Habe ich die richtige Arbeit für mich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also ein Beruf der dir keinen Spaß macht bringt dir nichts. Schaue dich doch lieber nach etwas Anderem um.

Büro ist so viel einfacher und entspannter? Dann warst du wohl noch nie in einem Praktikum in einem Büro. Die Arbeit ist sehr anstrengend, man muss sich viel merken und man muss auch schnell arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auch im büro muss man arbeiten um sein geld zu verdienen. ob es einfacher und entspannter ist als den friseurberuf wage ich zu bezweifeln. es sind halt zweierlei paar schuhe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn dir der Beruf keinen Spaß macht dann bringt das absolut nichts. Du kannst jederzeit die Ausbildung abbrechen und eine neue anfangen. Ich kenne jemanden der hat Kochgehilfe gelernt und hat nach zwei Jahren Ausbildung abgebrochen und macht jetzt eine Lehre zum Elektroniker. Du siehst alles ist möglich in der heutigen Zeit. Ausbildung abbrechen ist nie gut, aber machmal halt notwendig. Wenn man echt gar keinen Spaß am Beruf hat und fest entschlossen ist, einen anderen zu erlernen, dann bricht man ab.

Aber mal so ne Randinfo: Hast du eigentlich na Ahnung wie es in einem Büro zu geht? Leicht und entspannend ist das definitiv auf gar keinen Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sophieD2604
23.05.2016, 13:36

Erstmal vielen Dank für Antwort.
Eigene Erfahrung habe ich noch nicht gemacht, nur wird es mir immer so schön geredet. Meine Freundinnen sind fast alle ins Büro gegangen und erzählen mir, dass sie nichts machen müssen und wenn sie keine Lust haben, dann machen sies später. Sie dürfen kommen und gehen wann sie möchten, hauptsache sie kommen auf ihre 8 Stunden. Ich will natürlich was zu tun haben, das klingt so als wär ich stinkfaul, nur find ich, ich habs mir schwieriger gemacht. Vor allem nach der Ausbildung und mehr Geld wäre es auch.
Wäre es dir das Wert, oder wie ist deine Einstellung dazu?

0
Kommentar von sophieD2604
23.05.2016, 21:23

Deine Ansicht der Dinge hat mich wirklich weiter gebracht. Du hast mir ehrlich und direkt deine Meinung geschildert und dafür bin ich dir dankbar. Ich werde meine "Meinung" nochmal überdenken.

1
Kommentar von sophieD2604
24.05.2016, 22:13

Ja man muss immer positiv denken, auch die guten Seiten seiner Arbeit sehen, dass jeder schlechte Tage hat, aber man ehrlich zu sich sein muss, aufhören sich selbst mit anderen zu vergleichen. Das ist immer schlecht. Auch wenn der Weg schwer wird, dafür hat man es später um so besser

Wie meinst du 'bei uns'? Mir kommt es auch so vor, als hättest du Erfahrung in dem Beruf. Ich würde mich freuen, wenn du mir darüber erzählen könntest und ob du schon Erfahrungen mit herumreisen und Bühnenshows hast!

0

Wenn Du an "Aaufstieg" und Weiterentwicklung denkst, wird Dir das in keinem Beruf einfach so geschenkt, arbeiten musst Du ebenso in jedem Beruf und die Anzahl der Urlaubstage liegt im Berufsleben halt generell weit unter denen der Ferienzeiten, die man als Schüler/in hat   . . .  das ist völlig normal.

Wenn Du allerdings definitiv den Eindruck hast, dass einer der kreativsten Berufe, der auch noch vielseitiger und abwechslungsreicher ist, als eben die meisten anderen Berufe, definitiv gar nichts für Dich ist, dann solltest Du Dich logischerweise nicht damit quälen, quasi "unter Zwang" zu arbeiten, nur weil Du jetzt schon eine Ausbildung in diesem Beruf angefangen hast.

Logischerweise kannst Du eine Ausbildung jederzeit abbrechen und eine andere Ausbildung beginnen ... oder eben auch erst einmal noch eine weiterführende Schule besuchen.

Sprich darüber einfach mal sowohl mit Deinem/r derzeitigen Chef/in als auch mit einem Berufsberater .... die kennen sich bestens aus und können Dich auch entsprechend beraten .... auch bezüglich der Vorgehensweise und der Möglichkeiten.


Toi toi toi, alles Beste für Deine Zukunft und dafür, dass Du DEN Beruf/DIE Arbeit findest, die Dich wirklich happy macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sophieD2604
23.05.2016, 17:57

vielen Dank! hast mir sehr gut geholfen

0

Bist du noch in der Probezeit? Wenn ja mach doch einen Aufhebungsvertrag

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Andreas Schubert
23.05.2016, 13:21

Sie ist in der Ausbildung im ersten Lehrjahr  ... aber das hatte Sie auch auch so geschrieben.

0

Was möchtest Du wissen?