Habe ich ein Recht auf Bafög wenn mein Vater viel Verdient?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

... wurde denn ein Stipendium geprüft, wie z.B. vom ev. Studienwerk Villigst?

...zudem kann doch das Kind elternunabhängige Vorausleistungen beantragen, wenn denn die Eltern finanziell nicht können oder nicht wollen. Eigentlich ganz einfach, oder? Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Vater bleibt dein Vater, egal welcher Kontakt besteht. Und somit ist er dir gegenüber auch unterhaltspflichtig. Und deswegen gibt es bei diesem Gehalt auch 0€ Bafög, sondern eben Unterhalt.

Mit 18 hast du Rechte und Pflichten bekommen. Es ist deine Pflicht für dich deine Rechte zu fordern. Wenn deine Mutter eben nicht viel verdient, dann beantrage Bafög. Dein Vater muss dann sein Einkommen offenlegen und die Differenz bis zum Höchstbetrag zahlen. Tut er das nicht, dann musst du dir dieses Recht eben einklagen. Dabei hilft dir dann auch da Bafög-Amt mit dem Vorausleistungsantrag.

Eigentlich gibt es da gar kein Problem. Dein Vater ist zur Mitwirkung gesetzlich verpflichtet und genauso eben dafür dich in deiner Erstausbildung mit seinen Mitteln zu finanzieren.

Wenn du das gar nicht willst (einfach aus Stolz), dann nimm einen KfW-Kredit auf. Dann bist du ganz alleine für dich und deinen Kredit zuständig und musst niemandem "auf der Tasche liegen" außer dir selbst. Für was du dich entscheidest, bleibt alleine dir überlassen. Auch diese Entscheidung ist ein Recht, das du mit Volljährigkeit bekommen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab deinem 18 Lebensjahr musst du deine Unterhaltsansprüche selber bei beiden Elternteilen geltend machen !

Bei diesem Einkommen steht dir kein Bafög - zu und auch bedeutend mehr Unterhalt.

Einfach Antrag auf Bafög - stellen,dann müssen die Eltern Auskunft über das Einkommen geben und dann wirst du einen Ablehnungsbescheid für das Bafög - bekommen und darin wird dann sicher stehen 0 Anspruch und was dir zustehen würde und das muss du dann selber einfordern.

Wenn du das Einkommen einigermaßen kennen würdest,dann könntest du dir den evtl.Anspruch auf Bafög - von einem kostenlosen Rechner aus dem Internet berechnen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst kein BAFÖG bekommen, da Dein Vater bis zum Ende Deiner ersten Ausbildung für Dich zahlen muss.

Notfalls muss Deine Mutter oder Du selbst (solltest Du volljährig sein) einklagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Handelt es sich bei deinem Studium um deine erste Ausbildung, so hast du noch einen Unterhaltsanspruch an deine Eltern - beide, den du aber selbst bei ihnen geltend machen musst.

Anspruch auf BAföG hättest du, wenn deine Eltern dir aufgrund ihrer Einkommen weniger Unterhalt leisten könnten, als dir laut "unterhaltsrechtlichem Bedarf" zusteht.

Würdest du einen BAföG-Antrag stellen, wären deine Eltern auskunftspflichtig bezüglich ihrer Einkommen. Wenn das BAföG abgelehnt würde, weil dein Vater zu viel verdient, müsstest du den Unterhalt bei ihm aber selbst erst einfordern, ggf. einen "Titel" gegen ihn ausstellen lassen.

Die Mutter kann dir ihren möglichen Unterhaltsanteil in Form von Verpflegung und Unterkunft statt Bargeld gewähren und das Kindergeld dazu verwenden, solange du noch bei ihr wohnen kannst. Erst wenn du ausziehen müsstest (zu weiter Weg zu Uni...), müsste sie das Kindergeld an dich weiterreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
27.10.2015, 09:34

... selten so gelacht! Kein Kind muß sich so etwas antuen, so jedenfalls die gesetzlichen Vorgaben. Es kann von Beginn an elternunabhängige Vorausleistungen beantragen und dann prüft das Land bzw. die Stadt, ob die Eltern zu leisten haben oder nicht. ... aber dann eben nicht nach dem BAföG mit seinen läppischen Pauschalen, sondern nach dem deutlich besseren BGB. ... ein gewaltiger Unterschied.

0

Hi,

das kann man so einfach nicht sagen. Es kommt drauf an wie genau das Einkommen deines Vaters strukturiert ist. Das wirst du so wahrscheinlich nicht einsehen können, zb mehr Freibeträge durch weitere Kinder etc.

Beantragen kannst du Bafög auf jeden Fall, der Antrag wird dann geprüft und ggf, bekommst du dann Bafög. Das zuständige Studentenwerk wird sich dann das Einkommen deines Vaters genau anschauen und auf Basis dessen eine Entscheidung fällen. Du solltest aber so früh wie möglich den Antrag stellen, da du erst ab Antragstellung Unterstützung bekommst. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannst du dir sparen. Du kannst von deinem Vater einen ordentlichen unterhalte fordern (und auch durchsetzen). Wenn du das nicht willst ist das deine Sache aber kein Grund dazu das du Bafög bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
27.10.2015, 09:29

... und warum sieht das das BAföG ganz anders?

0

Ich würde mal einen Anwalt beauftragen, um deinen Unterhalt neu berechnen zu lassen. Vielleicht auch für die Jahre rückwirkend . Und dann auch für die Zukunft , für dein Studium. Deine Mutter reisst sich den A..  auf, und der Erzeuger zahlt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist nicht Bafog berechtigt. Die Leute vom Amt werden dir sagen, dass dein Vater verpflichtet ist und dir Unterhalt zahlen muss. Was die Beziehungen angeht ist es denen völlig egal wie es aussieht. Ich musste auch klagen und verdiene selber noch 300 im Monat. Hatte selbe Situation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
27.10.2015, 09:31

... und warum sieht das das BAföG ganz anders? ... kein Kind muß klagen, wenn, dann gegen das Studentenwerk bzw. seiner vorgesetzten Behörde (Stadt/Land).

0

naja deine eltern sind verpflichtet dir unterhalt zu leisten in form eines dach über dem kopf oder wenn das halt nicht mehr der fall ist in geld...diese ansprüche hast du solange bis deine ausbildung/studium fertig ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spezialwidde
26.10.2015, 20:14

Naja, nicht ganz ;-) mit 25 hat der Gesetzgeber doch ein Ende der Fahnenstange gesetzt.

0

Was möchtest Du wissen?