Habe ich diese Physikaufgabe zur Elektrizitätslehre richtig gelößt?


09.10.2020, 15:53

Das ist meine Rechnung.

2 Antworten

Aluminium: ρ = 0,0278

Durch die Formel zum Leiterwiderstand kommst du auf A= (ρ*l)/R

P = U*I = U^2/R --> R = U^2/P

Es fallen 50MW ab, Also hast du einen Widerstand von 2888 Mega Ohm. In die Obere Formel eingesetzt ergibt das A = (0,0278*2500000m)/2888000 = 0,02406m^2.

Die Leitung hat also eine Querschnittsfläche von 2,406cm Die Ungenauigkeit kann von dem eventuell gerundeten Leitwert des Aluminiums kommen.

Tipp für deine nächste Frage: Gib eventuelle Rechenwege direkt mit an, dann kann man dir schneller helfen :D

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Abitur Physik und Mathe

Edit: Ich habe Die Querschnittsfläche versehentlich nicht korrekt in cm umgerechnet. 0,02406m^2 sind selbstverständlich 240,6cm^2

Die Leitung hat also einen Durchmesser von 17,5cm

0
@Halswirbelstrom

Habe ich mich auch erst gefragt, aber so spontan können natürlich rechenfehler in meiner erklärung vorkommen. Andernfalls sind die Werte von 1GW auch etwas hoch gegriffen, und Leitungen im Höchspannungsnetz sind schon sehr dick. Im zweifel einfach mal meine rechnung prüfen :)

0
@AltFVier

Abgesehen davon, dass diese Leitungen eine mit Aluminium ummantelte Stahlseele besitzen, erfolgt die Übertragung der elektrischen Leistung im Dreiphasensystem. Insofern ist allein schon die Aufgabe m.E. laienhaft gestellt.

LG H.

0
@Halswirbelstrom

Das ist Schulphysik, ich kann durchaus nachvollziehen, dass der Bezug zur Realität fehlt, aber es geht hier lediglich darum, anhand der zwei Formeln das Ergebnis herleiten zu können.

0

Rechenweg ist richtig

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Mathematik und Naturwissenschaften

Was möchtest Du wissen?