Habe ich ein Anrecht auf genaue Dokumente über die Inspektion?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Natürlich werden alle Fahrzeuge (Fahrgestellnummer,Schlüsselnummer )  und Namen (Firma) im System gespeichert und die Geschichte des Fahrzeugs festgehalten. Es ist absolut kein Problem dort sich zu melden und zu fragen was alles mit dem Fahrzeug geschehen ist und ob es überhaupt dort zu Inspektion war. Wenn das Verhalten des Händlers so komisch ist würde ich mich erst recht hinterfragen. Es kann sein das er nur den Ölwechsel getätigt hat und fertig oder auch im schlimmsten Fall nur einen Aufkleber dran gemacht, denn diese Aufkleber kann im Shop für Ersatzteile mitnehmen (kostenlos)

Nachträglich hat man keinen Anspruch. Das muss bei der Auftragserstellung vereinbart werden.

Du setzt also mit Deiner Werkstatt einen Vertrag darüber auf, daß sie Dir hinterher verraten, was gemacht wurde?? Ist das Dein Ernst?

0
@fluffy1008

Inspektion heißt vor allem Kontrollieren. Wenn du nachträglich schriftlich haben willst, was alles kontrolliert wurde, bedeutet das Mehrarbeit, die vergütet werden muss.

0

Einen Rechtsanspruch hast du nicht. Du hast die Inspektion ja auch nicht bezahlt, sondern der Händler. Der Stempel im Serviceheft muss dir also schon reichen.

das sind Inspektionen die vom Hersteller empfohlen werden. Die Werkstatt schreibt dir rein was du willst. Wenn genau wissen willst was bei 80.000 km empfohlen wird schreibst du an den Kundendienst des Herstellers.

Ich möchte einfach nur dokumentiert haben, was außer Öl und Filter tatsächlich gemacht wurde und nicht nur einen nichtssagenden Stempel.

0

Was möchtest Du wissen?