

Bitte antworte nicht auf Deine eigene Frage - das sehen die Leute nicht, die Dir geantwortet haben! Benutze die Kommentar-Funktion der jeweiligen Antwort!

0

Ja das Recht hast du natürlich, du musst es ja nachvollziehen können, wann du ins Minus gekommen bist.

Was möchtest Du wissen?