Habe ich ein Alkoholproblem was meint ihr?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

"Regelmäßig" ist ein relativ dehnbarer Begriff. Wenns nur regelmäßig am Wochenende ist, kanns in Ordnung sein. Wenns regelmäßig jeden Tag nur ein Bier ist, ebenfalls. Wenn es aber regelmäßig mehrmals unter der Woche, mehr als ein oder zwei Flaschen Bier sind und du keine Woche mehr ohne Alk aushälst, dann ist das ein Zeichen für Sucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von undNichtAnders
18.11.2016, 07:00

"Regelmäßig" ist ein relativ dehnbarer Begriff. Das stimmt genau.

Es gibt keine garantiert sicheren Mengen. Das hängt von zu vielen Faktoren ab. Der eine wird ein tägliches Bier ein Leben lang wegstecken, ein anderer wird so anfangen und in der Gosse landen.

Der Faktor, den man mit berücksichtigen muss ist die Auswirkung auf die Psyche und das Leben. Wenn jemand sich fragt, ob er abgängig ist, sollte er sich selbst diese Frage schon ausführlich beantworten. Da reichen keine Mengenangaben und "Richtwerte".

0

Die Frage ist ob du eine soziale Phobie hast, also Probleme mit deinen Mitmenschen zu reden oder umzugehen und desewegen zu viel trinkst. Wenn das so wäre gibt es Möglichkeiten dies zu therapieren. Frag mal deine Hausarzt danach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst eine Angststörung nicht mit Alkohol heilen. Alkohol löst Angst nur vermeintlich, auf lange Sicht verstärkt er sie. Durch die Betäubung lernst du nicht, mit deiner Angst umzugehen. Es wird immer schlimmer.

Das weißt du alles längst.

Dir geht es dreckig und du suchst nach einer Lösung.

Tu etwas für dich. Alle Probleme lassen sich in den Griff bekommen.

Suche dir Hilfe. Egal ob du beim Arzt, bei der Telefonseelsorge, einer Selbsthilegruppe, der Suchtberatung oder einer vertrauten Person anfängst, über deine Situation zu reden, du wirst einen Weg finden, der für dich richtig ist. Nur sei damit bitte nicht allein.

Ich wünsch dir was.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast 2 Probleme: Alkohol und psychische Probleme. Du solltest dich SOFORT in ärztliche Behandlung begeben!

Wieso haben deine Eltern bisher nichts bemerkt und nichts unternommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EinwegAccount1
18.11.2016, 06:47

Ich bin Erwachsen und wohne alleine haha

0

Das ist ein Alkoholproblem, auf Dauer keine gute Lösung. Du brauchst einen Psychiater und richtige Verhaltenstherapien mit guter Abstimmung der Medizin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"ich trinke seit vier jahren regelmäßig und gerne alkohol" - du hast dir deine frage selbst beantwortet ohne es zu merken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist das, was man landläufig ,einen Quartalssäufer nennt und ja Du erfüllst damit die Vorraussetzung zum Alkoholiker.

Desweiteren, hast Du noch andere Probleme,die einer ,,Geschlossenen" würdig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EinwegAccount1
18.11.2016, 06:46

haha, was soll das denn heißen

0

Was möchtest Du wissen?